1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bad Gasteiner Heilstollen... wer hat Erfahrung???

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von schnatti, 28. April 2008.

  1. schnatti

    schnatti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waren (Müritz)
    habe seit 32 Jahren nodöse Rheumatoide Arthritis, zurzeit auf Humira zweiwöchentlich und 3-0-1 mg Prednisolon eingestellt,habe in den letzten 7 Jahren bereits mehrere Synovektomien, Radiosynovektomien hinter mir, beide Daumengelenke und die restlichen MCP Gelenke der rechten Hand sind bereits durch Prothesen ersetzt;
    in der rheuma mobil wird der Gasteiner Heilstollen sehr angepriesen, ist der wirklich so toll, ich habe Bedenken hinsichtlich der doch extrem hohen Temperatur und der Luftfeuchtigkeit, bisher haben mir die "Besuche" in der Kältekammer sehr gut getan, wer kann mir dienliche Hinweise geben[​IMG]
    wäre echt dankbar für ehrliche Meinungen, hätte Bedenken, dass die Temperaturen einen Schub auslösen würden,,,könnten????
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  2. Zatero

    Zatero (Über-) Lebenskünstler

    Registriert seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maruggio/Apulien
    Ich werde auch gehen !!

    Hallo Schnatti !!!

    Ich habe auch schon viel von Bad Gastein gehört und mir vor kurzem die Unterlagen zuschicken lassen. Mein nächster Schritt war nun , eine Kostenübernahme durch meine KK zu erwirken. Mein Antrag läuft derzeit - und jetzt warte ich mal ab, was DIE übernehmen wollen ;) . Mal sehen was geht bzw was ich selber SETZEN muss :confused: !!!

    Gruß Micha
     
  3. anonymi

    anonymi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2005
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    ich habe letztes Wochenende erste einen Vortrag vom medizinischen Leiter der Klinik über den Stollen gehört und neben mir saß da ein Herr der wohl er da war und das quasi jedes Jahr macht. Der schien hochzufrieden gewesen zu sein und kann seine Medikamente dadurch immer etwas redzuieren im täte es gut meinte er. Ich kann dir allerdings nicht sagen was der hatte :D das hat er mir nicht veraten.

    Also insgesamt hat sich das sehr interessant angehört. Ob die Wärme nun allerdings einen Schub auslösen kann, kann ich dir nicht beantworten da bin ich überfragt.
    Was ich vom Vortrag noch weiß, dass es da verschiedene Stufen bzwogen auf Temperatur und Luffeuchtigkeit gibt und man beginnt mit der niedrigsten und wenn einem das gut bekommt steigert man das. Das gibt der Stollen wohl natürlicher Weise so her, dass es eben die stellen mit den verschiedenen Gegebenheiten gibt.

    LG anoynmi
     
  4. Elke Trapp

    Elke Trapp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnatti,

    ich fahre ende mai nach bad gastein für eine woche, kann dir danach informationen geben wenn du möchtest.;)
    l.g. elke
     
  5. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Huhu...ich habe grade dort meine Kur beantragt...hoffe sie wird bewilligt und dann kann ich hoffentlich auch bald positives berichten :top::D

    Liebe Grüße und einen schönen, sonnigen Muttertag! :)
     
  6. wienerin

    wienerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    ich war schon dort

    aber leider hat mein Arzt den Stollen nicht beantragt. Ich war im Stollen einmal drinnen, war sehr angenehm. Ich habe bei meiner Kur nur RAdonbäder etc. beklommen, war aber auch angenehm aber ansgtrengend.

    Ob durch die Wärme oder durch das Radon ein Schub ausgelöst wird, kann man nur ausprobieren. Das ist wahrscheinlich von Patient zu Patient unterschiedlich. Aber laut Vortrag beim Heilstollen überwiegen die nachgewiesenen Erfolge deutlich.

    Laut Kurärztin sollte für Bechterew und cP einmal im Jahr drei Wochen mit Stollen verordnet werden. Soll fast Wunder wirken. Ich habe mir das von einer Patientin bestätigen lassen, die hat fast alle Medis gestrichen.

    Ich werde für nächstes Jahr den Stollen beantragen lassen, wird von der österreichischen Kasse angeblich jährlich bewilligt.

    LG Wienerin
     
  7. Rosenstolz

    Rosenstolz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in NRW
    Bad Gastein soll toll sein!

    Hallo schnatti,

    ich bin zwar noch nicht in Gastein gewesen, habe mich aber gerade selbst damit sehr beschäftigt. Leider zahlt meine private Kasse keine Reha, sodass ich erst mal sparen muss, um selbst in den Genuss zu kommen. Na ja, die Privaten müssen ja auch mal Nachteile haben :(...

