1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Azathioprin (Imurek)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von waschbär, 5. Juli 2008.

  1. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    hat jemand von Euch persönliche Erfahrung mit Azathioprin.

    Wirkung? Nebenwirkungen? Dauer bis zur (vollen) Wirkung?

    Danke im voraus :)

    gruß waschbär
     
  2. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo waschbär

    ich hatte 1 Jahr lang Imurek und kam sehr gut klar damit am anfang 150 mg und dann gesteigert auf 250mg .
    Hat gut gewirkt auch recht schnell meine Leukos waren stabil .
    Aber nach ungefähr 7-8 Monaten hatte ich einen Pilz der so heftig war ..er ging fast nicht weg nur mit extremsten Mittel wurde er besser.
    Das ist das Hauptproblem bei Imurek, als Frau kann man Probleme bekommen mit Schwimmbad, schwimmen im See,Sauna etc.
    Bei mir hat es dann an Wirkung verloren deshalb habe ich Cellcept bekommen.War aber bis zu diesem Problem zufrieden mit Imurek.

    Liebe Grüße
     
  3. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Danke Kassandra, für Deine Rückmeldung!:)

    Das ist natürlich "ungut" so ein Pilz ... Infektionen hattest Du keine, oder?

    Liebe Grüße

    waschbär
     
  4. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hi :)

    nein ich bin von allem Husten und Schnupfen verschont gebleiben ,hab mich immer gewundert, weil ich im Kindergarten meiner Kids ein und aus gegangen bin, auch wenn mal wieder diverse Krankheiten in der Kita umgegeangen sind ;)

    Liebe Grüße
     
  5. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    klingt ja erstmal ganz gut, danke !

    Mal sehen, obs noch andere mit Imurek-Erfahrung gibt ?!:)

    gruß waschbär
     
  6. Smile163

    Smile163 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf der Schwäbischen Alb
    Hallo Waschbär

    ich habe seit Ende Januar bis Mitte Juni Azathioprin (150 mg) genommen.
    Größere Probleme hatte ich damit keine, außer, dass es bei mir nicht richtig gewirkt hat. Die Haare sind mir leicht ausgegangen und anfangs war mir leicht übel.
    Aber ich kann dich beruhigen. Eine Bekannte von mir nimmt Imurek schon seit zwei Jahren. Sie hatte am Anfang auch Haarausfall. Das hat sich aber nach ein paar Monaten (trotz weiterer Einnahme) wieder gelegt.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du mit der Therapie Erfolg hast !! :top:
     
  7. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elke ,

    danke auch Dir für Deine "Rückmeldung" ......:top:
    Ich sammle erstmal Infos .....


    Grüße

    waschbär:)
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Guest

    Hallo Waschbär,
    ich habe etwa 9 Monate Imurek genommen in der Kombination mit MTX. Leider hatte ich erst mit massiven Haarausfall und dann mit Dauerdurchfall zu kämpfen. Der Rheumadoc und ich uns nicht schlüssig waren, was da jetzt von welchem Medikament kommt, haben wir zuerst das MTX abgesetzt. Der Haarausfall ließ nach aber der Durchfall blieb. Nach Absetzen vom Imurek ging dann auch der Durchfall weg.

    LG Schäfchen
     
  9. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hi Waschbär,

    bei mir waren es drei Jahre mit Azathioprin (300mg), Nebenwirkungen waren absolut gering (vermehrter Haarausfall), ich hatte keinerlei Magenschutz etc.
    Größere Infekte während der Zeit hatte ich nicht und war verhältnismäßig schmerzfrei.

    Bei mir hat das ca. 3 Jahre gewirkt dann mußte ich auf Endoxan umstellen.

    Und nu bin ich bei Mabthera gelandet
     
  10. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben (Smile, Aquarell und Schäfchen)

    vielen Dank für Eure Rückmeldungen ...:):top:

    Also mit dem Haarausfall .. das würde mir nicht (zumindest glaube ich das jetzt) so sehr Gedanken machen .. Habe sehr dichte Haare ... würde wahrscheinlich erstmal nicht so auffallen :D

    Aber Durchfälle .. damit könnte ich meinen Alltag schlecht "bestehen" ...:(

    Also nochmal vielen Dank für Eure Mühe .. :top:

    Gruß waschbär:)
     
  11. Schäfchen

    Schäfchen Guest

    Hallo Waschbär,
    bitte, ist doch gern geschehen. Mir ist jetzt noch was eingefallen. Wenn jemand auf dem Himalaja geniest hat;), konnte ich drauf wetten, dass die nächste Erkältung meine ist. Dann aber auch immer so heftig und langwierig, dass jedes Mal mit Antibiotika drauf schießen musste.

