1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bachblüten

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Adolina, 27. Januar 2012.

  1. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo ihr Lieben,:)

    nimmt vielleicht jemand Bachblüten zu seinen Medikamenten dazu? Und welche Erfahrungen habt ihr damit?
    Würde mich über Antworten freuen.

    Lg. Adolina:)
     
  2. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Adolina,

    Ist ja witzig, gerade heute habe ich das erste Mal Murnauers Bachblüten probiert. Es war das Notfall Pulver Direkt, gegen Stress, innere Unruhe usw. Ich bin diesbezüglich ein großer Skeptiker, aber mein Mann hat es mir mitgebracht. Ich war total überrascht. Es wirkte sehr schnell und ich fühle mich so entspannt und ausgeglichen und fröhlich. Bin total begeistert und werde mir von dieser Firma sicher noch mehr probieren. Mein Mann ist nach der Einnahme innerhalb einer halben Stunde eingeschlafen. Das ist doch was, oder?Schönen Abend, Mutz
     
  3. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Ich hab bisher nur die Rescue Tropfen probiert, fand ich ganz angenehm.
    Ansonsten greife ich eher zu Schüsslersalzen.
    Murnauers Notfall Pulver kenne ich noch nicht, ist aber einen Versuch wert.
    Gibt's bestimmt in der Apotheke, oder?
     
  4. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, hat mein Mann in der Apotheke gekauft. Tropfen gibt es von der Firma auch. Muss mich mal durchlesen. Bin mal gespannt.Gegen was waren Deine Tropfen?LG Mutz
     
  5. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Die sind auch zur Beruhigung in Notfallsituationen da, hab ich beim Tod meiner Mutter genommen um ein bisschen runterzukommen.
     
  6. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das tut mir leid mit Deiner Mama. Meine ist auch schon seit 8 Jahren tot. Leider hab ich nix genommen damals. Hab lange gebraucht, um damit fertig zu werden. Weißt Du, ob man Bachblüten dauerhaft nehmen kann, oder gibts da Nebenwirkungen oder Ähnliches? Oder muss man was beachten? Wie lange und wie oft hast Du damals die Notfalltropfen genommen?
     
  7. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Mutz, ist bei mir etwa genauso lange her und hat mich damals auch sehr mitgenommen.
    Ich war zu der Zeit bei einer Ärztin, die homöopathisch behandelt hat.
    Die hat sie mir empfohlen. Man kann sie ganz nach Bedarf nehmen, einfach auf die Zunge träufeln.
    Und ich hab noch nie gehört, dass es da Nebenwirkung gibt.
    Ich hab sie immer genommen, wenn ich mich besonders niedergeschlagen und verzweifelt gefühlt habe.
     
  8. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke Bienchen, dann kann ich es ja bedenkenlos nehmen. Hab ziemliche Schlafstörungen und komme oft nicht vor drei Uhr früh in den Schlaf. Wenn man durchp die Bachblüten besser zur Ruhe kommt, um so besser. Sag mal, warum willst Du Bachblüten probieren? Helfen die Schüsseler Salze nicht mehr so gut?
     
  9. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Au weia, Bienchen, hab mich doch vertan. Du bist ja mit Schüssler zufrieden. Das war ja Adolina. So kanns gehen, wenn man alt wird :)Welche Schüssler Salze nimmst Du denn ein? Meine Osteopathin empfiehlt mir ja auch immer einiges. Ich bin aber bisher immer sehr skeptisch und ablehnend gegenüber gewesen. Deshalb war ich heut über die tolle Wirkung so verblüfft.mutz
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Bei mir ging es mit den Bachblüten total in die Ho......
    Für die Katzen hatten wir vor 3 Jahren Rescue-Tropfen mit einer super Wirkung.
    Tiere können sich ja nicht verstellen.
    Ist wohl bei jedem anders.
     
  11. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    13
    Im Moment schlage ich mich mit dem Beginn einer Erkältung herum, da hilft mir meistens Ferrum Phosphoricum D12
    Da nehme ich alle 5-10 Minuten ein kleines Tablettchen, so lange, bis ich das Gefühl habe, dass es mir etwas besser geht.
    Dann werden die Abständer größer.
    Sogar mein Mann schwört inzwischen drauf wenn er Ohrenschmerzen hat.
    Bei Bedarf nehme ich auch Magnesium Phosphoricum, gerne als "heiße 7", weil es das Schüsslersalz Nr. 7 ist.
    Dann löse ich 10 Tabletten in heißem Wasser auf und trinke schluckweise.
    Hilft mir ein bisschen beim Ein- und Durchschlafen.
    Wir müssen ohnehin schon so viele Medikamente nehmen, da weiche ich bei Wehwehchen gerne auf so was aus.
    Schaden kann es jedenfalls nicht.
     
  12. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen,
    ich bin schon seit über 13 Jahren auf Bachblüten. Meistens individuell, aber wenn ich akute Angstzustände habe, nehme ich die Rescue Tropfen. Bei mir hilft es.
    Mit den Schüssler Salzen komme ich auch gut klar. Natürlich bei Grippe usw. die heiße "7". Das verkürzt alles.

    Viel Erfolg
    Gruß Anbar

     
  13. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    danke euch allen für die Antworten.
    Ich nehme ja schon Antidepressiva, und weis jetzt nicht ob man beides nehmen kann.
    Bei mir kommt auch noch dazu, dass ich momentan frustriert bin, weil ich soviele Tabletten nehmen muß. Am liebsten möchte ich nur noch die Basismedikamente nehmen.
    Euch allen noch einen schönen Tag.

    Lg. Adolina:)
     
  14. Mutz

    Mutz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Adolina,

    das kann ich gut verstehen. Mir wollen die Schmerztherapeuten wegen meiner starken Nervenschmerzen in den Beinen und Hand Antidepressiva oder Schmerzpumpen einreden. Das kann ja auch alles gut dagegen helfen, hat aber viele Nebenwirkungen. Habe einige Jahre auch Morphium genommen. Irgendwie verändert man sich davon. Ich wollte das auch alles nicht mehr und heutzutage habe ich mein eigenes Entspannungsverfahren und im Notfall Spritzen oder Blockaden. Wollte auch mehr Bachblüten testen, gerade für mehr innere Ruhe und so. Man nimmt schon so viele schwere Medis, wo soll das über die Jahre hinführen. Ich hab gelernt, mich immer auf mein Bauchgefühl zu verlassen. Versuch es und wenn es Dir gut bekommt, dann reduziere was anderes. Viel Glück, Mutz