1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Behindertenausweis???

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Steffi26, 4. Oktober 2007.

  1. Steffi26

    Steffi26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Hallo zusammen:)
    ich bin neu hier wie man ja sehen kann:D
    Und zwar habe ich da mal ne bestimmt Frage!!!

    Als letztes Jahr bei mir Fibromyalgie festgestellt wurde und ich nach 5 monatiger Wartezeit endlich behandelt wurde,habe ich mir so weiter gar keine Gedanken gemacht!!
    Ich habe Spritzen und Tabl bekommen und mir ging es wieder richtig gut!!

    Nun meinte meine Tante(nachdem ich ihr sagte das ich wieder Schmerzen bekomme) das ich einen Behindertenantrag stellen kann!!!(ahja meine Tante hat es auch Fibro,aber auch keine Ahnung wegen dem Schein;) )

    Wer hat auch diese Krankheit ???
    Wer hat darauf auch einen Antrag gestellt???
    Wo bekomme ich so einen Antrag her???

    Es wäre super wenn mir jemand helfen könnte!!!!

    Ich sage mal bis später:)
    Lg
    Steffi
     
  2. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    ......Herzlich willkommen........

    Hallo Steffi,

    Herzlich willkommen hier im Forum,hier sind viele die dir weiter helfen können.......

    ich hab zwar kein Fibro,aber lupus ....ich hab auch einen Antrag gestellt, allerdings habe ich die Papiere schon in der klinik bekomen,ich glaube die Papiere bekommst du beim Versorgungsamt .....


    Wünsche dir alles gute und viel Glück!!!!!:cool:

    cucu steff:) :o :p :rolleyes: ;) :cool:
     
  3. Steffi26

    Steffi26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Hallo ,
    danke für deine Antwort!!:)
    Ich war aber nie in einer Klinik es wurde bei mir beim Rheumatologen festgestellt und das relativ schnell.Innerhalb von 20 Minuten:confused: ????
    Bei mir ging es los im Juni 06 und im Juli 06 konnte ich mich kaum noch bewegen und im August war dann ganz vorbei!!
    Eine Klinik hätte erst nun also im Oktober 07 für mich einen Termin gehabt und das wäre defintiv zu spät gewesen.
    Dann habe ich im Oktober 06 einen Rheumatologen gefunden und einen Termin innerhalb von 2 Wochen bekommen.
    Als ich da ankam wollten sie mich nicht behandeln da ich nicht in einer Klinik war.
    Da habe ich denen erstmal klar gemacht das ich dringend Hilfe brauche da ich nur noch Schmerzen habe nichts mehr machen konnte ausser liegen.
    Naja und dann haben sie mich dran genommen.
    Wie geschrieben innerhalb von 20 Minuten stand die Diagnose.
    Eine paar Fragen beantwortet eine paar Punkte am Körper abgesucht und ertastet.
    Habe Tabl bekommen aber die haben geholfen das war mir schon mal wichtig.
    Seit dem war ich nicht mehr da,da meine Schmerzen sich in Grenzen hielten,aber bei diesem Wetter leide ich wieder ganz stark darunter.:(
    Deswegen weiß ich gar nicht ob ich überhaupt Anspruch auf einen Behindertenschein habe.
    Mich haben auch Freunde und Familie darauf hingewiesen.
    Mhh:confused:

    Lg
    Steffi
     
  4. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Steffi,

    Du must aber ganz dringend wieder zu einem Rheumatologen. Dir sollten doch die richtigen Basismedis gegeben werden, d.h. angepaßt werden. Das kann ganz bestimmt nicht innerhalb von 20 Minuten erfolgen, da kann der Arzt noch so gut sein. Was nimmst Du denn eigentlich? Und einen Behindertenschein kannst Du immer beantragen, d.h. beim zuständigen Versorgungsamt einen Antrag auf Schwerbehinderung stellen. Bei diesem Antrag solltest Du sämtliche Arztbriefe und Untersuchungsergebnisse in Kopie mitschicken, damit die dort gleich Unterlagen haben. Aber bist Du denn sicher, dass es "nur" Fibro ist, kann da nicht noch etwas anderes dahinter stecken? Das "nur" schreibe ich deshalb, weil so vom VA argumentiert wird. Die schieben das Fibro immer noch auf die Psycho-Schiene, was es eindeutig nicht ist. Wir wissen das alle, aber die Herrschaften von den Ämtern ist das immer noch neu, dass Fibro eine eigenständige Erkrankung ist. Das Formular bekommst Du entweder in Deiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung oder vom VA direkt.

