Autoimmunkrankheiten und Corona-Impfung

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von watcher55, 25. Mai 2021.

  1. watcher55

    watcher55 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    7
    Ich habe letzten Mittwoch meine zweite Biontech-Schutzimpfung bekommen mit eher überschaubaren konkreten Nebenwirkungen (schmerzender Arm). Leider ist meine Enthesitis danach viel schlechter geworden (sieht nach einem Schub aus).

    Am Samstag habe ich turnusgemäß die fällige Adalimumab-Spritze gesetzt (mir hat niemand gesagt, dass das ein Problem sein könnte) und seither ist es noch schlimmer.

    Hat jemand Informationen, ob die Impfung die Wirkung der Immunsuppresiva beeinträchtigen kann?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.889
    Zustimmungen:
    3.945
    Ort:
    Köln
    Habs mal ins Unterforum verschoben, in dem schon mehrmals solche Fragen aufgelaufen sind.
     
    Pasti gefällt das.
  3. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    8.534
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich hab grad auf die Schnelle diese neuste Info gefunden

    google

    Quelle https://www.uksh.de/rheuma-luebeck/Informationen+f%C3%BCr+Patienten/Impfung+gegen+COVID_19-p-282.html
     
    Gunilla 7 gefällt das.
  4. watcher55

    watcher55 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    7
    Meine Frage ging allerdings eher in die umgekehrte Richtung, nämlich ob die Impfung ggf. einen Schub auslösen kann.
    LG
    Frank
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    8.534
    Ort:
    Nähe Ffm
    Axo. Umgekehrt..... ob die Impfung die Wirkung der Medis beeinflusst.
    Ich hab ja ausgesetzt. Kanns nicht direkt sagen.
    Also ich mach seit meiner ersten Impfung mit einem beginnenden Schub rum, hab auch Prednisolon vor der zweiten Impfung erhöht, da man nicht in einen Schub reinimpfen soll.

    Aber meine Aufregung vor der Impfung und um Corona herum könnte gut Auslöser gewesen sein, denn Aufregung triggert.

    Im Internet habe ich darüber nichts gefunden.

    Also scheinbar weiß man darüber noch nix genaues.
     
    watcher55 gefällt das.
  6. Catwoman55

    Catwoman55 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    843
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo Chrissi,
    das mit dem Cortison vor der Impfung kann sein, dass das nicht so schlau war, denn es kann die Wirksamkeit der Impfung heruntersetzen. Ich sollte im Winter vor meiner Zosterimpfung auch warten mit dem Erhöhen des Cortisons und auch mit der Coronaimpfung wollte mein Rheumatologe nicht, dass ich wieder mit dem Cortison starte. Hatte es im Februar abgesetzt und es reicht leider nicht mit Leflunomid und Hydroxychloroquin.
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    8.534
    Ort:
    Nähe Ffm
    Es ging um die Erhöhung von 2,5 mg auf 3,5 mg.
    Da dies noch unter der 5mg-Grenze ist, sei es vollkommen ohne Auswirkung auf die Impfung, während ein Schub nicht gut wäre. Dies wurde mir so versichert, denn ich hab natürlich Schiss gehabt, weil ich doch durch die Impfung geschützt sein wollte.
     
  8. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    94
    Hallo Frank,
    ich zumindest hatte nach der ersten Impfung mit Biontech einen Schub. Es geht jetzt langsam besser, ich habe die zweite Impfung erst Mitte Juni und bin schon gespannt. Mein Benepali hat halt auch verzögert gewirkt nach der Impfung. Ist ja auch ein TNF Alpha Blocker. Vielleicht Zufall.

    Viele Grüsse
     
  9. watcher55

    watcher55 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2020
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    7
    Danke, ich würde einen Zusammenhang jedenfalls erstmal nicht ausschließen.
    Das nährt ja dann auch die Hoffnung, dass es wieder besser wird...

    LG
    Frank
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden