1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

auswaschverfahren

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lela, 4. April 2006.

  1. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,


    ich habe gerade im forum gestöbert und stolperte über den ausdruck auswaschverfahren (von medis), . . . ich glaube monsti hatte es geschrieben. da ich aber parallel gerade eine PN beantwortete und den thread dabei zumachte und den thread nicht mehr finde... und ich weiß nich was das ausgangsthema war *schäm* :o frage ich hier nochmal:

    wie kann man medikamente aus dem körper auswaschen? oder ausleiten? welche verfahren gibt es da?


    danke euch im voraus... und falls es monsti war, grüße ins beneidenswerte tirol, :)

    LG Lela


    ps: hab jetzt mal die suchfunktion genutzt :D und fand auch was... aber ist dieses verfahren nur für arava oder allgemein für medis?
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Lela,

    ja, ich hatte gestern oder vergestern etwas dazu geschrieben. Es ging ums Arava, das ja eine extrem lange Halbwertszeit hat. Ob ein solches Auswaschverfahren auch bei anderen Medis nötig und möglich ist, weiß ich nicht.

    Bei Arava funktioniert es folgendermaßen: http://www.rheuma-online.de/fua/38.html

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  3. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    DANKE für prompte antwort monsti :)

    werde mir den link gleich mal durchlesen.

    LG Lela
     
  4. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo und fast schon gute Nacht,
    also,verstehe ich das jetzt richtig,wenn ich jetzt Arava über einen bestimmten Zeitraum(wie lange ist das? ) nehme und mir das Medikament nicht hilft oder ich richtige Nebenwirkungen bekomme,muß ich mit anderen Mitteln(Medis) versuchen,das aus meinem Körper zu bekommen?Das würde mich ja nun doch interessieren.Bei welchen Basismed. ist das denn auch so?Bekommt man Probleme,wenn man es nur absetzt und normal wartet,bis der Körper alles raus hat?Wie lange muß man,z.B. bei OP oder so,sagen,das man Arava genommen hat?Konnte leider nicht den link anklicken.
    Lieben Gruß Jula