    Ich bin in Düsseldorf bei Doc Langer in Behandlung. Seit Beginn diesen Jahres ist dort auch Frau Dr. Lind-Albrecht tätig. Sie war bislang als Chefärztin im Bad Gasteiner Heilstollen, sodass ich quasi aus erster Hand die Vorzüge des Heilstollens erklärt bekam. Mich hat sie restlos überzeugt!
    Ich habe gelesen (und laut Dr. Lind-Albrecht ist das auch richtig) dass, das die Patienten ca. 9 Monate nach der Heilstollentherapie nachhaltige Besserung verspüren (Mittelwert). Das fände ich toll....

    Also, wenn Du die Möglichkeit hast, dann probier es doch auch einmal!

    Alles Gute!

    Rosenstolz
     
  8. schnatti

    schnatti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Hi @ all
    die ihr mir so fleißig auf meine Frage zum Gasteiner Heilstollen geantwortet habt. Danke, Danke, Danke...
    Hatte leider in der letzten Woche aus systemtechnischen Gründen Probleme, das Forum zu besuchen. Ich hoffe, daß ich es irgendwann dort hin schaffen werde. Im August/September 1989 hatte ich das"große Glück" und durfte für 4 Wochen nach Jachymov (ehemals CSSR).Dort bekam ich Radonbäder und Ultraschallbehandlungen in Radonwasser (für Hände und Füße analog wie bei uns ansonsten die Zwei-bzw. Vierzellenbäder). Da mir diese Kur sehr gut geholfen hat:D hoffe ich ja auch, daß mir der Stollen helfen würde. Einen Antrag auf Vorsorgeleistungen meiner Krankenkasse habe ich mir schon schicken lassen, aber momentan sieht es so aus, daß mir mein Urlaub nicht reichen wird, um mindestens 2 Wochen "kuren" zu können. Ich hab auch noch nicht in Erfahrung bringen können, ob man sich für diese Kur ,da es ja eine prophylaktische ist, krank schreiben lassen kann. Hab mich noch nicht getraut, meinen Berater bei der Krankenkasse zu fragen. Meine Bekannte wollte im letzten Jahr schon fahren, die Kasse hatte ihr sogar 2-max.3 Wochen genehmigt, aber nicht weniger als 2 Wochen.Hat sie dann aber wieder zurück gegeben aus famil. Gründen.Wer mir noch gute Hinweise bzw. von den Kuren berichten will oder kann, ich freue mich auf jede Nachricht:a_smil08:
    eine schöne Woche schnatti
     
  9. schnatti

    schnatti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Gasteiner Heilstollen

    Hallo Zatero,
    wollte mal "horchen" ob deine KK sich schon zur Kostenübernahme bzw.-beteiligung geäußert hat? ... bin leider immer noch unschlüssig, ob ich einen Antrag an meine KK (DAK) stelle; würde mich über eine Antwort freuen
    gute Nacht schnatti
     
  10. schnatti

    schnatti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Bad Gasteiner Heilstollen

    Hallo Elke,
    wie war die Kur in Bad Gastein? was hast du für Anwendungen bekommen und hat die Kur dir den gewünschten Erfolg gebracht?... hast du die Kur privat oder mit Kostenbeteiligung deiner KK durchgeführt?... ich weiß, viele Fragen, aber vielleicht kannst du sie mir beantworten, wenn nicht bin ich dir auch nicht böse!!!!!!!--ich hoffe jedenfalls für dich, daß die Kur für dich ein voller Erfolg war.

    liebe Grüße und gute Nacht---schnatti
     
  11. Elke Trapp

    Elke Trapp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Gasteiner Heilstollen

    Hallo schnatti,
    du hast wirklich viele fragen:D, aber hier die antworten.ich war eine woche zum austesten da, ein sogenanntes frühlingsangebot. die kk bezahlt generell bei solchen angeboten nichts dazu. ich hatte vier stolleneinfahrten, zwei lympdrainagen, zwei massagen und zweimal strom. das war alles im angebot drin. ich bin ziemlich schlecht dorthin gefahren, sprich ich konnte kaum laufen und war ziemlich steif. nach zwei einfahrten bin ich früh schon besser wieder aus dem bett gekommen und kann jetzt auch wieder flüssiger laufen. die einschränkungen, die da sind, sind aber geblieben.ich bin zur zeit fast schmerzfrei und habe meine meine scherzmed abgesetzt und werde versuchen das corti ab juli langsam zu reduzieren. mal sehen, ob es funktioniert. auf jeden fall war es für mich sehr positiv und ich werde es nächstes jahr wieder machen. rehamäßig geht aber nicht da die bfa keinen vertrag mit dem heilstollen hat, sondern nur die lva. die pat.-beauftragte empfahl mir eine offene badekur, aber das gefällt mir nicht so. also werde ich wieder über das frühlingsangebot gehen und dann 14 tage fahren. damit habe ich 8 stolleneinfahrten und soviel sollst du minstens haben, damit es nachhaltig ist. wenn du noch fragen hast, dann frage.:top:
    l.g. elke
     
  12. schnatti

    schnatti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waren (Müritz)
    wie man "sieht" - es hat dir was gebracht!!!

