1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Befund

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von claudiiah, 11. Februar 2005.

  1. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    Hallo zusammen!

    War heute bei meinem HA und der hat mir den Befund vom KH vom Rheumatologen vorgelesen. Da stehen Sachen drinn, von denen ich gar nichts gewußt habe und auch nicht gesagt habe und was teilweise gar nicht stimmt. Hätte mir nicht gedacht, daß da soviele Sachen dazugedichtet und abgeändert werden. So steht zB drinn, daß ich rote und geschwollene Gelenke gehabt hätte beim letzen Mal und daß das Cortison innerhalb kurzer Zeit super gewirkt hat (hat aber 5 Tage gedauert, bis ich eine Wirkung gespürt habe). Da soll sich einer auskennen. Mein HA hat auch nur noch den Kopf geschüttelt, weil er genau weiß, wie das alles bei mir ist.
    Bin am überlegen, ob ich da nochmal hinfahren soll, wenn dann alles verdreht wird.

    Leicht verärgerte Grüsse
    Claudia :confused:
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    liebe claudiiah,

    nicht ärgern bringt ausser mehr schmerzen nichts und bei einem solchen tollem sonnenschein eh viel zu schade :D
    habe auch so manchen bericht, wo die sachen anderes drinnen stehen als sie sind oder waren...
    dort hin würde ich nur weiterhin gehen,wenn die Behandlung sonst in ordung ist und bei einem wechsel, fängt man halt immer wieder von vorne an :(

    ich wünsche dir einschönes wochenende und liebe grüße
    sabine
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Claudia,

    da wäre ich sicher ebenfalls verärgert. In der Rheumaambulanz Innsbruck ist mir so etwas noch nie passiert. Zudem werden dort die Berichte grundsätzlich dem HA und dem Patienten zugeschickt, was ich als sehr angenehm empfinde. Nachteil von Innsbruck: elend lange Wartezeiten und ziemlich ungemütlich im "Warteflur".

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo claudia,

    ich kann verstehen, dass du verärgert bist,
    einen befund in dieser art habe ich kürzlich auch bekommen,
    und war frustriert.
    allerdings hatte ich mir den bericht nach hause schicken lassen,
    und nicht zum behandelnden arzt.

    gönn dir zum ausgleich etwas schönes!:)
    lg marie
     
  5. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    ich werd mich jetzt mal nicht unterkriegen lassen von denen. Mal schaun, was sie das nächste Mal schreiben, sonst geh ich halt woanders hin.
    dafür geh ich morgen Eisstock schießen (wobei ich null Ahnung davon habe).

    liebe Grüsse
    claudia
     
  6. Einhorn33

    Einhorn33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend Claudi!
    Durch Zufall bin ich jetzt zu Dir geraten.
    Ich las dass Du auch dieses Schuppenflechten-Rheuma hast?.
    Dies wurde bei mir ebenfalls diagnostiziert,zum ersten mal vor 4 Jahren-muß es aber auch schon viel länger haben.
    Von der Schuppenflechte sieht man allerdings sehr,sehr wenig.
    Lediglich am Haaransatz wie auch am "Allerwertesten"
    Außer mein Rheumathologe glaubt mir kein Arzt dass ich es habe und mittlerweile zweifle ich selbst dran.
    Die Blutwerte sind ok.
    Die Kehrseite ist allerdings dass ich bestimmt schon 12 Jahre massive Schulterschmerzen habe und auf Grund von Schleimbeutelentzündungen schon 3 mal operiert wurde-ohne Erfolg!
    Zudem kommen noch verhärtungen im Rücken,nicht mehr so oft auch starke
    Hüft oder Oberschenkelknochen schmerzen und ich bin sehr schnell erschöpft und leicht depressiv.
    Mein Rheumaarzt ist überzeugt,daß sich die Schleimbeutel auf Grund der Arthritis entzünden und meine Würbelsäule befallen sei.
    Seid 4 Monaten nehme ich wieder Sulfasalazin und ibu Tab.
    Nichts schlägt aber nur im geringsten an.
    Vielleicht könntest Du mir etwas mehr über diese Diagnose erzählen ?
    Welche Beschwerden hast Du ?
    Würde mich wirklich sehr freuen mehr darüber zu erfahren.
    Grüßle Einhorn 33







