Autoimmunerkrankungen und Ernährung

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von chickenpox, 8. Januar 2015.

  1. Irgend jemand schrieb hier 'wir wollen keine Muskeln aufbauen'
    O ha, hätte mein Mann nach 2009 nichts zum Muskelaufbau getan, würde er wohl ewig bettlägerig geblieben sein. Ein wenig sollte man also doch tun, um sich ein kleines Stück Lebensqualität zu bewahren (vorausgesetzt man kann sich noch etwas bewegen).

    Viele Grüße
    Sylke
     
  2. Zusatz.......... Hatte jetzt nur mit dem Satz "Muskelaufbau" zu tun, nicht mit der Ernährung.
    Auch wir beide verzichten nicht auf alles ungesunde. Habe oft gelesen......... Ich esse Vollkornnudeln und nichts Süßes .....z . B. .denen ging es weder schmerzmäßig besser, noch ging die Müdigkeit /Mattigkeit weg.

    Sylke
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.977
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Bayern
    @ Sylke:
    Das war wohl ich, aber ich hatte es anders gemeint, ich hatte es auf die jungen und gesunden Leute bezogen, die zum Fitness gehen, um Muskelpakete aufzubauen, und dies mit der high carb-Methode unterstützen.
     
  4. Hi Nachtigall
    Ok........ Verstanden ;)

    VG
    Sylke
     
  5. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    also ganz auf Kohlenhydrate verzichten könnte ich nicht. In der Früh brauch ich Kohlenhydrate. Bei mir ist es so, in der Früh hab ich immer extrem viel Hunger, wenn ich da innerhalb einer Stunde nix zu essen kriege, dann werde ich fahrig und nervös. Mittags hab ich weniger Hunger als in der Früh, aber auch da brauch ich Mischung aus Kohlenhydraten und Eiweiß. Abends hab ich immer am wenigsten Hunger und da ess ich meistens nur Eiweiß. Liegt daran dass ich vor Jahren mit dieser Ernährung u d weglassen von Süßem ( also i. Der Früh gibt es schon ab und zu schokoaufstrich oder am Wochenende auch mal Gebäck) 22 kg abgenommen habe. Fisch oder Soja wie bei Adams fällt bei mir flach wegen Sojaallergie und meine Abneigung gegen Fisch. Ich esse gerne Nudeln, Käse, Gemüse. Fleisch ess ich eh sehr selten. Bei Obst und Gemüse bin ich leider gegen viele Sorten allergisch.
    Vollwertkost hört sich eigentlich an als könnte was für mich sein, nur hab ich keine Lust stundenlang einweichen zu müssen oder mit der Getreidemühle zu hantieren. Bei mir muss es gerade mit zwei kleinen Kindern schnell gehen.
    tja dinkelvollkornmehl vertrage ich auch nicht.
    liebe Grüße,
    berghexe
     
  6. christine631

    christine631 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich ernähre mich seit nun 4 Wochen nach dem Paleo-Prinzip. Keine Kohlenhydrate, kein Zucker, d. h. kein Brot, Nudeln Kartoffeln, Reis und auch keinerlei Fertigprodukte.
    Das Ergebnis sind 10 cm Bauchumfang weniger und auch etliche Kilos an Gewichtsverlust.
    Abnehmen oder mein Gewicht halten war bei mir immer mehr als schwierig, da es einen medizinischen Grund für mein Übergewicht gibt.
    Allerdings verzichte ich nicht auf Milch und Milchprodukte wie Quark, Naturjoghurt oder Käse.
    Mir geht es deutlich besser, fühle mich wohler und auch die Schmerzen, die ich ja ständig habe sind erträglicher.
    Meine Blutwerte haben sich auch bereits gebessert.

    christine
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.977
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Bayern
    Hallo Christine,
    das klingt sehr gut, und ich freue mich für dich und deinen Abnehmerfolg. :top:

