1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bauchschmerzen, Celebrex und MTX

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von andylordeng, 15. Juli 2003.

  1. andylordeng

    andylordeng Guest

    Hello Leute,

    Ich nehme MTX seit März, aber hatte vorher schon Bauchschmerzen. Heute meinte mein Arzt, dass ich keine Celebrex mehr nehmen sollte, sondern Schmerztabletten. Was meint ihr??
    Wenn ich mal die Celebrex vergesse, merke ich das sofort am nächsten Tag.

    danke
    andy
     
  2. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Schmerzmittel

    Hallo Andy,

    Celebrex gehört zu den magenfreundlichen Entzündungshemmern, ähnlich wie Vioxx. Dennoch halte ich, aus meinen Erfahrungen heraus, es in jedem Falle für ratsam, einen Magenschutz, wie Guckidu ja schon geschrieben hat, dazu zu nehmen.

    Was mir halt ein wenig zu schaffen macht, ist die Frage, was Du statt dessen nehmen sollst, weil Dicol, Ibu und Co. den Magen stärker belasten als Celebrex ...

    Ich drück Dir die Daumen, daß sich Dein Magenproblem bald klärt und Du das Celebrex weiternehmen kannst, wenn es Dir doch so gut hilft!

    Liebe Grüße

    Robert
     
  3. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Andy,

    ich komme gerade aus der Kur zurück. Hier habe ich u.a. an einem Seminar zum Thema Rheumamedikamente teilgenommen. Dort wurde deutlich daraufhin gewiesen, dass MTX eigentlich nicht mit sogen. nichtsteoridalen Antirheumatika (NSAR - hierzu gehört leider auch Celebrex) kombiniert werden soll; da dadurch die magen- und leberschädliche Nebenwirkung beider Medikamten extrem gesteigert wird. Die NSAR sollten wenn notwendig durch Paracetamol, Novalgin oder Valoron etc. ersetzt werden.

    Gruß und gute Besserung
    Kathrin:cool:
     
  4. andylordeng

    andylordeng Guest

    @ Guckidu und Robert

    Vielen Dank! Gestern gings mir nicht so gut, aber ich wollte das alles unbedingt posten. Ich hätte dazu sagen müssen, dass ich schon einen Magenschutz nehme und im Januar eine Magenspiegelung hatte. Im moment nehme ich nur 100mg Celebrex pro Tag (heute hab ich keine Celebrex genommen)

    @ hannilein, Danke, das ist sehr interessant, denn ich habe mich gedacht, dass man NSAR unbedingt nehmen sollte.
    Ich habe Co Dydramol von meinem Arzt bekommen. Kennt ihr das?


    Schön, dass es so viele Leute hier gibt, die so hilfsbereit sind!

    Vielen Dank!

    Andy
     
  5. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    @ andylordeng

    Hallo Andy,

    bei Deinem Präparat müsste es sich um eine Kombination aus Paracetamol und Codein handeln.

    Habe den Begriff in die Suchmaschine im Inet eingegeben und leider nur engl. Seiten gefunden.

    Dabei stand dann, daß es sich um Kombinationspräparate mit den beiden o.g. Wirkstoffen handelt. In Deutschland gibt es das wohl nicht unter diesem Namen.

    Hier ein Ausschnitt von "Netdoktor" zu dieser Kombination:

    Paracetamol ist ein schmerzstillender und fiebersenkender Arzneistoff. Er hemmt die Produktion von Prostaglandinen, wichtigen Botenstoffen bei Schmerz- und Entzündungsreaktionen. Paracetamol hemmt die Prostaglandin-Produktion vorrangig im Gehirn und weniger im Körpergewebe – es besitzt daher kaum entzündungshemmende Eigenschaften. Die fiebersenkende Wirkung kommt durch eine Beeinflussung des Temperaturregelzentrums im Gehirn zu Stande.

    Codein ist ein direkter Morphinabkömmling und wird als Hustenstiller (Antitussivum) und als schmerzstillendes Arzneimittel (Opioid-Analgetikum) bei leichten bis mittelstarken Schmerzen eingesetzt. Es bewirkt eine Hemmung der Schmerzleitung an wichtigen Schaltstellen in Gehirn und Rückenmark. Zudem beeinflusst Codein die Schmerzwahrnehmung im Gehirn.

    Von der Kombination zweier verschiedener Schmerzmittel in einem Medikament verspricht man sich eine verstärkte schmerzstillende Wirkung bei möglichst niedriger Dosierung der Einzelstoffe.

    Hoffe, Dir damit geholfen zu haben!

    Liebe Grüße

    Muckel
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Andy,

    wenn Du einen empfindlichen Magen hast, würde ich unter Mtx auf NSAR und Schmerzmittel völlig verzichten. Andere haben die Gründe dafür ja schon genannt.

    Ich denke aber gerade darüber nach, ob Mtx für Dich wirklich das richtige Mittel ist. Wenn Du es schon seit März nimmst, müsste es nämlich längst so gut wirken, dass Du (außer vielleicht Cortison) keine anderen Medis mehr benötigst.

    Ich bekomme jetzt, nach gescheiterten Versuchen mit Quensyl (keine Wirkung, nur Nebenwirkungen) und Mtx (super Wirkung, aber schwerwiegende Nebenwirkungen) Goldspritzen. Die brauchen zwar sehr lange, bis sie wirken (knapp 4 Monate bei mir), aber jetzt bin ich wirklich total happy, weil ich nahezu beschwerdefrei bin und keinerlei Nebenwirkungen habe.

    Bekommst Du das Mtx denn gespritzt? In Tablettenform hatte ich es auch überhaupt nicht vertragen.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  7. andylordeng

    andylordeng Guest

    Danke Monsti und Muckel!

