1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufregend

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jula, 9. Dezember 2004.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    bin noch ganz aufgeregt,war heute Abend zum ersten Mal im Chat,hat nach gaaaanz vielen Anläufen und Versuchen endlich geklappt!Hoffe,das ich das auch weiterhin hinbekomme.
    Montag muß ich wegen meiner EU Rente erneut zum Gutachter,bei dem war ich vor 2 Jahren schonmal und der hatte gut geschrieben.Bin gespannt,wies diesmal ausgeht.Habe heute nochmal die restlichen Befunde zusammengesammelt und bin doch etwas irritiert,was da so drin steht.Was ist ne Periarthritis humero scapularis und Impingement Syndrom?Auch der Befund von der Skelettszintigraphie wegen Bechterew ist eigenartig.Da steht u.a. unauffällige Tracerspeicherung in Costovertebralgelenken und kleinen Wirbelgelenken und Tracerspeicherung in bd.IS Gelenken.Sakroileitis kann ausgeschlossen werden,keinen sicheren Hinweis auf MB.
    Laboruntersuchung HLA-DRB1 13 und HLA DRB1 04 nachgewiesen ,HLAB 27 sowieso.Naja,egal,schmerzen hab ich momentan mehr als genug,dabei gings mir so ca.4Wochen mit dem Rücken richtig gut.
    Hat inzwischen vielleicht jemand ne gute Idee zu meiner Schulter,zwecks Behandlung?Cortisonspritzen,KG und Tabletten haben nichts gebracht.Inzwischen fängt die rechte Schulter auch an,kann keine Nacht mehr schlafen.
    Also aufgeregten Gruß Jula
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Jule,

    hab dir ein paar Links rausgesucht, wo du ein bisschen nachlesen kannst.

    http://www.m-ww.de/krankheiten/orthop_erkrankungen/periarthritis.html

    http://www.gesundheit.de/roche/index.html?c=http://www.gesundheit.de/roche/ro27500/r29373.001.html

    http://www.lkh-schaerding.at/787.php

    http://www.dr-gumpert.de/html/impingement.html

    da findest du auch was über Behandlungsmethoden.

    Ich hab mir eine ganz weiche Matratze gekauft, weil meine Schulter und Hüfte auch immer schmerzte, wenn ich auf der Seite lag. Das ist jetzt viel besser geworden. Ich freue mich jeden Abend auf mein Bett.

    Ich wünsch dir gute Besserung und eine schmerzfreie Nacht.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Schulterbeschwerden

    ...ja mal abprüfen lassen ob ein Rotatorenmanschettensyndrom sein könnte oder eine ACG- Störung (Acromio-Claviculargelenke).
    Dem Bechterew sehr ähnlich sind diese Psoriasis-Arthropatika ?
    Periarthritis humero scapularis ist eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung der Schulter, Impingement Syndrom bedeutet Einklemmungssyndrom - durch Reizungen der Armhebermuskulatur kann eine Schwellung entstehen, die beim Hochheben des Armes im Schulterdach eingeklemmt wird. Dies verursacht oft starke Schmerzen beim Arbeiten über Kopf bzw. ab der Horizontalen.
    Ja aber es müßten zu beiden Problemen genauere Diagnosen erstellt bzw. die Ursachen gefunden werden. Tracerspeicherung in Costovertebralgelenken ist eigentlich einfach:
    -Die Skelettszintigraphie ist ein bildgebendes Diagnoseverfahren, das die Verteilung eines knochenaffinen Radiopharmazeutikums ("Tracers") in planarer (zweidimensionaler) bzw. tomographischer (dreidimensionaler)Technik wiedergibt.
    Wegen der HLA-Assoziation kannst mal unter "http://www.synlab.de/rund/hla.html" nachschauen.
    Wobei HLA-B27 auf Bechterew hindeuten könnte?
    Ja und laß Dir m,al die Schultern etwas massieren und dabei leicht nach hinten drücken, Wärme könnte auch hilfreich sein. Und o.g. beachten i.b. beim Hochheben der Arme (Überkopfarbeiten) vorsichtig sein.
    Eventuell mal ein Handtuch wickeln und um den Hals legen, so daß man eine Hals-Kopflage beim Schlafen einnimmt und die Schultern entlastet (gibt auch solche geformten Kissen).
    Ja denn gute Besserung "merre"
     
  4. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Merre,

    also,ein Rotatorenmanschetensyndrom wurde bereits vor ca.4J. festgestellt,solange habe ich schon beschwerden.Nun ist es so,das seit ca. 1J. die Schmerzen soheftig sind,das ich keine Nacht mehr schlafe.Mir schläft auch der gesamte Arm ein und besonders der untere Teil,so vom Ellenbogen bis in die Hand.Mit links telefonieren geht auch nicht mehr.Der Arzt murmelte etwas von Schleimbeutelentzündung.Hatte ja dann im Juni Cortison gespritzt bekommen und als das nicht anschlug im Sep. nochmal um ne Spritze gebettelt,die er mir ja nicht geben wollte wegen Infektionsgefahr usw.Habe dann im Nov. aber doch ne Spritze von ihm bekommen,da hatte er wohl mehr Zeit.
    Bechterew habe ich ja,ist aber laut aussage des Docs nichts entzündliches,das bricht bei mir erst in 2J. aus und soweiter.Zudem Arzt gehe ich nicht mehr!!
    Habe halt nur Schmerzen,die sich auch nicht wirklich mit Pillen und (habe Glück,bekomme von meinem HA jede Menge KG) Massage,Wärme usw. nicht in den Griff bekomme.Der Arzt murmelte,bevor er die Spritze zückte was von OP.
    Lieben Gruß Jula
     
  5. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Pumuckel,

    lieben Dank für die Links.Habe schon alle möglichen Schlafpositionen ausprobiert nichts hilft.Vorallem ist es echt blöd,das nun die rechte Schulter auch anfängt.
    Danke,lieben Gruß Jula