     
  7. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    schönen guten morgen!

    das klingt irgendwie, als wie wenn ich diesen beitrag geschrieben hätte.
    mein blutbild ist soweit ok - außer daß die leukos etwas zu niedrig sind.mich ärgern hauptsächlich die knie (seit 2 jahren) und jetzt auch ellbogen, handgelenke, finger und teilw. schulter und hüfte. hab viele verschiedene schmerztabletten durch probiert, aber alle ohne wirkung (waren sicher über 10 verschiedene). zum schluß bin ich bei novalgin und inalgon gelandet, was aber auch nicht viel hilft. hab jetzt seit 2 wochen cortison. hab mit 60 mg angefangen und bin bis samstag bei 8 mg, dann geh ich auf 6 mg runter. spür aber jetzt wieder öfters meine knie, seitdem ich bei 8 mg bin. bei 10 mg war ruhe. nächste woche muß ich nochmal zum rheumadoc ins kh. der will mir unbedingt mtx geben. bin mal gespannt, was dann im befund so drinnen steht.
    meine schuppenflechte hab ich von kopf bis fuß. mach seit über einem jahr eine eigenblut-therapie bei einer heilpraktikerin in deutschland (ca. 1 std. fahrzeit). das ist das einzige, daß mir bis jetzt geholfen hat. die schuppenflechte wird ständig besser. die ist momentan so, wie vorher anfang sommer. nur helle flecken.
    bei den knieschmerzen hat es davor immer geheißen, daß ist überanstrengung, blablabla. aber im letzten herbst waren auch andere gelenke betroffen, da hat mein ha das erste mal gesagt, daß es doch von der schuppenflechte sein könnte und mich dann zum rheumadoc überwiesen. und seit ca. 1 monat hab ich die diagnose.

    ich hoff, du hast einen kleinen durchblick bei dem was ich da jetzt geschrieben habe.

    liebe grüsse
    claudia:D
     
  8. Einhorn33

    Einhorn33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Claudi

    Nun muß ich nochmal anfangen ! :) Ich hatte vorhin einen Megatext geschrieben,bin irgendwo drangekommen und er verschwand-schreiiiii !!!
    Vielleicht schnall ich es ja nur nicht-bin recht neu in der Materie Computer.
    Nun gut! Doch ich blick schon noch durch bei Dir,grins.
    Wenn ich dann mal richtig loslegen täte,wer's dann wohl vorbei! :D
    Ich möchte gerne in Erfahrung bringen ob meine Schulter und Rückenschmerzen tatsächlich von dem Sch......Rheuma kommen oder nicht!!
    Ich wurde wie schon erwähnt innerhalb 5 Jahren 3 mal an beiden Schultern wegen Schleimbeutelentzündung operiert,mit wenig bis keinen Erfolg.
    Hatte früher viel Sport (Krafttraíning) gemacht und man sagte mir zuerst das komme davon.
    Wie gesagt sieht man bei mir fast nichts von der Schuppenflechte und im Blut schon gleich dreimal nix.
    Laut meinem Rheumaarzt kann man diese Form von Rheuma auch nicht im Blut sehen,was andere Ärzte aber nicht schnallen !
    War in der ambulanten Reha ,selbst der Chefarzt weiß das nicht,HAMMER !!!
    Womit verdienén die eigentlich ihr emenz hohes Gehalt??
    Das Resultat mehreren Arztbesuchen,Massagen,Spritzen,Blutuntersuchungen,Reha,Krankengymnastik,
    Medikamentenverordnungen und-und-und-------keuch,ist:die KK schmiss mich raus und mein Lohnsteuerjahresausgleich wird sich lohnen. (Rezeptgebühren) !
    Zum Thema MTX,ich nehme seid 5 Monaten das Basismedikament Sulfasalazin
    und ibu Tab.Wenn dies bis April nicht endlich anschlägt möchte er auch mit diesem Zeug anfangen.Ich bin allerdings nicht gerade begeistert von der Idee!
    Hab mich eni bissel informiert darüber.Soll auch in der Krebstherapie angewendet werden und hat einige üble Nebenwirkungen.
    Ich denke so langsam-lieber lebe ich mit den jetzigen Schmerzen als dass alles an mir ausprobiert wird.
    Liebe Leidensgenossin,Wenn Du noch den Nerv hast,kannst Du Dich gerne nochmal dazu äußern! :)
    Wünsch Dir und allen die sich das gerade reinziehen nur Glück und die richtigen Freunde an der Seite!
    Grüßle-das allerletzte Einhorn ;)





