1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auszüge aus einem Biologietest (was war da bei Pisa rausgekommnen über deutsche Schüler????)

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von VerenaHH, 21. Juni 2002.

  1. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Auszüge aus einem Biologietest



    "Menstruationszyklus und Verhütung" vom 18. März 2002 einer Hauptschule in NRW, 8.Klasse

    (also etwa 14 Jahre ... und somit durchaus im fortpflanzungsfähigem Alter!!!)



    Thomas:
    Der Eisprung ist zwischen dem 14 und 18 Tag der Periode und man kann dann nicht schwanger werden. Wenn man schon Jahre nicht mehr miteinander geschlafen hat. Dann kann man während des Eisprungs schwanger werden!
    Genau im Eisprung dann ist die Zeit. in der man mit Sicherheit unfruchtbar ist.
    Bevor man miteinander schläft muss man die Pille schlucken. so dass der Körper denkt man ist schon schwanger dann nimmt der Körper ja auch keine neuen Samen auf



    Natalia:
    Wenn man jung ist und will sich destillieren lassen und dann später doch noch ein Kind haben will dann ist es zu spät.



    Roman:
    Im Kopf ist das Glückshormon das den Menstruationszyklus steuert.
    Das heißt wenn eine Frau für längere Zeit überglücklich ist. ist
    auch immer ein Ei in der Gebärmutterschleimhaut vorhanden.
    Warum: ( siehe Seite I Aufgabe 9) Wiederhole mich nicht gerne!!!



    Janine:
    Der Eisprung ist der erste Tag der Periode. Das Ei wandert von links nach rechts. Das Diaphragma ist nur für den Mann. Kolutus Inspiritus ist auf keinen Fall sicher.



    Andreas:
    Die Spirale ist nur geeignet. wenn die Frau schon ihren Familiensinn abgeschlossen hat.



    Samantha:
    Ein Diaphragma ist nicht sicher. weil es Physiken hat. Und es ist
    nur für Männer.
    Bitte was?!



    Emrah:
    Die Pille ist für die weiblichen Wesen geeignet. Die Pille ist auch ein einfaches und unfühlsames Verhüttungsmittel. Die Spirale ist sehr sicher. aber es ist nicht sehr erotisch. Die Spirale schiebt man in die Scheide hinein. Es ist auch sehr unangenehm.



    Michael:
    Warum ist der Menstruationszyklus hormongesteuert? Weil die Natur es so vorgesehen hat und die Frau es sowieso nicht steuern kann, übernehmen die Hormone das.



    Maurice:
    Man schluckt die Pille täglich. Damit die Eierstöcke die Samen nicht aufnehmen.



    Stefan:
    Dat Ei wandert da do in a Eileiter an da bleibt dat ach. Und wenn
    man dat so seht ist alles so in Periodenzeit. Die Temperaturmethode ist nicht so gut für die Frauen. weil junge Mädchen immer einen unregelmäßigen Temperatur haben.



    Sofia:
    Sperma abtötende Cremes und Destinisation sind unsicher und schützen vor gar nichts. Da kriegt man nur Krankheiten von.



    Alex:
    Wie funktioniert die Anti-Baby-Pille? Eigentlich genau wie die Pille nur ist die Pille etwas sicherer.



    Robert:
    Beim Eisprung geht das Ei von einem in den anderen Eierstock.



    Nadine:
    Die Anti-Baby-Pille wird vor dem Geschlechtsverkehr geschluckt. Man sollte etwas warten - etwa 10 Minuten - bis man Geschlechtsverkehr hat.
    Eine Sterallisierung ist nicht gut für junge Leute. Kontius Impacktus ist sehr unsicher.



    Patrick:
    Die Pille täuscht eine Schwangerschaft vor und wenn man sie absetzt denkt der Körper oh scheiße ich wurde verarscht . Die vorher rauszieh Methode ist sehr unsicher weil vorher der Lusttropfen losgeht und der kann auch schwängern.
    Was auch nicht gut ist ist das kastrieren.




    Anmerkung von mir: Also irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass eine ganze Klasse so dämlich ist, da muß die Lehrkraft irgendwas falsch gemacht haben.
     
  2. Nixe

    Nixe Guest

    *lol*, das kommt gut!

    Grinsgrüsse
    Nixe
     
  3. Uschi

    Uschi Guest

    Liebe Verena,

    wieso die Lehrer? Hat man dafür nicht Eltern? Traurig, wenn das die Aufgabe der Schule sein sollte.

    Schönen Tag an dich aus KA,
    Uschi Ch.
     
  4. Eva

    Eva Guest

    Selten so gelacht!

    Muß mich aber Uschi Ch. anschließen: Für die Erziehung der Kinder sind immer noch die Eltern zuständig und nicht die Lehrer.

    Gruß Eva
     
  5. ameise

    ameise Guest

    hi

    das sind eigendlich alles sachen die man sehr wohl im bio unterricht lernen sollte.
    außerdem giebt es immernoch sehr religiöse menschen die ihre kinder nicht aufklären oder leute die sich aus irgendwelchen komischen gründen schämen.

    cu elmar
     
  6. Hulda

    Hulda Guest

    mich würde interresieren wo du sowas her bekommes ich würd doch glat mehr wissen wollen
    man weis ja nie
    hulda
    grins
     
  7. Boltar

    Boltar Guest

    Servus;

    ich als Jugendlicher in der 9. Klasse bin ehrlich gesagt nicht erstaunt. Wenn ich mich in der Schule so umschaue passt das Bild zum oben stehenden Wort. Von den Typen die lieber mit Mädchen zum Döner-Mann gehen als vielleicht mal zu lernen wer wann was wo in der welt regelt sollte man nichts anderes erwarten.