    Ja ich denke auch darüber nach, ob MTX
    das richtige Mittel für mich ist.
    Ich nehme jetzt 12.5 Mg in Tablettenform.
    Ich habe gerade auch viel Stress und denke, die MTX wirkt deswegen nicht wie es sein sollte.
     
  8. andylordeng

    andylordeng Guest

    Ehrlich gesagt, weiss ich auch nicht was ich jetzt machen sollte. Soll ich den Magenschutzmittel immer noch nehmen?
    Mein Arzt hat wirklich wenig Ahnung und wenn ich den Spezialist am 31. Juli besuche, "spreche" ich hoechstens 5 minuten mit ihm.
     
  9. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Andy,
    mit Deinen Ärzten bekommen ich noch einen Anfall...

    Das Magenschutzmittel würde ich eigentlich schon noch nehmen, da Du ja das MTX nimmst.

    Wegen dem Co Dydramol habe ich Dir ja schon gemailt. Ich würde es einfach mal ausprobieren, ob es Dir hilft und das Celebrex weglassen. Wegen dem Celebrex hast du ja wahrscheinlich auch Deine Bauchschmerzen (schon vor dem MTX). Den Wirkstoff Paracetamol kannst Du dan auch zum MTX nehmen.

    Ich weis nicht, was ich Dir wegen dem MTX raten soll. Du probierst ja schon seit März das es wirkt. Allerdings mit Einschleichen (alle sechs Wochen 2,5 mg MTX mehr). Du kannst höchstens ausprobieren, das Du mit dem MTX in einem Rutsch jetzt auf 20mg gehst. Nur so eine Idee. Meine Anfangdosis war auch 20mg. Diese Dosis hat dann bei mir auch am Anfang zu wirken begonnen. Wenn dann das MTX immer noch nicht wirkt, soltest Du mit Deinem Arzt reden. Allerdings da Du das MTX nicht als Spritze bekommst , wird das wahrscheinlich ein Problem.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

    Liebe Grüße aus dem heißen Nürnberg
    gisela (bei der es im Büro schon wieder 29° ist)
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Andy,

    irgendwann hatte ich es Dir schon einmal geschrieben: Es ist gut möglich, dass Du das Mtx in Tablettenform nicht gut genug aufnimmst. Sprich mit Deinem Arzt mal über Spritzen - meistens genügt dann auch eine geringere Dosis. Es gibt nicht wenige Menschen, bei denen Mtx in Tablettenform nicht ausreichend aufgenommen wird.

    Liebe Grüße aus Österreich von
    Monsti
     
  11. andylordeng

    andylordeng Guest

    Ich habe schon mit den Aerzten über Spritzen gesprochen.

    Hausarzt meint - Keine ahnung.

    Junger Spezialist meint - sowas gibts nicht.

    Alter Spezialist (oder der Papst, weil man so selten eine Audienz bei ihm hat) - das machen wir hier nicht, du hättest dann einmal pro Woche kommen mussen und die Krankenschwestern haben schon genug zu tun.

    :mad:
     
  12. andylordeng

    andylordeng Guest

    Ich weiss echt nicht mehr was ich machen soll! Vorgestern hatte ich nur Bauchschmerzen, jetzt hab ich Bauchschmerzen und kann kaum gehen, alles tut weh.
    Mittlerweile hab ich null Respekt von diesen Aerzten, alles Idioten, die keine Ahnung haben! :mad:
     
  13. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Andy,
    es tut mir leid, das es Dir so besch... geht. Ich kann Dir nur eines raten, probiere es aus was ich Dir weiter oben gemailt habe.

    Nimm an Deinem MTX-Tag mal die 20mg. Probiere es aus. Und nimm im Moment mal die Schmerztabletten, vielleicht helfen Die ja im Moment eher. Oder hast Du sie schon ausprobiert und hast deshalb die argen Schmerzen???

    Mehr kann ich Dir im Moment auch nicht raten. Oder Du mailst mal Doc Langer an.

    Liebe Grüße (auch an Sue)
    gisela
     
  14. totti

    totti Guest

    Bauchschmerzen,Celebrex und MTX

    Hi Andy!


    Wie ich lese,hast Du ja tierische Schwierigkeiten mit Deinem Doc.Gibt es denn in Deiner Nähe keinen anderen Rheumadoc,oder eine Rheumaklinik,damit Du Medikamentös vernünftig eingestellt wirst.Es ist doch kein Zustand ,wenn man ständig Bauchschmerzen hat.An Deiner Stelle würde ich Celebrex weglassen und mir MTX spritzen lassen.



    Viel Erfolg totti
     
  15. andylordeng

    andylordeng Guest

    Danke fuer die viele nette antworten, dass bedeutet mir sehr viel.
    Ich habe die celebrex weggelassen und nehme die schmerztabletten. Mal sehen wie es wird.
    Ich habe Dr Langer eine email geschreiben, aber habe wieder Probleme mit den emails und weiss nicht ob er es gekriegt hat! :confused:
     
  16. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Andy,

    da denke ich manchmal, dass wir hier in Austria große rheumatologische Versorgungslücken haben, aber in England scheint es ja wirklich eine Katastrophe zu sein! Es kann nicht sein, dass Dir ein Doc erklärt, dass es Mtx-Spritzen nicht gibt! Ich hatte Mtx nur 2x in Tablettenform bekommen und überhaupt nicht vertragen. Mit den Spritzen kam die Wirkung innerhalb von einem knappen Monat!

    Alles Gute für Dich und vor allem einen besseren Doc!!!

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti