1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auschleichen von Cortison

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lloreter, 17. Dezember 2008.

  1. Lloreter

    Lloreter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Hallo zusammen,

    es ist ja hier im Forum schon sehr viel über das ausschleichen von Cortison geschrieben worden, aber für mich habe ich noch nichts passendes gefunden. Mein Problem ist, ich lebe in Spanien, und in Punkto Medikamente ausschleichen sind die Ärzte hier etwas sehr lasch. ( Als Beispiel, ein Arzt hat bei mir eine Dosis Morphin von 320mg/Tag kalt auf null gesetzt, grausam der Entzug, bin wieder drauf und schleiche jetzt nach eigenem Plan aus)

    Aber zur Zeit nehme ich auch Cortison (Dacortin30) und zwar, was die Sache kompliziert 30 mg Morgens und 30mg abends.
    Zeitraum 4 Wochen.
    In einer Woche sind die 4 Wochen rum und mein Doc will sofort um 10mg reduzieren, was wohl extrem zu schnell ist, denke ich jedenfalls.
    Wer kann mir einen guten Rat geben, in welcher Menge auf welchen Zeitraum reduzieren. Erst abends langsam auf null und dann morgens? Oder aber parallel?
    Mein Medikament heißt tatsächlich Dacortin nicht Decortin, falls es nicht das gleiche ist)

    Besten Dank und Gruß

    Uwe
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Lloreter
    Interessantes Problem. An Deiner Stelle würde ich mit 5mg anfangen und die aber abends weglassen. Des weiteren würde ich erst die abendliche Dosis allmählich auf null fahren, bevor die morgendliche Dosis reduziert wird. Beobachte dabei die Entwicklung der Beschwerden, für die das Corti gedacht war.
     
  3. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lloreter,
    ich bin Spanierin und bin die erste, die sagt, dass viele Ärzte in Spanien keine Ahnung haben (wenn ich geblieben wäre, wäre ich schon tot), aber ich glaube nicht, dass dein Artz falsch ist. Bei so höhe Dossierung, kann die Reduktion so schnell sein. Bei mir war 60mg 3 Tage, dann 50mg (3 Tage), dann 40 noch 3 Tage und dann -5mg in der Woche bis 20mg, dann 2,5 weniger alle 2 Wochen. Und am Anfang war von 1000mg bis 60mg auf ein Mal. Bei soviel Cortison habe ich garnichts gemerkt, die Schmerzen sind immer wieder aufgetaucht erst ab 15mg/tag. Und das haben die Ärtze von der Uni-Tübingen gesagt.
    So, dass ist meine Meinung. Aber ich würde einen zweiten Artz suchen, wenn du ihm nicht vertraust, aber nicht machen was wir hier vorschlagen, jeder ist anderes.
    Viel Glück!!!:top:
     
  4. Lloreter

    Lloreter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Hallo zusammen,

    schon mal recht herzlichen Dank für eure Antworten. Das hilft mir immerhin schon etwas weiter.

    LG

    Uwe
     
  5. Alena Pam

    Alena Pam Alena

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberlausitz
    Hallo Lloreter,
    ich bin gerade dabei schon zum 3. mal Cortison auszuschleichen. Jedesmal scheitert das an der 15 mg Grenze. Das 1. mal habe ich 100 mg in die Vene bekommen und dann 10 Tage je 50 mg. Anschließend wochenweise 5 mg weniger. Bei 15 mg musste ich wieder wg. Schmerzen zurück zu 100 mg, wieder kamen Schmerzen bei 15 mg. Jetzt gehe ich runter wochenweise je 5 mg, bin bei 12,5 und vielleicht klappt es diesmal. (Habe noch MTX).
    Alles Gute und liebe Grüsse Alena
     
  6. Jo

    Jo der Jo

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Lloreter,

    so ähnlich wie Paloma und Alena Pam es schildern, kenne ich es auch.
    Bis zu einer Dosis von ~60 mg hatte ich auch die Vorgabe, die Hälfte abends zu nehmen.
    Und die Reduktion dann auch abens vorgenommen.

    Meines Wissens nach ist die Aufteilung eine Vorsichtsmaßnahme zum Magenschutz, denn die Wirkzeit, wo Cortison im Körper gebraucht wird, ist in den frühen Morgenstunden.

