1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ausbildung trotz chronisch Krank??

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Knuddelmaus1986, 4. November 2008.

  1. Knuddelmaus1986

    Knuddelmaus1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mössingen
    Hi an alle Eltern, und Jugentlich

    da habe ich eine Gute antwort
    es gibt Einrichtungen Für chronsich Kranken Jungentlich und Erwachsende ok da kann mann auch als KInd in die Schule gehen vonn allen altersgruppe und auch ganz normale kinder. nun zurück auf das theman

    die Einrichtung ist mit einem Internat verbunden und sind alle ärzte und kg´s uns weider sogar kilinik im haus ok den Arzt von da wo die Jugentliche betreut denn kann mann vergessen aber das weis ich auch eine gute lösung zum einem arzt der macht sogar schmerzterapie mit.

    die Einrichtung ist in Neckargemünd das ist bei Heidelberg. es gibt auch eins in Ulm und noch einige in ganz Deutschland.

    In neckargemünd kann mann in den Bereichen:

    Medal
    Elektro
    TZ
    Kaufmänische

    ausbildung machen. in den anderen Staädten kann mann auhc andere berufe lernen.

    ich hab da letztes jahr meine ausbildung da erfolgreich abgeschlossen die helfen auch einem wenn mann sehr viele Fehlzeiten hat. das wird vom Arbeitsamt finanziert oder von Jugentämter
    das einsige nachteil ist man bekommt leider nur 93€ im monat taschengeld ok dafür ist das essen und die underkunft und jete 2 wochen heimfart kostenlose die je 2 heimfart wird auch vom arbeitsamt bezahlt.

    falst noch jemand fragen oder die adresse dazu will kann auch andwortet.
     
  2. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Da ich selbst in einem Berufsbildungswerk bin, kann ich sagen, dass es nicht in jedem so gut ist, wie in Neckargermünd und die 93,- wurden auf 103,- (?) erhöht. Doch es gibt auch Menschen, wie mich, die dieses Taschengeld nicht bekommen. Da aber folgendest gestellt wird, kann man auskommen:

    • Verpflegung (Essen und Trinken)
    • Unterkunft (Doppelzimmer in der Regel)
    • 2 x Heimfahrten (zum Wohnort = Wohnsitz) im Monat
    • Ausbildungsmaterial
    Wo ihr BBW's findet und was sie Ausbilden, könnt ihr der Karte entnehmen.

    LG Muckel/Tobias