1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beginn einer Endlosgeschichte ... oder was?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Susanne L., 15. Mai 2007.

  1. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass jetzt eine lange, lange Geschichte begonnen hat für mich, die Geschichte von der Suche nach einem (guten) Rheumatologen, der mir wirklich hilft. Aber vielleicht hab' ich bisher auch alles verkehrt gemacht, wer weiß!

    Fehler Nr. 1 - ich fragte bei meiner KK nach, ob die mir jemanden benennen können. Machten die sogar, und ich ging auch hin. Bloß, der Mensch war zum einen total überlastet und ließ sich das auch anmerken. Innerhalb von 15 min stand ich wieder auf der Straße, obwohl es in dieser mein allererster Besuch in dieser Praxis war. Nun, es war auch der letzte! Zum anderen, Internist ist er wohl - jedoch die Zusatzbezeichnung "Rheumatologe" tauchte nirgendwo auf; auch im Nachhinein nicht, in keiner Ärzteliste, nicht im Telefonbuch - überhaupt nirgends. War offensichtlich eine Fehlinformation von der KK. Hm, naja. Wie kann man auch so dämlich sein, DORT nachzufragen, wo's gescheite Ärzte gibt.

    Fehler Nr. 2 - ich hörte mich um, schaute ins Telefonbuch, ins Internet, fragte bei der Rheuma-Liga. Bekam so viele Namen, Adressen und Informationen, dass es mich förmlich erschlug! Hatte Mühe, alles einigermaßen zu sichten und zu sortieren.

    Fehler Nr. 3 - ich rief verschiedene dieser Spezies an und bat um einen Termin:

    Erste Praxis - ich wähle, es kommt das Besetztzeichen. Ich versuche es noch einmal. Wieder besetzt. Probiere es erneut. Besetzt. Versuche es wieder. Wie oft, ich zähle schon nicht mehr. Besetzt. Besetzt ... besetzt. Ich gebe auf!
    Zweite Praxis nimmt keine neuen Patienten mehr auf. Total überlastet, die Sprechstunden gehen schon manches Mal bis 22 Uhr, das ist schon bald nicht mehr zumutbar. Na gut.:(
    Dritte Praxis - die Frau Doktor ist voll ausgelastet! Es sei denn, Sie bitten Ihren Hausarzt, für Sie einen Termin zu vereinbaren. Dann könnte es klappen. Was denn nun, ist sie ausgelastet oder nicht??!:mad:
    Vierte Praxis - die Sekretärin ist krank, da können zurzeit keine Termine gemacht werden; die Wartezeiten sind ohnehin lang (also mit anderen Worten: Versuchen Sie es lieber gleich woanders). Nein, wann die Sekretärin wieder da ist, wissen wir auch noch nicht. :confused:
    Vierter Versuch: Ich probiere die Kontaktaufnahme über Internet und so einen Termin zu bekommen. Fehlanzeige. Es kommt gleich gar keine Antwort.


    Inzwischen ist eine Woche vergangen, ich hab noch immer keinen Termin, es geht mir langsam aber stetig immer schlechter, und unser Hausarzt hat ab heute Urlaub. Habe irgendwie das dumme Gefühl, langsam wird es eng für mich.
    Also es reicht mir. Musste einfach mal Dampf ablassen.

    lg an alle
    Susanne
     
  2. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Oje, das hört sich nicht gut an, aber leider ist das Gang und gebe bei Rheumatologen.... :(

    Wenn es Dir so schlecht geht, versuche doch vielleicht eine Aufnahme in einer Akutklinik ?
     
  3. Claudia1967

    Claudia1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,

    das kommt mir so bekannt vor und ich sage nur: Willkommen im Club:(

    Auch ich habe riesen Probleme einen Termin zu bekommen. Mein HA muss nun einen ausgefüllten Fragebogen an die Praxis faxen.

    Ich weiß überhaupt nicht was er da für Fragen beantworten muss/soll und ob ich dadurch an einen Termin gelange steht auch noch in den Sternen.

    Das Ganze geht jetzt schon 1 Woche hin und her und mir gehts auch immer schlechter.

    Wo das Ganze mal endet weiß ich nicht.

    Gruß
    Claudia


    P.S. Hätte Dir leiber einen Tipp gegeben aber ich weiß leider auch nicht weiter in der Beziehung:confused:
     
  4. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Bitte such dir einen Rheumatologen aus der Liste aus, welche du links unter "Emphelenswerte Rheumatologen" auf dieser Seite findest. Wenn du dort keinen Termin bekommst, geh als Notfallpatient dort hin oder lass dir einen Termin durch deinen HA oder dessen Vertretung vereinbaren.

    Gruß

    Uli
     
  5. trixie

    trixie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im schönen Odenwald.
    Hallo, willkommen im Club. Warte auch auf meinen Termin den habe ich im September. Werde aber nächste Woche mit einer Überweisung einfach als Notfallpat. dort auftauchen, auch wenn ich den ganzen Tag warten muß! Kann dir nur raten, daß auch so zu machen. Es ist schon ein Kreuz, aber es gibt halt viel zu wenige Rheumadocs. Ich habe auch ca. eine Stunde Fahrtzeit und das ist der Nächste! Halte durch liebe Grüße Steffi.
     
  6. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Max' Mama, Claudia, Uli und trixi (Steffi),

    vielen Dank Euch allen; das "beruhigt" schon etwas, zu wissen, dass es einem nicht alleine so geht. Ich dachte schon, ich ticke nicht mehr ganz richtig! Also, das mit der Akuteinweisung war jedenfalls ein guter Tipp, da wär ich nicht drauf gekommen, es so zu machen. Jetzt versuche ich, in Dresden etwas zu erreichen (die Internetseiten sind viel versprechend, aber das will ja noch gar nichts sagen). Falls das dort auch nichts wird, geht's zum Hausarzt; der spielt erfahrungsgemäß immer gut mit und ich denke, dass er mir auch diesmal helfen wird. Nur hat er eben zurzeit Urlaub. Das sei ihm ja auch gegönnt.

    Also, nochmals Danke Euch allen - und einen schönen Feiertag.

    lg
    Susanne
     
  7. Toadie

    Toadie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne!
    Auch mir erging es wie Dir. Entweder man nahm keine neue Patienten mehr an oder man nahm an, aber dann nur zur Diagnostik oder ich sollte einen Fragebogen ausfüllen und man würde dann entscheiden, ob man mich annimmt.
    Mein Hausarzt gab mir dann eine Überweisung für eine stationäre Einweisung in eine Rheumaklinik, bei der ich innerhalb einer Woche einen Termin bekam.
    Vielleicht solltest Du es auch so mal versuchen.
    Lass Dich nicht entmutigen!
    LG
    Toadie