1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Basentherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anna1961, 20. August 2013.

  1. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hi,:vb_redface:

    hat jemand hier schon mal was dazu ausprobiert??:confused:

    Es gibt ja Basica-Tabletten - die hab ich gar nicht vertraben. Der Schmerztherapeut meinte wegen der Zusatzstoffe kann das passieren.

    Es gibt ja auch Basenbäder - haben die bei euch was bewirkt?

    Laut Schmerztherapeut sollen auch Basen-Infusionen bei RA helfen.

    schildert doch bitte eure Erfahrungen.
    Danke!:vb_confused:
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Anna,
    du kannst natürlich die Basenbäder mal ausprobieren, aber es gibt Leute, die sagen, das sei nur Geldmacherei mit den Basenprodukten. Eine vernünftige, sprich basische Ernährung sei allemal besser.
    Ich hab zwar noch kein Basenbad ausprobiert, ich kann nur sagen, dass die Badezusätze, die ich bisher hatte, nichts an meinen Beschwerden verbessern konnten, es war höchstens Entspannung, aber die kann auch durch das warme Wasser kommen.

    Ich hab zu Anfang meiner Rheumakarriere einiges Naturheilkundliche ausprobiert, auch ein Basenpulver, nichts hat geholfen. Hab mir deshalb auch einen Naturheilkundler als Hausarzt ausgesucht, aber es war immer so, wie er sagte: Diese Dinge sind zu schwach für diese aggressive Erkrankung. Wenn das Rheuma noch nicht weit fortgeschritten ist bzw. in leichteren Verläufen, können sie schon helfen, aber bei schwereren Verläufen sieht es schlecht aus.

    Wenn dir das der Schmerztherapeut geraten hat, dann probier's doch einfach aus. Wer weiß, vielleicht hilft es dir ja, wenn nicht, dann hast du's wenigstens probiert. ;)
     
  3. took1211

    took1211 Guest

    @anna,
    wie hoch ist dein ph-Wert eingestuft? Ab wann machen solche Basenbehandlungen denn einen Sinn?

    LG took
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    in den bergen
    huhu anna :)

    also ich geh im winter 2x die woche in ein basenbad..................mir hilft es bei muskelschmerzen.
    habe aber auch ra/psa und fibro..............mit einer akuten entzündung würde ich nicht in die wanne gehen oder wenn dann so,dass das entzündete gelenk nicht im warmen wasser ist.zb bei entzündetem knie auf den wannenrand und da ein eisbeutel drauf ................und ein basenbad sollte mindestens 45 min dauern und nicht abgeduscht werden.
    ach ja,meiner haut bekommt es auch sehr gut.
    liebe grüße
    katjes
    ps: das günstige von einer drogeriekette ist genau so gut wie die teuren
     
  5. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Anna,

    also meine Mutter hat über 2-3 Jahre(oder sogar länger) jeden Morgen ein basisches Salzfußbad von mind. 1 Stunde gemacht,da sie nicht solange in der Badewanne sitzen konnte und hat einige Erfolge gehabt,wo ich dann auch gestaunt habe . Was man aber sagen muss,das ist keine Anwendung von nur ein paar Wochen,sondern muss es,wenn,dann regelmäßig und lange machen.
    Ich hab das auch eine Zeit durchgehalten,allerdings als Wannenbad und habe gestaunt,wieviel "Dreck" aus den Poren kam und dann oben auf dem Wasser geschwommen ist und ,dass das Wasser,obwohl schon kalt,sich immer noch warm angefühlt hat. Der Haut tut es sehr gut,da hat Katjes Recht.
    Damals war ich noch "gesund" :cool:

    Liebe Grüße
    Sigi
     
  6. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    DANKE an alle!

    ich bin auch nicht sicher, ob ich das auf Dauer mache.....

    @ took - ich weiß meinen ph-Wert gar nicht. ist das wichtig? Der Schmerzdoc wollte die Infusion im Herbst starten, von ph-Wert hat er nicht gesprochen!
     
  7. took1211

    took1211 Guest

    @Hallo anna,
    solch eine Basentherapie/Basenernährung scheint notwendig zu sein,wenn der Körper übersäuert ist,richtig?
    Wenn der Körper sich in einem Säure-Basen-Gleichgewicht befindet,dann bräuchte man doch diese Behandlung nicht.?
    Mein Rheumatologe lässt regelmäßig meinen ph-Wert überprüfen.Da dieser sich im Gleichgewicht befindet,hat er sich noch nicht dazu geäußert.

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/uebersaeuerung.html

    LG took
     
    #7 21. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. August 2013
  8. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
  9. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hi ducky, danke hab es mir durchgelesen - vorher wohl verpasst!:p Danke .....

    @took- hab mal nach dem ph-wert geschaut letzmalig am 17.1.13 = 7.0 - werde den wert dam dienstag checken lassen!!!!

    schönen tag für Euch alle!!