    Also keine Bange, 10 Milligramm weniger ist gewiß okay.
    Viel Glück und gute Besserung!
    Jo
     
  7. Lloreter

    Lloreter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Prima, dann habt ihr mich ja schon ein wenig beruhigt. Werde mir von meinem Doc den weiteren Plan erzählen lassen und werde euch dann von diesem berichten.
    Habe kaum Ahnung,es ist das erste Mal in meinem Leben, das ich so richtig krank bin, und dann gleich so knüppelhart auf Rente mit 46.

    Gruß und Dank

    Uwe
     
  8. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    fuer Paloma und lloreter

    ich lebe seit 47 Jahren in Spanien und kann von den Aerzten nur Gutes schreiben. Ich wuerde sagen, sie sind noch ein wenig menschlicher. Und das sie keine Ahnung haben, das stimmt nicht. Vielleicht hattet ihr grosses Pech.

    Es gibt heutzutage in Spanien , ich spreche von Barcelona, Kliniken und oeffentliche Krankenhaeuser die ein hohes Niveau haben. Viele Auslaender kommen hierher, um sich behandeln zu lassen.

    Fuer Lloreter

    Lebst Du in Lloret de Mar?

    Fuer Paloma
    Si eres española, conoceras el proverbio: En todas partes cuecen habas. Hay grandes medicos en España. Seguramente has tenida muy mala suerte, cosa que me sabe muy mal.

    Auch ich bin gerade am Auschleichen von Cortison und nehme im Moment nur noch 2,5 mg Dacortin. Das Reduzieren musste ich immer alle 14 Tage machen und jedes Mal 2,5 mg runter. Jetzt noch eine Woche alle 2 Tage und dann kann ich aufhoeren.

    Wuensch Euch noch einen schoenen Abend

    Moehrle Den Anhang 51750 betrachten
     
    #8 17. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2010
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Uwe,

    wie schnell man das Cortison runter- oder auch ausschleichen kann, hängt ganz entscheidend von der Dauer der Einnahme und der Höhe der Dosis ab. Beispiel:

    5 mg Prednisolon über 5 Jahre genommen sollte über ca. 3-4 Monate runter- und ausgeschlichen werden.

    Diesselbe Dosis nur 4-6 Wochen lang genommen, kann innerhalb von einem Monat auf Null geschlichen werden, d.h. je Woche um 1 mg runter.

    Ich bekam kurzzeitig schon Höchstdosen i.v., d.h. fast 2000 mg, hing noch ca. 4 Wochen bei mindestens 10 mg und schlich innerhalb von gut zwei Monaten bis auf Null.

    Ist man unter Langzeitcortison bei 1 mg angelangt, kann man entweder sofort absetzen oder diese Dosis für eine Woche noch alle zwei Tage einnehmen. Dann aussetzen.

    Vielleicht hilft das ein wenig weiter.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  10. Lloreter

    Lloreter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Hallihallo,

    so, jetzt habe ich Anhaltspunkte, an denen ich mich orientieren kann. Das klappt ja wunderbar hier und ich danke euch.

    @ Moehrle: Ja, wir leben seit fast 11 Jahren hier in Lloret de Mar. Ich schimpfe ja nicht allgemein über die hiesigen Ärzte, aber in einigen Dingen sind sie etwas zu lasch. Aber zum Glück auch im verschreiben.

    LG
    Uwe
     
  11. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moehrle,
    Ja, ich hatte Pech, vielleicht... Aber in meinen letzten Jahr in Spanien ging ich vom Artz zum Artz und keiner konnte mir sagen was ich habe. Ich war bei viele Rheumatologe, im Krankenhaus... Und auch wenn ich "enchufe" hatte, weil meine Mutter auch dort arbeitete. Das letzte, das ich von ihnen hörte, war dass ich die ganze Schmerzen und Fieber vergessen sollte, da sie würden verschwenden so wie sie gekommen waren, oder dass vielleicht alles eine Depression war. So machte ich das und überlebte 7 Monate nur mit Schmerztabletten. Als ich endlich in Tübingen landete, war ich wirklich am Ende und meine Erkrankung ist lebensbedröhlich. Hier in Deutschland dauerte 5 Tage im KH bis ich eine Diagnose bekam. Also, das ist meine Erfahrung mit den Ärtze in Spanien. Y sí, en todas partes cuecen habas, también me he encontrado médicos alemanes que no supieron ayudarme, por ejemplo mi Hausartz es una catástrofe o un par de los que visité aquí en el pueblo donde vivo. ¡Pero en Tübingen me salvaron la vida! Todo esto en España pasó en Galicia, me alegra saber que en Cataluña es mejor y que tenéis buenas experiencias. ¡Ojalá siga así!
    Un saludo!!:)
     
