Ausgelagerte Beiträge: Diskussion Demo bzgl Corona

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Maggy63, 11. Mai 2020.

  1. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    1.475
    Ort:
    Berlin
    Kukana, das sollen 10.000 Teilnehmer gewesen sein, die auf Bannern hoch hielten, dass die großte Verschwörungslüge die Pandemie sei und deshalb forderten, dass sämtliche Einschränkungen fallen sollten. Ich bin mir sicher, dass ein Großteil dieser Menschen, sollten sie an Corona erkranken, ganz selbstverständlich sämtliche medizinischen Behandlungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen würden.
     
  2. kanalratte

    kanalratte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Brandenburg
    der veranstalter soll von 1,5 millionen teilnehmern geredet haben. meiner meinung nach stimmt die zahl nicht, aber mir macht das alles angst. es sind ja nicht nur berliner da, die leute kamen von überall aus D. und fahren dann wieder zurück. man weiss ja nicht, wo die nachbarn heute waren, die arbeitskollegen usw... und wenn die zahlen wieder steigen, wieder vieles dicht gemacht wird, wieder die krankenhäuser und pflegeheime zu sperrgebiet erklärt werden... die kleinunternehmer, inhaber von restaurants, friseure usw. wieder schliessen müssen ... wo soll das alles noch hinführen?

    wie verblödet muss man sein?
     
    RGB1001 gefällt das.
  3. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    18
    In Berlin demonstriert friedlich ne gute Million Menschen (die öffentlich Presse macht daraus ca. 20000) für die Menschenrechte. Masken werden dort in großen Teilen nicht getragen. Bin mal gespannt wie sich das auf die Infektionszahlen auswirkt..... oder auch nicht.......:)
     
  4. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.304
    Zustimmungen:
    1.022
    Warst du dabei und hast nachgezählt ?;)
     
    Illyria und B.one gefällt das.
  5. kanalratte

    kanalratte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Brandenburg

    gesundheitliche unversehrtheit ist auch ein menschenrecht, das von den 20.000 covidioten in berlin mit füßen getreten wird.
    es wird gejammert, das die leute ihre jobs und existenzgrundlagen verlieren und gleichzeitig wird alles dafür getan, das ein zweiter lockdown nötig wird. dieses egoistische pack gehört weggesperrt und der schlüssel weggeschmissen. sollen die doch zusehen, wie sie mit dem harmlosen schnupfen fertig werden. das alles, weil se keine koma-sauf-partys machen dürfen...

    ich bin sowas von geladen.
     
    Mimmi, Resi Ratlos, RGB1001 und 3 anderen gefällt das.
  6. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    451
    @jens41: Für mich sind diese Demonstranten eine Mischung aus Esoterikern, Verschwörungsgläubigen, vielleicht auch ein paar extrem leichtgläubigen Menschen und Rechtsradikalen (es wurden dort entsprechende Symbole gezeigt und ganz üble Ziele verfolgen), welche nicht für "Menschenrechte" demonstrierten, sondern sich in einer Pandemiezeit bei steigenden Infektionszahlen sich ohne Maske, Abstand extrem unverantwortlich verhalten haben.

    Lieber jens41, ich hoffe, du gehörst nicht dazu? Aber ich vermute es wegen deiner gesamten Kommentare stark.

    Bei der Anzahl der Demonstranten verlass ich mich mal lieber auf die offiziellen Zahlen. 1,3 Millionen als Angabe des Veranstalters sind nicht zu glauben. Aber ich finde auch 20 000 zuviel, obwohl das nur ein Bruchteil der Bevölkerung ist und bei weitem nicht das "Volk".
    Die Demo(s) wurden nicht ohne Grund von der Polizei abgebrochen.
    Ich hätte noch nicht mal was gegen eine solche Demo, wenn sie entsprechend den Hygieneregeln abgehalten würden. Andere Gruppierungen haben es ja auch schon vorgemacht.
     
    anurju, Illyria und Ruth gefällt das.
  7. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    18
    Einfach mal die Live Videos auf YouTube gucken. Da sind im Moment immer noch Massen......
     
  8. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    18
    Angabe der Polizei, die jetzt erst mal nicht mehr kommentiert werden darf......
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    6.958
    Ort:
    Niedersachsen
    ... Und wenn ich privat feiern will, dürfens maximal nur 10 Personen sein... Warum dürfen solche Großveranstaltungen überhaupt stattfinden? Alles andere ist doch auch abgesagt oder gar nicht erst genehmigt. Ich verstehs einfach nicht.
     
