1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Befundbesprechung telefonisch ?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tina71, 20. September 2010.

  1. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe eine Frage : habe letzten Donnerstag mit viel Glück einen Termin beim internistischen Rheumadoc bekommen, wurde untersucht, musste Pipi und Blut abgeben und er hat als Verdachtsdiagnose zwei Dinge, SLE und Fibro. Er sagte mir, dass wir diese Woche telefonieren, um die Befunde zu besprechen. Am Telefon ? Ist das üblich ? Ich finde das merkwürdig ! Wie war/ist das bei Euch ? Nach längerer Behandlung kann ich das ja verstehen, aber nach der ersten Untersuchung ? Bin verwirrt :confused: !!
    Wäre dankbar über Eure Erfahrungen zu lesen !!!
    Liebe Grüße,
    Tina
     
  2. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    befund telefonisch

    hallo,
    das ist erst mal ok.
    du wirst dann eh noch mal hinmüssen, wegen medis etc.
    aber erstmal erfährst du die werte.

    lass sie dir dann mitgeben, damit du was in der hand hast, wenn du wieder hingehst.

    find ich gut das du so schnell nen termin bekommen hast und schon mal weisst woran du bist.

    lg sauri, der liebe dino:a_smil08:
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich hatte gar keine Befundbesprechung mit dem Rheumatologen - das läuft alles über meinen Hausarzt. Also der Befund wird zum Hausarzt geschickt und der bespricht ihn mit mir.

    LG - Gertrud
     
  4. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke !

    für die schnellen Antworten, liebe Gertrud und lieber Saurier !
    Dann bin ich erstmal beruhigt, dass das "normal" ist, hatte schon Bedenken, ob der Arzt mich ernst nimmt... eigentlich hatte ich einen "Telefontermin" für Freitag, da wollte der Arzt anrufen, jetzt hat er heute schon um 20 Uhr angerufen und ich habe das Telefon nicht gehört ! Möchte natürlich wissen, was los ist :confused: !
    Hatte wirklich Glück, mein Pneumologe, bei dem ich Donnerstag war, ist der Bruder von dem int. Rheumadoc und hat ihn sofort angerufen, obwohl er eigentlich gar nicht in der Praxis war, durfte ich ne halbe Stunde später hin - ich weiß, dass das echt Glück ist !! Lungen ct wurde auch heute gemacht, hoffe natürlich immer noch, dass sich die Verdachtsdiagnose nicht bestätigt und ich "nur" ein Burn-out oder was- weiss-ich Harmloses habe:(
    Liebe Grüße,
    Tina
     
  5. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    update

    Hallo ihr Lieben,

    habe vor einer Woche meine Diagnose bekommen, SLE und sekundäre Fibromyalgie, Antiphospholipidsyndrom muss Anfang Januar nochmal getestet werden ( es werden zwei positive Tests für die Diagnose benötigt ). Bekomme Quensyl, Prednisolon und Amineurin, war beim Augenarzt und muss in acht Wochen nochmal zum Pneumologen, da ja auch die Diffusionskapazität der Lunge eingeschränkt ist ( dafür habe ich einen Inhalator bekommen ), Lu Ct war aber ok. Soweit der Stand der Dinge. Momentan fühle ich mich gar nicht toll, muss das erst mal verarbeiten.
    Liebe Grüße an alle,
    Tina