1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ausversehen zu viel cortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Aldama, 21. Juli 2010.

  1. Aldama

    Aldama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ich habe heute anstatt 15mg corti die doppelte menge genommen (ausversehen eine 20mg tablette anstatt eine 5er genommen, zusätzlich zu 10mg) :uhoh:

    kann ich ab morgen wieder 15mg nehmen, oder muss ich jetzt die 30mg langsam ausschleichen :confused:.

    bin gerade ein bisschen verunsichert.
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    oje!

    mir ist das auch schon mal passiert! ich mußte dann ausschleichen! ich bin aber auch sehr "ausschleich empfindlich"!

    frage lieber deinen arzt, wie du dich verhalten sollst!

    ansonsten morgen vielleicht für 2 tage 25! dann 2 tage 20! und dann wärst du nach 4 tagen wieder auf 15!

    aber frag wirklich deinen arzt, ob du es so machen darfst! nicht, das dein körper abspackt!
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    jetzt mal bloß keine panik ;) - die halbwertzeit von corti ist so kurz,daß man selbst bei hochdosierten cortistößen von bis zu drei tagen am 4. wieder ad hoc auf die alte dosis runter gehen kann.

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  4. Aldama

    Aldama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure schnellen antworten :)

    also kann ich morgen wieder meine 15mg nehmen?
    oder 4 tage ausschleichen?

    mein rheumadoc ist im urlaub :eek7:.
     
  5. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hm,wie du nun vorgehst kannst ja nur du entscheiden,und ich bin nicht befugt und auch weit entfernt davon dir einen ärztlichen rat zu geben.

    ich kann ja nur kund tun,was ich machen würde,und das wäre meine übliche dosis am folgetag wieder zu nehmen.ich habe das so aber auch schon ganz oft getan......
    möglicherweise wirst du heute aufgrund der verdoppelung einen "energieschub" haben,und vielleicht auch noch weniger beschwerden.
    gehst du nun morgen auf deine 15 mg zurück wird wieder alles "beim alten" sein.

    das gemeine an der sache ist aber,daß der kopf diese empfindung evtl als verschlechterung interpretiert,und wir daraus u.u. folgern,wir müßten doch ausschleichen oder gar dauerhaft mehr corti nehmen.
    ich habe dann irgendwann angefangen genau in mich hinein zu horchen und mache nun sogar häufiger cortistöße für nur einen tag.
    ich schaue dann wie es mir am ersten tag der erhöhung geht und ob ich vielleicht noch einen oder zwei tage dranhängen muß.
    oft ist es aber so,daß ich gleich am nächsten tag wieder auf meine standarddosis runter kann,mittlerweile habe ich ein gutes gespür dafür entwickelt bzw kann es ganz gut deuten.

    ich mache die stöße aber natürlich gezielt und aufgrund einer zunahme der beschwerden.da es bei dir aber ein versehen war würde ich stark vermuten,daß nur ein tag mit doppelter dosis auf die krankheitsaktivität keine auswirkungen haben wird.

    liebe grüße und alles gute,
    diana :- ))

    ps: was ich in meinem ersten post schrieb ist übrigens gängige praxis bei ärzten.
     
    #5 21. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2010
  6. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ich kann Diana nur zustimmen!
    Wenn ich meine Mabthera Infusion bekomme erhalte ich auch immer die doppelte Dosis Corti, am nächsten Tag nehme ich dann wieder meine normale Dosis.

    Ich hatte auch schon für 3 Tage eine sehr hohe Dosis um einen Schub abzuschwächen und dann wieder die normale.

    Im Zweifelsfall frage aber lieber deinen Arzt
     
  7. Aldama

    Aldama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    danke diana :).

    ich war mir nur so unsicher weil ich nicht wusste ob vielleicht etwas passiert wenn ich nicht ausschleiche. ich kenn mich da noch nicht so aus.

    "normalerweise" komme ich mit einer dosis von 7,5mg aus. da ich aber seit gestern wieder vermehrt beschwerden habe wollte ich auf 15mg und dann langsam ausschleichen. nun bin ich ausversehen bei 30mg gelandet (soviel hatte ich noch nie :uhoh:).

    morgen nehm ich 15mg und schau mal wie es mir dann geht.
     
  8. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    kein problem,aldama ;)
    dann ist mir alles klar - du wolltest also auch einen cortistoß machen,aha :)
    dann könntest du morgen und übermorgen auch auf 15 gehen,und am nächsten tag erstmal wieder auf 7,5.
    wie gesagt,stoßtherapien über drei tage ohne ausschleichen sind gängige praxis bei den ärzten.
    im zweifel kannst du aber auch mal deinen ha befragen wie du mit dem stoß umgehen sollst,dazu braucht es nicht zwingend einen rheumadoc.

    eben ist mir eingefallen,daß mir solche "pannen" wie dir auch schon passiert sind *lach*......hab dann aber wie üblich weiter gemacht.

    übrigens: problem bei längerer cortieinnahme ist ja,daß die nnr die produktion von cortisol herunterfährt oder ggfs ganz einstellt.
    nach einem oder drei tagen passiert das aber noch längst nicht,bzw schüttet sie sofort wieder aus wie vorher.

    liebe grüße und viel erfolg,
    diana :- ))
     
    #8 21. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2010