1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Befunde

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Susi, 27. Januar 2004.

  1. Susi

    Susi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    habe mir gestern die schriftlichen Befunde der SD-Szintigraphie und der MRT beim Arzt abgeholt. Der hatte ein übervolles Wartezimmer und so komme ich frühestens am Donnerstag dran. Aber ich wollte nicht mehr so lange auf die Befunde warten.

    Schilddrüse ist soweit ganz ok, nur etwas fester und kleiner. Die Dosierung der Hormone wird nochmal neu festgelegt und muss dann für eine Weile per Blutabnahme täglich überprüft werden. Ich hoffe, dass sich irgendwann dieses Kloßgefühl im Hals gibt.

    So, nun zum MRT-Befund. Ich schreib einfach mal die wichtigsten Bruchstücke hier auf und bin mir sicher, ihr könnt mir das halbwegs übersetzen:

    - Steilstellung im thorakolumbalen Übergang sowie im oberen und mittleren LWS-Drittel

    - Erniedrigung des Zwischenwirbelraumes bei L5/S1

    - kleine dorsomediale Bandscheibenprotrusion bei L5/S1 (dieser Befund alteriert annehmbar im geringen Umfange die Wurzel S1 bds.)

    - kein Anhalt für Vertebrostenosen oder Forameneinengungen

    - beide ISG altersentsprechend

    Ich bin ja froh, dass die ISG noch ok sind, bin nun aber gespannt, was die Rheumaambulanz beim nächsten Termin sagen wird (MB ja oder nein?). Ich vermute schon, dass sie mir wieder keine Diagnose geben werden, aber ich versuche, positiv zu denken.

    Kreuzschmerzen hatte ich schon öfter heftig, besonders beim Stehen oder Bücken. Hätte nie gedacht, dass das meine Bandscheibe sein könnte, aber das liegt ja nun nahe.

    Ich bedanke mich schon mal für die "Übersetzung".

    Liebe Grüße,

    eure Susi
     
  2. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Susi,

    ich werde mal versuchen, Dir ein klein wenig zu helfen ("ohne Gewähr"):

    HWS (vertebrale Wirbel)
    Das sind die Wirbel C1 - C7

    BWS (thorakale Wirbel)
    Das sind die Wirbel Th1 - Th12

    LWS (lumbale Wirbel)
    Das sind die Wirbel L1 - L5

    Os sacrum = Steißbein = sakraler Wirbel
    Das ist der Wirbel S1

    ISG = Ileo-Sakral-Gelenk


    Ich werde jetzt versuchen, Deine 5 Fragen der Reihe nach etwas zu "entschlüsseln" :D

    1. Du hast eine Steilstellung im Übergang von den Brust- in die Lendenwirbel und im oberen / mittleren Lendenwirbeldrittel.

    2. Die Bandscheibe ist im Bereich L5/S1 abgenutzt.

    3. Siehe Punkt 2, durch die Abnutzung besteht eine beginnende Bandscheibenveränderung, und dies umfasst im geringen Masse auf die Wurzel S1.

    4. Kein Hinweis für eine Halswirbel- oder Brustwirbeleinengung.

    5. Beide Hüftgelenke sind so, wie sie in Deinem Alter seien sollten.



    Hoffentlichen helfen Dir die Erklärungen ein wenig weiter. Ich muss dazu sagen, ich bin keine Ärztin oder Arzthelferin, ich arbeite im Krankenhaus als Sekretärin und habe mir die o. g. Erläuterungen aus dem Medizinischen Wörterbuch "Pschyrembel" herausgesucht.

    Wurde denn bei Dir schon mal eine Blutuntersuchung gemacht, um festzustellen, ob Du evtl. den typischen Wert für Morbus Bechterew (HLA-B27) hast ???
     

    Anhänge:

  3. Susi

    Susi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo moneypenny,

    danke für deine Erläuterungen. Das hat mir schon sehr geholfen.

    Ich bin HLA-B27 negativ, was den Ärzten wohl die Diagnosefindung noch schwerer macht. Blutwerte sind ansonsten auch ganz ok, ab und zu mal eine etwas erhöhte Blutsenkung, aber keine Entzündungswerte. Da wären dann "nur" noch die Schmerzen ...

    Dass die ISG ok sind, freut mich zwar, aber ich bin mal gespannt, was man gegen eine beginnende Bandscheibenveränderung tun kann. Ich hoffe, dass man das irgendwie beeinflussen kann - ich bin ja auch noch jung (24). Fragen über Fragen, die ich meinem Hausarzt am Donnerstag stellen werde.

    Was ist eigentlich eine Steilstellung ganz konkret? Kann mir darunter irgendwie nix vorstellen ... :confused:

    Liebe Grüße,

    Susi
     
  4. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Susi,

    freut mich, dass ich Dir ein wenig helfen konnte. Hier noch die Antwort auf Deine Frage:

    Also ein "Steilstellung" heißt nichs anderes, als das die Wirbel ganz gerade stehen, sozusagen "kerzengerade" ;) . Normal wäre eine leichte Stellung nach vorne.

    Das Du HLA-B27 negativ bist ist zwar schön, aber Du kannst trotzdem Morbus Bechterew haben. Es gibt nämlich Patienten die haben diesen Wert positiv und kein MB und welche, die haben einen negativen Wert und haben MB :(

    Ich wünsche Dir viel Glück am Donnerstag beim Hausarzt-Termin und tue Dir einen Gefallen, löchern ihn mit Deinen Fragen, Du hast ein Recht darauf und überlegt mal, ob Du nicht lieber mal zu einem internistischen Rheumatologen gehst ;) , die bestimmen nämlich ganz andere Blutwerte als ein "normaler Hausarzt".
     

    Anhänge:

  5. Susi

    Susi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo moneypenny,

    aha, da bin ich also kerzengerade. Dasselbe haben die Rheumatologen nämlich auch von meiner Halswirbelsäule gesagt. Keine Ahnung, was das nun für Auswirkungen auf mich hat.

    Den Ärzten lass ich sowieso keine Ruhe, bis ich nicht endlich eine Aussage habe. Ich kann ja schlecht ewig mit den Schmerzen rumrennen und dann ist irgendwann alles abgenutzt. Wer weiß, wie das mit der bereits veränderten Bandscheibe weitergehen soll - :confused: Die wird sich doch sicher noch mehr abnutzen, oder?

    Ich lasse mir vom Hausarzt wieder einen Termin in der Rheumaambulanz der Uniklinik Dresden besorgen. Dort war ich ja Mitte November und hatte einen guten Eindruck. Sie wollten mich unbedingt nach den beiden Untersuchungen wiedersehen. Mein Arzt sagte, die fänden meinen Fall ganz interessant. :rolleyes:

    Liebe Wintergrüße aus dem verschneiten Görlitz,

    Susi