    Ich hab grad gegoogelt, was es mit dem Paleo-Prinzip auf sich hat. Was mich stutzig macht, ist, dass man viel Fleisch und tierische Fette essen soll, keine pflanzlichen Fette. Man nimmt sicherlich gut ab, aber es heißt, dass tierische Fette viel Arachidonsäure enthalten, die entzündungsfördernd sind. Also zum Abnehmen allein, wenn man sonst gesund ist, hätte ich nichts dagegen, aber wenn ich mir damit wieder mehr Entzündungen hole, dann ist das für mich nicht stimmig.:rolleyes:
     
  8. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Danke Christine,

    ich kämpfe gerade auch wieder mit Gewicht. Habe etliches an Wasser eingelagert (lag mal 10 Tage flach... + versch. Antibiotika und aufs letzte Pennizillin allerg. Reaktion+ hohes Cortison) und möchte die 4 Kilo nun wieder los werden, und dann weiter abwärts.
    Nach Deinem System hatte ich vor Jahren schon mal gut abgenommen. Und zwar sogar mit einem "Teilchen" zum Frühstück! Danach aber nix mehr mit KH. Hatte in einem Monat 10 Kilo abgenommen. Ist einige Jahre her, aber ich möchte Dir Mut machen... und mir selbst auch!!!

    Schweinefleisch ist nicht so der Hit, wegen der Säure. Aber das ist, soweit ich hier lese, sehr unterschiedlich. Auch ich vertrage - bei meinen Intolleranzen und Allergien - am allerbesten Fleisch, und nicht nur den bekannten Spitalgeier.

    Danke für Deinen Beitrag... morgen gehe ich wohl mal vorsichtig aus dem Haus was einkaufen. Und nun weiß ich, was ich probieren werden! Die letzten Jahre hatte ich meinen Fleischkonsum sehr eingeschränkt. Vielleicht nicht so ganz das richtige für mich persönlich.

    Kati
     
  9. christine631

    christine631 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Es geht ja nicht darum viel Fleisch zu essen, sondern lieber weniger, dafür hochwertiges. Da ja auch Fisch auf dem Speiseplan steht, und Eier regelmäßig verzehrt werden sollten, ich auch Käse mit einbaue, gibt es bei mir auch nur maximal 3 x pro Woche Fleisch.
    Eine Gemüsepfanne mit Ei zum Mittag und Obstquark am Abend und ich bin ausreichend satt.
    Mir geht es ja nicht nur um die Gewichsabnahme, sondern es ist mir der Versuch ob es mir allgemein besser geht. Seit ich so esse kenne ich keinerlei Heißhunger auf Süßes und esse auch allgemein weniger.
    Als kleiner Snack liegen ein paar Nüsse bereit, die ja auch wichtig sind.
    Langfristig gesehen werde ich sicherlich mal wieder Kartoffeln mit einbauen, und hin und wieder mal mir Reis kochen.
    Ob und wie man mit dieser Ernährung klar kommt ist für jeden sicherlich nicht gleich. Der Verzicht auf viele Sachen, die in unserem Alltag ganz normal sind muss im Kopf stattfinden.
    Und nicht jeder hat die gleichen Erkrankungen und viele haben ja auch Allergien auf was man Rücksicht nehmen muss.

    So, jetzt koche ich mir eine schöne Brühe, aus Rindfleisch und Markknochen, und in die kommen dann Gemüse die ich noch im Haus habe.

    christine
     
  10. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    also mich friert es immer so arg, wenn ich nur Eiweiß esse. Ich glaub zum Abnehmen gibt es nix besseres. Hab selbst dadurch, dass ich abends nur Eiweiß gegessen habe und keine Süßigkeiten und keine Zwischenmahlzeiten 22kg abgenommen und wenn man sich weiterernährt hält man auch sein Gewicht. Allerdings meine ich zu merken, dass mir vom Rheuma und Migräne her eine kohlenhydratreichere Ernährung besser bekommen würde. Denn wie gesagt ich friere mit Eiweiß so und da ich Fleisch nicht so mag und Fisch gar nicht esse ist es sehr schwer. Ich esse abends meistens Käse und Gemüse. Eier haben mir zu viel Fett und sind laut Arzt genauso schlecht wie Schweinefleisch. Ich bin nun in dem Dilemma, doch vielleicht kohlenhydratreichere zu essen mit der Gefahr, dass ich mein Gewicht nicht mehr halten kann, dafür es mir vielleicht ( hab es noch nicht ausprobiert) besser geht, oder es so zu belassen. Naja mal schauen. Jeden Tag Fleisch oder Fisch zu essen ist für mich Alptraum.
    Liebe Grüße,
    berghexe
     