    Viele liebe Grüße

    Marion
     
  5. Steffi26

    Steffi26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Hallo Marion,
    danke für deine Antwort!!!
    Ich habe Prednisolon und Diclofenac genommen.
    Ja das mit der Psychischen Sache stimmt so wohl auch ein bischen.
    Bei mir ist es letztes Jahr ausgebrochen nachdem ich sehr viel Stress auf der Arbeit (Hotel) und gleichzeitig auch noch zu Hause hatte.

    Ich war bei mehreren Ärzten,beim Hausarzt,bei einem anderen Rheumatologen,beim Orthopäden und dann war ich noch in einer Röhre ich weiß nicht mehr was das war.
    Ich musste was gespritzt bekommen und musste danach sehr viel trinken damit es sich um meine Knochen legt.Wurde dann wie geröngt.Aber da konnte man auch nichts sehen.
    Tja und meine letzte Hoffnung war halt dieser Arzt.
    Also an Briefen wird es da nicht wirklich viel geben.

    Aber ich weiß auch das es nicht mehr an der Psyche liegen kann,da meine Tante es auch hat ich keinen Stress mehr habe ,also Zuhause ist wieder alles in Ordnung und arbeiten gehe ich im Moment nicht,ja doch einmal die Woche 1 1/2 Std putzen.

    Und ich habe gemerkt wenn es kalt wird oder ich viel gearbeitet habe (zuhause),oder es regnet draussen ist es für mich sehr schwer mich ohne Schmerzen zu bewegen.
    Selbst das schreiben hier da tun mir die Arme sehr weh.

    Ja ich werde nochmal einen Termin machen bei dem Arzt und da nochmals vorsprechen und dann sollen sie mir mal was mitgeben.

    Lg
    Steffi
     
  6. doris

    doris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    Hallo Steffi,
    verstehe ich es richtig,dass Du jetzt gar keine Medikamente mehr nimmst?
    Wie meine Vorschreiberinnen Dir schon den Rat gegeben haben,noch einmal zum Rheumatologen.
    Ich wünsche Dir eine gute Besserung
    Doris
     
  7. lissi805

    lissi805 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Sohn 14 hat auch eine Fibro ist zur Zeit in der Klinik.der sozialdienst hat auch geraten einen Ausweiss zu beantragen.
    ER hat sehr starke Schmerzen die seinen Alltag einschränken, kann nur 2-4 Std in Schule gehen Zur Zeit kann er nur kurze Strecken laufen , die Treppen kaum steigen, kann sich vor Schmerzen nicht gut bewegen.
    Als Medi. nimmt er 750 Proxen und abends 500mg paracetamol.
    ISG wird noch Mrt gemacht, ist aber schon mal mit Lederlon eingespritzt worden , hat geholfen. wird alles noch beobachtet , da er HLa-b27 positiv ist und Mutter Bechterew hat.
    er hat auch noch M.Basedow.
    bin mir unsicher , soll ich Ausweiss für ihn beantragen ?Wäre über Rat dankbar.
    Gruß Lissi805
     
  8. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Jungendliche und Behinderung

    Liebe Lissi,

    ja natürlich solltest du den Ausweis für das Kind beantragen.

    Sofort auf das Amt für Versorgung gehen, notfalls bei Problemen auch das Jugendamt ansprechen.

    Alles Gute und vielleicht auch baldige Besserung

    wünscht

    Pumpkin