    LG
     
  12. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Schäfchen,

    den Spruch kannte ich noch nicht :D:top:

    Warst Du vor dem Imurek auch schon eher "infektanfällig"?

    Ich bin nämlich - bis jetzt -
    absolut "resistent" gegen sämtliche Keime ... und das trotz 25mg Prednisolon ..!:top::a_smil08:

    Und das muss auch so bleiben ..... :(

    Liebe Grüße

    waschbär:)
     
    #12 5. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2008
  13. Schäfchen

    Schäfchen Guest

    Morgen Waschbär;),
    nein, vor Imurek kannte ich diese Infektanfälligkeit nicht.

    Schönen Sonntag und liebe Grüße
     
  14. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    moin waschbär :),
    vorab: ich brauche ja nicht zu betonen,daß ich nicht zum standard gehöre was nw betrifft.... :cool: ;)

    imurek (3 stk/tag - mg ist mir jetzt nicht mehr geläufig :confused: ;)) habe ich im letzten jahr in kombi mit sulfa (das nehme ich auch immer noch) für etwa 2 monate genommen und keine "guten" erinnerungen daran......

    mein magen fand das trotz (eigentlich) ausreichendem schutz nämlich gar nicht lustig und hat schleichend nach etwa 6 wochen auf sämtliche !! :eek: lebensmittel mit schlimmsten koliken reagiert :sniff: ,und zwischendrin hatte ich eh immer magenschmerzen.fast zeitgleich waren meine leberwerte leicht erhöht,weshalb wir auf 1 tbl/tag runter gingen.
    eine woche später war es vom magen her nur minimal besser und wir haben dann doch entschieden,es ganz abzusetzen.
    vorher noch der meinung gewesen es wirke nicht,merkte ich 3 wochen später aber doch daß mir "irgendwas fehlt",hat also scheinbar doch recht schnell angeschlagen.
    "normal" essen konnte ich nach etwa 8 wochen wieder,und infektanfälliger war ich auch vorher schon.war zu dem zeitpunkt schon das 3. jahr von herbst bis frühjahr fast durchgehend "krank",also im sinne von infekten.
    merkwürdiger weise hat sich das im letzten herbst/winter unter mtx gegeben,warum auch immer :confused:

    viele liebe grüße,
    diana :- ))
     
  15. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Diana :)

    vielen Dank für Deine Infos ....:top:
    Macht mir die Entscheidung jetzt nicht unbedingt leichter ...:D

    Liebe Grüße

    waschbär
     
  16. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hi waschbär :D,
    na dann sag ich jetzt einfach mal daß dein magen nicht so ein "weichei" wie meiner ist,und überhaupt: nachmachen ist gefälligst zu unterlassen! :p :D ;)

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  17. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Nur 5 "Rheumis", die Azathioprin-"Erfahrung" haben ???:confused:

    Da kann ich noch keine "kleine private Statistik" draus machen .....:p:)

    Gibts noch jemanden der Erfahrung mit Azathioprin (Imurek) hat ...?

    Grüße waschbär
     
  18. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    hi waschbär,
    mein gölege hat auf imurek mit einer akuten pankreatitis reagiert,war
    kein zuckerschlecken............aber da kannst du wahrscheinlich nichts mit anfangen,er hat morbus crohn .....................und hatte zu der zeit schon einen schweren schub.

    gruß katjes
     
  19. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Doch doch ... gut zu wissen .... , Katjes, :)..
    ist als Nebenwirkung von Azathioprin beschrieben .....

    Hatte er den "M.Crohn" schon vor der Einnahme von Imurek und wurde dieser etwa damit behandelt ?

    Gruß waschbär
     
  20. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    194
    Ort:
    in den bergen
    genau so war es.er hatte bis dato nur kortison bekommen und das sollte seine erste basis sein.