  12. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Huhu Paloma,

    super, dass man Dir in Tuebingen helfen konnte, und ich hoffe, dass es Dir weiter gutgeht.

    Auch ich lebe in einem Dorf, Sitges, direkt am Mittelmeer, aber zum Glueck haben wir hier gute Aerzte. Der Hausarzt kommt als Freund und er bleibt schon mal auf ein Glaeschen Bier. Ich finde, die menschliche Betreung hier ist irgendwie herzlicher als in einer Grosstadt.

    Wenn Du aus Galizien bist sprichst Du ja bestimmt Galego. Ich kann portugiesich und verstehe die Gallegos sehr gut. Schoenes Stueckchen Erde, toller MARISCO. Santiago de Compostela ist eine schoene Stadt und ueberhaupt, die Landschaft dort oben ist einzig. Aber eben, viel Regen. Und Meigas, grins.

    Mi marido y yo hemos estado muchas veces en Brasil y los dos hablamos bastante bien el portugues. Si quieres chatear un dia, me avisas.

    Boa noite
    Den Anhang 51763 betrachten
    Moehrle
     
    #12 18. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2010
  13. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Huhu Lloreter,

    sorry, hab die Nachricht abgeschickt, ohne an Dich zu denken.

    11 Jahre sind ja auch schon eine ganz schoene Zeit. Fuehlst Du Dich wohl in Lloret? Vielleicht im Winter etwas einsam, oder? Sitges ist sehr nahe bei Barcelona und so hat man immer eine kleine Ausrede, in die Grosstadt zu fahren. Durch die Tunnel sind es etwa 35-40 Minuten. Grad heute war ich dort, aber ich muss gestehen, wenn ich wieder in Sitges bin, atme ich auf.

    Viele liebe Gruesse und alles Gute

    Moehrle Den Anhang 51764 betrachten
     
    #13 18. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2010
  14. Lloreter

    Lloreter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Hi Moehrle

    hast ja doch noch an mich gedacht. Einsam ist es hier nur die 4 Wochen vor Weihnachten und die ersten 6 Wochen im neuen Jahr. Dann ist Lloret fast eine Geisterstadt. Aber das macht gar nichts. Sitges kenne ich auch ein wenig, war schließlich 25 Jahre Camionero im Spanienverkehr. Ist wirklich auch ein schönes Örtchen. Und nach Barna fahren vermeide ich, wenn es nur geht. Bei uns in Girona haben wir auch fast alles, zwar in etwas kleiner, aber man ist zufrieden.

    Ach so, habe jetzt von einer deutschen Ärztin einen Ausschleichplan für mein Cortison erhalten. Alle 2 Tage in 5 mg Schritten bis runter auf 10 mg und dann 2,5 mg alle 2 Tage bis auf null und erst die abendlichen weg.
    Hört sich doch auch gut an, nicht wahr?

    Con Saludos

    Uwe
     
  15. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Galleguiña

    Hallo Moehrle und Lloreter,
    sind Lloret und Sitges klein und langweillig? Naja, ich glaube Freudenstadt sei vieeeeeeeeeeel schlimmer!!!hahaha und ich brauche 1 und 1/2 Std bis Karlsruhe:o...
    Moehrle bei mir funkzioniert den Chat hier niemals, ich sehe alles weiss und kann nichts lesen.
    Tamén falo galego, aínda que o teño un pouco esquecido. Sogar ich war bei eine Meiga als wir keine Diagnose fanden (hat auch nichts gebracht, muss ich sagen!!). Ich fahre in einen paar Tage nach Galicia, ich freue mich auf das Meer, die Familie, die Freunde, die Sprache, el marisco y la no-nieve!!:p
    Ich wünsche dir viel Erfolg Lloreter beim Cortison reduzieren!!
    LG
     
  16. Lloreter

    Lloreter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Hola Paloma,

    bislang dachte ich, Freudenstadt (du meinst doch wohl Freudenstadt im schönen Schwarzwald) sei auch eine Urlaubsort. Und dann nix los? Bei uns hier in Lloret oder auch in Sitges ist wenigstens nur bei ganz Null-Saison auch komplett tote Hose. Obwohl sich selbst zu diesen Zeiten ein paar Touris hierher verirren, die dann nicht wissen, was sie machen sollen, weil fast alles zu ist.