    Ich muss hinzufügen, dass meine Mutter eine gelernte Krankenschwester ist und ich somit vollkommen Bescheid weiss. Daher kann ich mich grinsend von der oben genannten Masse distanzieren. Dann bin ich ja aus dieser Gruppe von Genies ausgeschlossen...schade schade schade ;-)

    Boltar
     
  8. Elke

    Elke Guest

    Ohhhhh wehhhhhhhhhhh kann ich nur sagen !!!!!!!!!!!!

    Solte das wirklich so zutreffen und es scheint ja wirklich was drann zu sein, wenn ich lese was Boltar schreibt
    na dann:
    .
    .
    ARMES DEUTSCHLAND !!!!!!!!!!!!!
    .
    .
    weit sind wir gekommen, mal sehn wo uns das noch hinführt????

    "ratlosschauenden"
    auch nicht von eltern aufgeklärte
    Elke
    aber mutter einer voll aufgeklärten 13 jährigen tochter und nicht erst nur von/seit biologie in der schule
     
  9. Elke

    Elke Guest

    Ohhhhh wehhhhhhhhhhh kann ich nur sagen !!!!!!!!!!!!

    Solte das wirklich so zutreffen und es scheint ja wirklich was drann zu sein, wenn ich lese was Boltar schreibt
    na dann:
    .
    .
    ARMES DEUTSCHLAND !!!!!!!!!!!!!
    .
    .
    weit sind wir gekommen, mal sehn wo uns das noch hinführt????

    "ratlosschauenden"
    auch nicht von eltern aufgeklärte
    Elke
    aber mutter einer voll aufgeklärten 13 jährigen tochter und nicht erst nur von/seit biologie in der schule
     
  10. VerenaHH

    VerenaHH Guest

    Hallöchen;
    eigentlich wollt ich keine Diskussion in Gang setzen, aber jetzt muß ich doch noch auch was dazu sagen.
    Ich denke das Aufklärung schon in erster Linie Sache der Eltern ist, in diesem Test der Schüler sollte aber wohl das überprüft werden, was im Unterricht begriffen worden sein sollte. Ich denke das hat wenig mit dem zu tun was Eltern zuhause geleistet haben oder nicht.
    Da ich als Krankenschwester auch schon mal in der Gynäkologie gearbeitet habe, kann ich Euch nur sagen: Es gibt sehr viele Frauen / Mütter die diese Fragen nicht viel besser beantworten würden und von daher auch sicher nicht die komplette Abteilung Menstruationszyklus und Verhütung bei ihren Kindern leisten können. Ich denke um diese Lücken zu schliessen ist dieser Unterricht gedacht und meines Erachtens nach, kann die betreffende Lehrkraft nur recht wirr und schwer verständlich, unsicher oder sonst was, unterrichtet haben, denn sonst wären wenigsten inhaltlich ein paar Fragen ordentlich beantwortet.
    Aber eigentlich wollte ich nur ein paar witzige Sprüche posten.
    Gruß an alle
     
  11. Ulla

    Ulla Guest

    Hallo!
    Sicherlich glaubt man in der heutigen Zeit kommt so etwas nicht vor,
    aber etwas ähnliches hat der Sohn meiner Freundin auch auf dem Gymnasium gebracht.
    Der Vater konnte es erst recht nicht glauben, da er Humanbiologe ist...............
    aber die Kids in diesem Alter lassen sich wenig von den eigenen Eltern erzählen,.......für die leben die eigenen Eltern doch in Keuschheut, da sie ja schon uralt sind.

    Man hört es doch immer wieder das die doch schon so erwachsenen Kids eigentlich noch völlig naiv sind, oder warum werden 14 jährige schwanger??????????????
    Gruß
    Ulla
     
  12. Melli

    Melli Guest

    Hallöle,

    wenn ich das lese, frage ich mich, wie weit mein sechsjähriger Sohnemann dann bereits ist?

    Er weiß, daß "Schlafsäcke für Mause" (Kondome) da sind, um Babys zu "behindern", Ken keinen Penis hat, weil Barbie keine Pille schluckt (verdirbt die Figur - O-Ton aus dem Kindergarten) und und und - gibt doch viele schlaue Bilderbücher zu dem Thema!

    Zum Glück waren meine Eltern sehr früh und sehr gut, was Aufklärung betraf. Denke ich aber an meinen Bio-Unterricht zurück ... oweia. Meine Bio-Lehrerin war total verklemmt. Am Ende durften dann die Schüler referieren - das Ergebnis gleicht dem obigen.

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

    Viele Grüße,
    Melli
     
  13. Also naja....

    erstens gibt es Bravo, was ich in punkto Aufklärung ziemlich gut finde. Seit Bravo kann sich fast jeder Jugendliche konfliktfrei, stressfrei und ungeniert aufklären lassen.
    Zweitens muss ich sagen, dass ich Aufklärung sowohl von meinen Eltern als auch von meinen Lehrern ausreichend erhalten habe .... bis hin zur Genetik.
    Ich kann einfach nicht glauben, dass eine ganze Klasse so doof ist und dass der Lehrer und alle Eltern bei jedem Kind in dieser Klasse versagt haben.
    Wie so viele solcher Witzeleien dürfte auch diese etwas getürkt sein.

    Und wenn nicht, dann stellt diese Klasse ganz sicher einen Einzelfall dar, das trau ich mich schwören!

    nichts desto trotz - lachen musst ich auch ;-)

    atti