     
  9. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Einhorn,

    mach Dir bloß keine Angst vor dem Mtx.
    Ich bekomme 15mg-Spritzen schon seit über drei Jahren
    und habe gar keine Nebenwirkungen.
    Ich habe langsam sowie den Eindruck, daß hier fast nur die
    schreiben, die halt Nebenwirkungen haben.

    Ich selbst habe auch Psoriasis-Arthritis.

    Ich hatte vorher auch besonders Schulterschmerzen
    und Schmerzen in der Hals- und in der Lendenwirbelsäule.
    Die sind ganz verschwunden.

    Am Tag der Mtx-Einnahme mußt Du sehr viel trinken, am besten
    flaschenweise, und zwei Tage später musst Du dann Folsan,
    das sind Folsäuretabletten nehmen, je 5 mg Mtx 5 mg Folsaurel
    'Dann werden die Nebenwirkungen auch abgeschwächt.

    Ich hab z.B. heute meine Spritze bekommen, war anschließend
    lange einkaufen, habe für 5 Personen gekocht und hab dann
    einen langen Mittagsschlaf gehalten.

    Ich habe wirklich den Eindruck, daß manchen schon schlecht
    ist, wenn sie nur an mtx denken,
    obwohl es bestimmt auch welche gibt, die es wirklich nicht
    vertragen können.

    Also mach Dir keine Angst!

    [​IMG]


    Und wenn Dein Text öfter verschwindet,
    schlage ich Dir vor, ihn in Word vorzuschreiben und
    ihn dann hierüber zu kopieren.
    Dann brauchst Du nicht alles wieder neu zu schreiben.
    Das lohnt sich besonders bei längeren Texten.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  10. Einhorn33

    Einhorn33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Einen schönen verschneiten Gruß vom Einhorn !

    Vielen dank Neli !:)
    Du hast sicherlich die ganze komische Geschichte von mir gelesen und ich frage mich ja,kann die Diagnose stimmen wenn man aber nichts an der Haut sieht?
    Ich sah im Internet schon Bilder von Betroffenen,die es wirklich schlimm erwischt hat.Ich hab lediglich nur die unsichtbaren Symtome.Eine andere Form von Rheuma hab ich aber nicht.
    Ich freue mich für Dich wenn Du fast keine oder keine Nebenwirkungen von MTX hast.Das gibt mir im Fall der Fälle echt hoffnung.
    Hast Du vielleicht ähnliche Beschwerden ?
    Irgendwie sind die Psoriasis Patienten ziemlich rar ? Oder täusch ich mich da? :confused: Gruß Einhörnchen



     
  11. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, Einhorn,

    außer den von mir genannten Beschwerden hatte ich auch
    Entzündungen in den Zehen und in den Händen,
    Durch das Mtx ist meine Schuppenflechte, die früher sehr
    schlimm war, total verschwunden.

    Ich möchte Dir mal vorschlagen, hier unter
    "Rheuma von A-Z"
    unter Psoriasis-Arthritis,
    Psoriasisspondartritis
    und unter

    Methrotrexat

    nachzulesen.

    Und gib mal in die Suchmaschine "Psoriasis-Arthritis" ein, da wirst
    Du auch viel finden können, denn über das Thema wurde hier
    schon sehr viel geschrieben.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und keine Angst!

    Viele liebe Grüße
    Neli