    LG
    Uwe
     
  17. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Hola, ihr beiden Spanier,

    ja Uwe, dann bist Du ja auch schon ein halber Spanier. Und ausserdem wohnst Du in der schoensten Provinz Kataloniens, Girona. Die Straende und Buchten sind die tollsten von der Mittelmeerkueste, nichts ueber die Costa Brava. Der Fisch ist einzig und die Landschaft ist sehr, sehr vielfaltig. Mein Mann und ich lieben Llafranch, Tamariu, Calella de Palafrugell und auch Cadaques.

    Hier in Sitges wird es nie langweilig. Heute z.B. kommen die Familien aus Barcelona, um die ganzen Weihnachtsferien zu verbringen, weisst ja, bis zu den Heiligen Drei Koenigen. Und da ist das Dorf natuerlich belebt. Ausserdem hast Du bestimmt von unserem Karneval gehoert, den Filmfestspielen und vielen Konzerten, etc. Und unser Mikroklima ist ja auch beruehmt.

    Jetzt ist Paloma an der Reihe.

    Querida galleguiña,

    meigas hay las, pero no se, si hacen milagros. Wenigstens hat man Dir in Tuebingen helfen koennen. Und geht es Dir jetzt gut?
    Beneide Dich, dass Du zu Weihnachten Euren tollen Marisco essen kannst, der beste von ganz Spanien. Was ich vermisse sind die Percebes. Die sind heute so klein und sooooooo teuer, dass ich gestern bald aus den Latschen gefallen waere. Aber die Austern sind natuerlich auch erste Klasse. Nur das Aufmachen ist ein Drama. Mit meinen kaputten Haenden geht das nicht mehr, also muss Maenne her.

    So, ich wuensch Euch alles, alles Gute fuer die bevorstehenden Festtage und lasst mal von Euch hoeren.

    Liebe Gruesse

    Moehrle Den Anhang 51767 betrachten
     
    #17 19. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2010
  18. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ay, Percebes!!

    Liebe Moehrle und Lloreter,
    Leider werde ich auch keine Percebes essen, die sind lecker, aber ich werde keine 200€/kilo zahlen!!! Aber ich lasse mich von meinen Eltern überrachen und vermögen mit -wahrscheinlich- Fisch und marisco wie almejas o cigalas (ñam ñam!!)
    Und ja, in Freudenstadt es ist totlangweilig, es gibt nichts ab 16:00 Uhr, und ausserdem so kalt und dunkel!! Aber ja, die Natur ist wunderschön und am Wochenende gehe ich immer in Wald spazieren. Die Ärtze in Tübingen haben mir geholfen, aber meine Erkrankung ist sehr seltsam und die Medikamente wirken bis jetzt nicht so gut. Ich leide in Moment unter schreckliche Cortison-nebenwirkungen, die mich verrückt machen, aber gut, bin optimishtisch, vor allem weil ich SCHON IN DEN FERIEN BIN!!!! Und zwar 3 Wochen!!Das wird mir sicher gut tun. Naechste Woche muss ich ein Paar Tage im KH und mal sehen, was sie neues sagen.
    Me alegro de que disfrutéis de vivir en España, yo también disfruto de vuestro país y de mi alemán particular (mein Freund!!).
    Viele liebe Grüsse und feliz Navidad!!!:kamin:
     
  19. Lloreter

    Lloreter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lloret de Mar
    Hallo ihr Lieben,

    heute hat der Uwe Jubiläum. Krankheitsbedingt mußte ich ja das Rauchen aufgeben (zum Glück) und heute ist der rauchfrei Tag Nummero 300.
    Und ich denke, ich bin so ziemlich darüber hinweg.
    Juhu.

    Gruß
    Uwe
     
  20. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    #20 19. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2010