    Hallo Elke,
    freue mich, daß du mir so schnell geantwortet hast und wie es scheint, hat dir die eine Woche schon Linderung gebracht. Die Grunderkrankung wird man sicherlich mit den Stolleneinfahrten nicht heilen aber vielleicht doch ein wenig zum Stillstand bringen können. Für die Pauschalangebote gibt die Krankenkasse keine Zuzahlungen, aber versuch es doch mal im nächsten Jahr mit einem Antrag auf Vorsorgeleisungen, die muß man aber vorher beantragen, wird durch den MdK geprüft, manchmal hat man ja Glück.
    Ich wäre auch schon froh, wenn ich von meinen Prednisolon runterkommen würde.:)

    Alles Gute weiterhin, eine schöne Woche
    Schnatti
     
  13. rangeromi

    rangeromi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Radonstollen - Amb. Kur


    Hallo, Verdana und Ihr anderen, bin neu hier,
    bei mir wurde vor 7 Jahren RP festgestellt, lebe damit mit mehr oder weniger Beschwerden. Habe jetzt von dem Radonstollen / Bad Gastein gehört. Weiß inzwischen, daß die BfA keinen Vertrag mit denen hat. Auf Anfrage mit Diagnose bei der BEK haben die mir einen Antrag zugeschickt. Sieht so aus, als würde es genehmigt werden.
    Brauche von Euch Tipps, wie ich am besten weiterfahre? Wer war inzwischen da? Sollte ich mir schon ein Quartier suchen? Infomaterial habe ich schon. Möchte meinen Urlaub dafür nützen, muß aber möglichst bald den Termin festlegen.
    Wer kann mir helfen??
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Rangeromi
    [​IMG]
     
  14. schnatti

    schnatti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Gasteiner Heilstollen

    hallo rangeromi,
    ich habe am 23.01.2009 endlich einen Antrag auf Vorsageleistungen bei meiner KK eingereicht und warte eigentlich täglich auf die Antwort- ich habe mir in der Zwischenzeit bereits ein Hotelzimmer für 14 Tage besorgt, da ich im Juni fahre und dazu eine Heilstollenpauschale - 8 Einfahrten, 6 Teilmassagen und die Erstordination beim Kurarzt, hatte erst Bedenken wegen der Kurpauschale, da die Krankenkassen (KK) keine Leistungen auf Pauschalen zahlen,habe im Hotel nachgefragt und dann wurde mir gesagt, daß falls die KK Leistungen übernimmt, dann wird die Pauschale problemlos aufgelöst, ich nutze ebenfalls meinen Urlaub für diese Kur, die KK übernehmen aber keine Leistungen, wenn du nur 1 Woche fahren willst,
    also ich weiß ja nicht, wann du fahren willst, aber du solltest dir beizeiten Unterkunft besorgen,
    ich freue mich jedenfalls schon und hoffe auf Linderung für einige Zeit, wenns gefällt und es einem dann doch wieder schlechter geht, muß man überlegen ob man wieder einfährt, die "masse" derer, die bereits dort waren, fahren meist jedes Jahr wieder ein
    wünsch dir weiter viel Glück- :) carpe diem! Nutze den Tag! - Horaz-
    schnatti
     
    #14 18. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2009
  15. rangeromi

    rangeromi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Gasteiner Heilstollen -amb.Kur

    Hallo Schnatti,:top:
    danke für Deine schnelle Antwort.
    Du meinst mit angemeldet sicher 23.01.2009 oder? Kannst Du mir sagen, in welchem Hotel oder Pension Du Dich angemeldet hast und ca. Kosten? Bin etwas ratlos! Wollte evtl. auch Juni oder ab Mitte Juli fahren. Wollte mir schon mind. 2 oder 3 Wochen Urlaub nehmen.
    Hast Du auch RP? Hast Du den Antrag mit Arztbericht oder so eingereicht?
    Hab einen GdB von 30% (einschl. Wirbelsäulensyndrom+Migräne).
    Tschüß
    Rangeromi
     