  11. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    1.194
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich denke mal, wenn du die Zwischenmahlzeiten und den Süßkram weg lässt nimmst du auch ab, wenn du weiterhin normal isst, weil du dadurch ja auf jeden Fall Kalorien einsparst.

    LG, Inge
     
  12. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.977
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Bayern
    Inge, stimmt!
    Denn (kohlehydrathaltige) Zwischenmahlzeiten und Süßkram halten den Blutzucker hoch und dann kann der Körper nicht verbrennen.
     
  13. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Mich wundert immer, dass bei der Frage nach Kohlehydraten, Proteine usw. dazu immer nur Käse/Ei/Fisch/Fleisch genannt werden.
    Ich würde gerne etwas mehr über Bohnen (runde), Linsen, Erbse wissen. Davon gibt es allerhand, unterschiedliche, aber in unserern Kulturkreisen werden sie nur sehr eintönig und in wenigen Gerichten verwendet.

    In vielen Kulturen gibt es sehr viele "Bohnengerichte". Wie häufiger mit Afrikanern aß (nicht ganz Afrika ist gleich, natürlich) sah ich immer Gerichte, die mit Bohnen gemacht wurden. Diese werden, soweit ich verstanden habe, zerdrückt und dann weiterverarbeitet.

    Das wäre theoretisch eine Alternative zum Verzehr von Fleisch/Fisch/Käse und Eiern. Natürlich, man muß sie zubereiten wissen. Magenprobleme gibt es oft mit den Schalen. Oft hilft purieren. Oder geschälte Linsen kaufen...

    Wir haben leider meist diese guten und sehr proteinreichen Ernährungsmöglichkeiten total vergessen.... Und doch geben 100gr Linsen (nicht die aus der Konserve) mehr Proteine her als das meiste Fleisch!

    http://www.lebensmittel-tabelle.de/Gruppe_18.html

    genauso wie unter den Kohlehydraten z.B. die Hirse, die früher weit häufiger auf den Tisch kam als Weizen. Noch dazu Glutenfrei ist... oder Hafer, der den Blutzuckerspiegel längst nicht so wie Weizen hochschraubt!

    Naja, nur so meine Überlegungen...
    Kati
     
  14. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    selbst auf Obst als Zwischenmalzeit sollte verzichtet werden....

    Ich halte zwischen den Mahlzeiten mind. 4-5 Std ein....
    dann esse ich auch Obst oder auch mal ein Stück Kuchen als Nachtisch und meinen Kaffee....

    @ Christine631

    ...ich habe seit meiner Ernährungsumstellung auch viel weniger Schmerzen,sehr lange auch komplett schmerzfrei- nehme keine Schmerzmedis mehr...
    und seit dem ich auch wieder mehr Sport mache- (Muskelaufbau) geht es mir noch besser, bzgl. Gelenke, Muskeln, Sehnen...
     
  15. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo silberpfeil,
    in wiefern hast du denn deine Ernährung umgestellt? Was machst du?
    Liebe Grüße,
    berghexe
     
  16. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    ich war bei einer Heilpraktikerin...aufgrund, dass mein Cholesterin so hoch war, und ich dafür Tabletten nehmen sollte...
    Da ich aber schon immer auf Ernährung geachtet habe- war ich baff bzgl. der Werte....

