1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bali

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nancy, 15. Oktober 2002.

  1. Nancy

    Nancy Guest

    So schnell kann man selbst betroffen sein. Meine Schwester reiste am 05.10.2002 nach Bali. Als ich am Samstag abend die ersten Meldungen über den Bombenanschlag hörte dachte ich noch, na ja, Bali ist groß. Hab mir dann aber doch gleich die Adresse ihres Hotels rausgesucht und wo ist das Hotel?.... in Kuta Beach. Im selben Moment klingelte auch schon das Telefon und meine Mutter war dran, sie hatte den Berich auch gesehen. Daneben klingelte das Handy und meine Tante fragte an, was wir jetzt machen könnten. Ich habe gleich versucht, auf dem Handy meiner Schwester anzurufen... ausgeschaltet. Nach längerer Überlegung fiel mir ein, eine E-Mail in das Hotel zu schicken. Gleichzeitig versuchte ich herauszufinden, wie weit das Hotel vom Unglücksort weg ist. Mir wurde schlecht als ich sah, dass dies nur ca. 1 km sind. Irgendwie ging die Nacht auf Sonntag vorbei, ohne dass ich irgendetwas von ihr hörte. Geschlafen habe ich überhaupt nicht. Als am nächsten Morgen die Meldung im Fernsehen kam, dass unter den Schwerverletzten auch 2 aus Rheinland-Pfalz sind (wir kommen von dort), bin ich in Tränen ausgebrochen. Niemand kann sich diese Hilflosigkeit vorstellen. Zu diesem Zeitpunkt gab es auch noch keine Infoline zum Anrufen. Ich dachte, ich verliere den Verstand. Am Nachmittag, so gegen 16.00 Uhr bekam ich eine SMS. Es war meine Schwester. Sie war in Ordnung. Die Leitungen waren nur total überlastet. Sie war zum Zeitpunkt des Anschlags im Hotel, hörte allerdings deutlich die Explosion und sah die Flammen von ihrem Fenster aus. Sie hat den Urlaub nicht abgebrochen, fliegt am kommenden Sonntag zurück.
    Wollte Euch nur erzählen, wie schnell es gehen kann, dass einem viele Sachen plötzlich völlig unwichtig werden, wenn so etwas passiert. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich gebetet und bin heilfroh, wenn ich meine Schwester am Sonntag in den Arm nehmen kann.
    Liebe Grüsse
    Nancy
     
  2. baba

    baba Guest

    Liebe Nancy

    Dein Posting ging mir sehr nahe.
    Ich bin heilfroh das es deiner Schwester gut geht.
    Nur zu oft, glauben wir in Sicherheit zu sein, dabei kann soo schnell etwas geschehen was unser Leben für immer verändert.
    Wir sollten alle immer mal wieder innehalten und darüber nachdenken, wie gut es uns doch eigentlich geht.

    Feiert den neuen Geburtstag deiner Schwester schön :o))

    und.....es tut mir leid für alle Opfer des Anschlages in Bali!


    LG baba
     
  3. Hallo Nancy,
    diese Stunden der Ungewissheit müssen ja schrecklich für Dich gewesen sein - Dich vorsichtigknuddeldrück -.
    Gottlob ist Deiner Schwester nichts passiert.
    Ich habe selbst eine Schwester,die ich von ganzem Herzen liebe und kann Deine Angst und Sorge gut nachfühlen.
    Traurig für die übrigen Opfer des Anschlages.Es wird niemals in meinen Kopf gehen,warum es sowas geben muss,dieses sinnlose Töten.
    Es geht uns Menschen viel zu gut.
    Flora
     
  4. Pertels

    Pertels Guest

    Hi Nancy,

    ich/wir können dich gut verstehen. Waren selber auf Bali, standen vor diesem Club. Es überkommt einen ein mulmiges Gefühl, wenn man das jetzt so alles hört.
    Sind dann noch Angehörige darin verwickelt, ist es natürlich besonders schlimm. Zum Glück ist ja alles nochmal gut ausgegangen. Leider können das viele Leute nicht sagen....
    Freu Dich auf das Wiedersehen mit Deiner Schwester.

    Schade das einige Verrückte dieses Paradies als Terrorschauplatz benutzen. Wir hatten da eine schöne Zeit und die einheimische Bevölkerung verurteilt dieses Attentat mit Sicherheit genau so wie wir alle.

    In diesem Sinne,

    Gruß
    Thomas und Yvonne (pertels)