  16. Elke Trapp

    Elke Trapp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Bad Gastein Heilstollen

    hallo rangeromi,

    ich will ende april nach bad gastein fahren wenn ich bis dahin wieder arbeitsfähig bin, was ich hoffe. ich fahre über die pauschale für 11 tage. schau doch mal im internet unter www.gasteiner-heilstolle.com nach, da bekommst du ganz viele informationen bzw. du kannst dort auch anfragen. mir hat voriges jahr die eine wochen für eine weile linderung verschafft, so das ich cortison reduzieren konnte und schmerzmittel ganz absetzen konnte für eine weile.

    liebe grüße elke
     
  17. rangeromi

    rangeromi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Gasteiner Heilstollen -amb.Kur

    Hallo Elke,
    danke für Deine Nachricht. Bin inzwischen schon etwas weiter. Schnatti hat mir schon ein paar Tipps gegeben. Ihre ambul. Kur ist diese Woche genehmigt worden.
    Habe den Antrag mit meiner Hausärztin ausgefüllt und bin am überlegen, ob ich meine "gesammmelten" Werke - sprich Arztberichte etc. - beifügen soll.
    Das Ganze wird ohnehin vom Med. Dienst entschieden, die entscheiden anscheinend nach "Aktenlage", ohne Anforderung von Arztberichten, finde ich komisch.
    Ich möchte auf jeden Fall fahren, kann mich aber nicht so richtig entschließen, welche Unterkunft. Kannst Du einen Tipp geben? Kannst ja als private Email schicken, wäre nett.
    Danke bis bald
    Rangeromi
     
  18. Schlurfi

    Schlurfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uslar
    Bad Gastein

    Hallo
    Auch habe schon 2 mal den Heilstollen besucht(bin ein "Bechti") und kann nur sagen tut es.
    Beim 1.mal habe ich die "Kur" von meinem Chef geschenkt bekommen.Da es mir geholfen hat, habe ich mit Hilfe einer sehr netten und sehr kompetenten Frau vom Heilstollen, den Antrag für die Krankenkasse per Tel.ausgefüllt und eingereicht und es hat keine Probleme mit der Genemigung gegeben.Das einzigste Negative war , das die Kasse nicht die vollen Kosten übernommen hat sondern nur ca 2/3 . aber das war es mir wert denn ich war ca zwei-drei Wochen nach Kurende schmerzfrei.Ich kann aber nur dazu raten setzt euch mit dem Stollen in Verbindung, damit der Antrag durchgeht.Es gibt günstige Pensionen,aber es wäre angebracht mobil zu sein.
    Viel Erfolg
    Schlurfi
     
  19. mex_bechti

    mex_bechti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Februar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pasching OÖ
    Gasteiner Heilstollen

    hallo und grüße nach deutschland vom nachbar :D

    ich habe seit 19j bechti und ich kann euch den heilstollen schwerstens empfehlen...ich fahre jedes jahr 12x ins bergwerk:) es ist zwar sehr anstrengend aber es hilft.....das einzige was mir noch hilft. habe dan so ca. ein 3/4 jahr ruhe vom bechti und fast scmerzfrei.

    also rein ins bergwerk...und bitte den helm nicht vergessen :rolleyes:...nein keine angst ihr werdet mit dem zug 1,5km reingefahren.

    lg mex
     
  20. rangeromi

    rangeromi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Gasteiner Heilstollen

    Hallo mex-bechti,
    danke für Deinen Beitrag. Ich bin inzwischen schon weiter über priv. Emails dank Schnatti und Elke. Habe bei der BEK einen Antrag eingereicht mit allen mögl. Kopien von Arztberichten. Habe auch noch mit dem Heilstollen tel. Die haben mir den Tipp gegeben, auch meine priv. "Bemühungen" - sprich Wanderungen, Entspannung nach Jacobsen, Ernährungsumstellung, Heilfasten etc. mit aufzuschreiben.
    Was soll ich Euch sagen, der Antrag wurde innerhalb einer Woche :top::top::top:genehmigt - für 3 Wochen. Krankenkasse zahlt alle Anwendungen bis auf den Eigenanteil von 10% und einen Unterkunftszuschuss. Pauschalen übernehmen die nicht, leider.
    Aber ich bin zufrieden, habe mir 2 günstige Hotelpensionen rausgesucht und fahre Mitte/Ende Juli (vorher kann ich leider nicht).
    kannst Du mir wohl raten, ob ich die Stolleneinfahrten jetzt schon buchen soll und zu welcher Uhrzeit es am besten ist? Konnte ich noch nicht rausbekommen.
    Schönen Tag noch
    Rangeromi