    Die HP hat dann nochmal alle Blutwerte kontrolliert - meine Krankheiten mit einbezogen- und mir dann speziell auf mich ein Programm erstellt....inklusive vorherige Darmreinigung.
    Bekam noch paar homöopathische Mittel dazu .....

    Habe sogar noch paar Kilo abgenommen.....
     
  17. Schorsch

    Schorsch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59602 Rüthen NRW
    Das Buch von Dr. Blum hate ich noch vor den Textbuch von Aman Scharma "Systemische Vasculitiden" mitte 2015 erschienen,besogt.In meinen Krankeits Stress hate ich es oberflächlich gelesen einiges gutgefunden und gleich übernohmen z.b."2-3 Teelöfel Leinsamen geschrottet beim Früstuck einzunehmen"
    Das Buch über die Vasculitiden habe ich einen Monat lang grundlich studiert,vieles gelernt und bei der Diagnose Stellung bin ich nicht weiter gekommen.
    Nun seit zwei Tagen studiere ich grundlich das Buch von Dr. Blum und ich ärgere mich über meine Torricht selbst ,dises nicht viel früher gemacht zuhaben.
    Kuki hat aber auch Recht mit Ihren Vermerk! Heute habe ich diese bevolgt und staune über meine bisherige Ahnungslossigkeit.
    Aber nichts für Ungut,lieber spät als garnichts lehrnen
    Ichgrüße euch alle Schorsch


    • :)
     
  18. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hülsenfrüchte

    Hallo,

    Kati (post #33), ich esse häufig und gern Bohnen und Linsen. Inzwischen habe ich eine Galerie von alten Joghurtgläsern mit den bunten Dingern gefüllt. Ich weiche sie über Nacht ein, koche sie morgens kurz auf und wickele sie dann in eine Decke. Das nennt sich Kochkiste, weil der Topf leise weiterköchelt. Mittags ist alles perfekt. - Kochkiste funktioniert auch mit Naturreis, Roggen, Gerste :).

    Vielleicht lohnt es sich auf den Diabetikerseiten nach Ernährung zu stöbern. Diabetes ist oftmals auch autoimmun. Auf jeden Fall mach Diabetes Entzündungen überall da, wo auch die Kollagenosen wüten. Von der Diabetiker Diät ist man vor Jahren abgekommen, weil sie zu schlimmer Mangelernährung geführt hat. Inzwischen wurde wegen Diabetes gründlich geforscht und einiges für gut befunden. Ich muss mich seit 2012 um meinen Blutzucker kümmern. Es hilft mir nachzulesen, dies und das anzuwenden. Lecker ist es außerdem :D.

    Dass ich weder Diabetes noch Mischkollagenose damit wegfuttern kann, hat sich leider bestätigt :(. Aber ich tu, was ich kann, um die ungebetenen Gäste in Schach zu halten. Zimt, Ingwer, Koriander und Lorbeerblätter helfen und würzen das Leben :D.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  19. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    @ Hallo Schorsch,

    so ist es mir mit manchem Buch ergangen. Wie vieles im Leben brauchen auch Bücher den richtigen Zeitpunkt.

    LG
    Clara
     
  20. Nölli

    Nölli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu im Forum

    Hallo alle zusammen, ich bin neu und habe die Diagnose erst hier in der Reha manifestiert bekommen. Ich weiß noch nicht, wie man einen Beitrag verfasst, ohne auf einen zu antworten, deshalb sende ich jetzt einfach mal meine Frage. Gibt es eine spezielle Ernährungsform, die die Krankheit in "Schach" hält, oder umgekehrt, eine Ernährungsweise die die Schübe begünstigt? Ich habe zusätzlich eine Psoriasis und eine Psoriasis Arthrose. Ich würde mich sehr über Infos freuen. Ich bin jetzt nicht so sehr geschockt über die Diagnose, da ich instinktiv damit gerechnet habe und es schon länger vermutet wurde. Ich bekomme jetzt erst mal Kortison und dann soll weiter gesehen werden. Liebe Grüße Minnimouse:)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden