Austausch mit rheumaerkrankten Eltern

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von MIW, 29. Mai 2019.

Schlagworte:
  1. MIW

    MIW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Da es sehr wenige und nur lokal begrenzte Selbsthilfegruppen für Menschen mittleren Alters gibt und noch weniger für rheumaerkrankte Eltern, suche ich über diesen Weg nun Austausch. Ich habe einen 2,5 jährigen Sohn. Die Diagnose Rheumatoide Arthritis bekam ich nach seiner Geburt, ist also noch recht frisch. Ich versuche immer noch meine Krankheit und meine Anforderungen an mich als Mutter irgendwie zusammen zu bringen. Zudem stelle ich mir Fragen wie ich z.B. die Krankheit kindgerecht erklären kann, wieviel ich meinem Kind zumuten kann (z.B. Abwesenheit durch Krankenhausaufenthalte/ Rehas) etc.
    Würde mich freuen, über das Forum Austausch mit anderen Eltern zu erhalten, die darin schon erfolgreich waren oder ähnliche Erfahrungen machen wie ich.

    Viele Grüße!
     
  2. Siri_Co

    Siri_Co Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Liebe MIW,

    Auch wenn dein Beitrag schon etwas her ist, möchte ich dir gerne antworten.

    Ich bin 33 und habe einen knapp 2 jährigen Sohn.
    Ich bekam auch nach der Geburt (12.05.2018) die Diagnose rheumatoide Polyarthritis. (so hatte ich mir meine Elternzeit nicht vorgestellt!)

    Ich merke auch immer wieder, dass mir der Austausch mit anderen fehlt. Wir wohnen recht ländlich, da ist es nicht weit her mit Selbsthilfegruppen, schon gar keine mit jüngeren Teilnehmern...

    Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen!
    Liebe Grüße
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden