1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

baker zyste

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von blumenbinderin, 24. Juli 2005.

  1. blumenbinderin

    blumenbinderin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben!
    ich habe immernoch und immerwieder schmerzen in den gelenken und immernoch keine diagnose :-(
    nur die vermutung vom rheumadoc, dass es "nur" die berufliche körperliche belastung ist ...
    aber ganz sicher habe ich eine bakerzyste im knie! warum sie entstanden ist ... die untersuchungen stehen noch aus!
    die blutuntersuchungen vom rheumadoc auch!
    nun meine frage zur zyste, ist die zyste an sich irgendwie gefährlich?
    ich habe schon den ganzen sommer oft ein gefühl von einem beginnenden krampf in der oberen wade und jetzt weiß ich woher das kommt.
    ich kannte mal einen profi-tänzer dem eine geplatzte zyste das knie kaputt gemacht hat. kann eine bakerzyste so etwas?
    da ich viel stehe, gehe, schweres brav aus den knien hochhebe, mich oft bücke und oft in die knie gehe, macht mir das schon etwas sorgen.
    kann mir hier jemand weiterhelfen?
    im internet hab ich schon einiges gelesen über die verschiedenen ursachen die beseitigt werden müssen ...

    vielen dank schon mal!
    liebe grüße von der blumenbinderin!
     
  2. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    bakerzyste

    Hallo blumenbinderin,
    die auskunft deine rheumadocs finde ich komisch. Ich hatte vor 2 Monaten ein geschwollenes Knie, dann eine Zyste in den Unterschenkel, in die sich der Erguss abgesenkt hatte, und die ist dann auch noch geplatzt.
    Jedenfalls man kann sowohl das Kniegelenk als auch die Zyste mit Cortison spritzen, das müsste helfen. Jedenfalls wäre ich vorsichtig mit Beugen und starken Belastungen, damit dir die Zyste nicht platzt. Evtl. kannst ja auch mal zu einem (rheumatologischen) Orthopäden schauen.
    Gute Besserung
    Sita
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Blumenbinderin

    Hallo Blumenbinderin,

    die Bakerzyste nimmt sich in der Kniekehle ihren Raum und das kann dann irgendwann schmerzhaft werden, weil sich ein entsprechender Druck aufbaut.

    Bei dem einen verschwindet sie einfach wieder. Warum? Keine Ahnung ;)
    Bei dem anderen muß das Knie lokal behandelt werden, bei dem nächsten operiert, was aber eher selten ist.

    Ich habe in beiden Kniekehlen Bakerzysten. Vor einer Knie-Op war die eine so dick, daß der Chirurg in der gleichen Op auch noch die Bakerzyste entfernen wollte. Da ich jedoch schon einige gruselige Berichte gehört hatte, weigerte ich mich standhaft *g*
    Fazit: Nach der Synovektomie beruhigte sich das Knie und die Zyste verkleinerte sich.
    Mal werden sie größer, mal wieder kleiner....

    Gib mal oben in der blauen Liste bei "Suchen" den Begriff "Bakerzyste" ein. Es gibt schon Beiträge dazu, vielleicht helfen die Dir weiter.

    Viele Grüße
    Sabinerin