    Pasti, Illyria und -Tweety- gefällt das.
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    6.958
    Ort:
    Niedersachsen
    Im Grunde ist es völlig wurscht, ob nun 100, 1000 oder 1.000.000 Teilnehmer dabei sind, jeder einzelne ist jetzt eine Gefahr für alle anderen. Zum kotzen.
     
  11. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    2.542
    Maggy, weil wir eine Demokratie sind und keine Diktatur.
     
  12. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    451
    Warum solltest du dazu nichts sagen dürfen. Der Spruch kommt mir so bekannt vor jens41...
    Du findest diese Demos offensichtlich gut, oder?
    Solche Videos/ Fotos sagen erstmal gar nichts, bei vielen Demos wird/wurde maßlos bei der Teilnehmerzahl übertrieben, z.B. Pegida. Die Polizei ist in der Regel ganz gut darin, das zu schätzen.

     
    allina gefällt das.
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.614
    Zustimmungen:
    6.958
    Ort:
    Niedersachsen
    Im Prinzip ist es ja auch okay und richtig, aber gerade in der jetzigen Situation ist das für mich absolut nicht verständlich. Menschenmassen sind doch Menschenmassen, egal, ob sie zusammen was feiern oder Schilder in die Luft halten.
    Mir ist es völlig egal, aus welchem Grund sich die Leute zusammenrotten, im Endeffekt sind es Ansammlungen von Menschen, die das Infektionsrisiko wieder unnötig in die Höhe schrauben!
    Demokratie her oder hin, ich persönlich fühle mich zum Beispiel durch solche Verhaltensweisen gefährdet und beeinträchtigt, hab ich da weniger Rechte als die?
     
    allina gefällt das.
  14. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.298
    Zustimmungen:
    3.597
    Ort:
    Nähe Ffm
    Wenn sich alle an die Regeln halten, hat doch niemand was gegen eine Demo.

    Aber bewusst das Risiko eingehen, eine Tod und Leid bringende Krankheit zu verbreiten, hat für mich nichts mehr mit Demo und Meinungsäußerung und Demokratie usw. zu tun.
    Sowas ist grob fahrlässig und richtet vorsätzlich gegen das Menschenrecht bzw. die Gesundheit anderer.

    Was diese Leute sich selbst antun ist mir egal.
    Was sie aber anderen mitbringen aus Berlin, was sie unsrer Wirtschaft antun, wenn wegen ihnen wieder Einschränkungen kommen, wenns wieder mehr Kranke und Tote gibt..... das kann man nicht tolerieren. DAs macht uns nämlich alle kaputt und wessen Menschenrechte da verletzt werden, ist ja wohl klar.
     
    Pasti und allina gefällt das.
  15. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    2.542
    @Maggy63
    Sie haben sich einfach falsch verhalten, da sie Abstände nicht eingehalten haben und keine Masken getragen haben. Aber das waren auch längst nicht alle, wie man eben in der Tagesschau sehen konnte.
    Deshalb wurde ja auch aufgelöst und es gab Anzeigen gegen die Veranstalter.
     
  16. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    451
    Wobei man sich in einer Demokratie natürlich an die vorgegebenen Vorgaben, wie in diesem Fall die Hygieneregeln, halten muss. Sonst werden solche Demos, zu Recht, aufgelöst. Mit Rechten sind auch in einet Demokratie Pflichten verbunden.
    Aber so wie ich dich kenne, siehst du das auch so.
     
    Lavendel14 und Clödi gefällt das.
  17. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    5.467
    Zustimmungen:
    893
    Ort:
    Herne
    Kann man das nicht als versuchten Totschlag (kenne das juristische Wort momentan dafür nicht) bezeichnen?
    Sie sollen demonstrieren, gerne! Aber bitte Rücksicht auf andere. Nur weil sie jung und gesund sind, tun sie das?
    Auch sie werden alt oder krank oder beides. Nur werde ich das nicht miterleben.
     
    Mimmi und Uschi(drei) gefällt das.
  18. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    2.542
    Siehe Beitrag über dir. ;)
     
    B.one gefällt das.
  19. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    451
    Hat sich überschnitten, war aber auch klar.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden