Aufgrund Kortisontherapie Grippeschutzimpfung und Pneumokokkenimpfung?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Mary68, 26. September 2017.

  1. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.748
    Zustimmungen:
    1.271
    Ort:
    Schweden
    Gute Besserung, Marie und Bienchen! :troest:
     
  2. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.914
    Zustimmungen:
    1.431
    Ort:
    Stuttgart
    Auch von mir eine Gute Besserung Marie!
     
  3. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    749
    Von Herzen alles Gute, liebe Marie
     
  4. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.181
    Zustimmungen:
    2.924
    Ort:
    in den bergen
    liebe marie,
    puh,du bist aber ziemlich gebeutelt in letzter zeit !
    gute besserung,hoffentlich erholst du dich schnell !
    liebe grüße
    katjes
    ps: einfach nochmal für mich zum verständnis,wenn du die 4-fach impfung bekommen hättest,dann wärest du jetzt nicht krank..........ist das richtig ?
     
  5. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Hallo Marie,

    erstmal wünsche ich dir gute Besserung und dass du dich gut erholst und bald wieder auf die Beine kommst!

    Es gibt etliche, die die 4fach Impfung haben und auch an Grippe oder Lungenentzündung erkranken, somit gibt es keine Garantie für den Sinn oder Unsinn der Impfung, eine Sicherheit, wissenschaftliches Ergebnis, gibts hier nicht.
     
    #285 1. März 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. März 2018
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    1.692
    Ort:
    Köln
    @Mara1963

    ...das du Impfgegner bist wissen inzwischen alle.
    Es liegt im Ermessen des Einzelnen ob er/sie sich impfen lässt.

    Du brauchst da nicht jedes Mal deine Gebets Mühle missionarisch herausholen.
     
    B.one, Mona-Lisa, Resi Ratlos und 5 anderen gefällt das.
  7. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habs deshalb nochmal geschrieben kukana, da es mir fast so vorkommt als hätten manche ein schlechtes Gewissen, wenn sie nicht komplett geimpft wurden und geben sich selbst die Schuld, wenn sie an Grippe erkranken, das muss doch keiner tun.

    Dass Impfen vor Krankheiten schützt dafür gibts nirgends einen Beweis, ja nicht einmal Korrelationen. Denn, wenn man sich z.B. die Statistiken der Masernimpfungen ansieht, erkennt man, dass die Epidemie längst vorbei war, als man die Masernimpfung eingeführt hat, die Impfung hatte also nichts damit zu tun. Jede Seuche geht vorbei, ob mit oder ohne Impfungen, das hat man auch bei der Pest gesehen, sie ist heute auch kaum mehr da, obwohl keiner dagegen geimpft wird.
    Auch Malariafälle gab es in Europa häufig und obwohl es keine Impfung gibt, sind hier Malariafälle deutlich zurück gegangen. Nicht weil der Parasit ausgestorben ist, sondern weil das Immunsytem der Menschen hier meistens damit fertig wird und es zu keinem massiven Ausbruch kommt.
    Impfstoffe sind gentechnisch veränderte Zellen, starke Nervengifte und Allergene wie Quecksilber und Aluminium, Zellen von abgetriebenen Föten, krebserregendes Formaldehyd und vieles andere enthalten. Da Impstoffe auf lebenden Zellkulturen (Hühnereiern, Affennieren, menschlichen Krebszellen etc.) gezüchtet werden, kommen diese Zellen trotz sorgfältiger Reinigung im Impfstoff ebenfalls vor. Spezifische Viren, die man normalerweise nur in Hühnern oder Affen findet, können durch Impfstoffe auch in den menschlichen Körper gelangen. (Auch Viren, die man heute vielleicht noch nicht kennt und daher nicht nachweisen kann!)
     
    #287 1. März 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. März 2018
  8. KnieFee

    KnieFee Flohdompteuse

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    75
    Der Statistik halber: 4-fach geimpft beim Rheumatologen ( Hausarzt verimpft nur dreifach), dazu Pneumokokkenimpfung ( doppelt, also zwei verschiedene), und....bislang keine Grippe!
     
    Pasti, Resi Ratlos und Mimmi gefällt das.
  9. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    3.495
    Zahl der Woche:

    in Hessen wurden in der aktuell auslaufenden Grippesaison 14.645 Erkrankungsfälle und 43 Todesfälle an Influenza (echte Grippe) ans Gesundheitsamt gemeldet.
    Das bedeutet, dass jeder 340. gemeldete Erkrankte an der Influenza oder ihren Folgen verstarb.
    Nicht übermäßig viel, aber auch nicht ganz wenig.

    Quelle: Frankfurter Rundschau, 31.3.2018
     
    #289 31. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2018
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.480
    Zustimmungen:
    5.795
    Ort:
    Niedersachsen
    In Niedersachsen bis jetzt 60 Tote...
     
    Lagune gefällt das.
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    1.692
    Ort:
    Köln
    Von gesamt 300 000 erfassten Kranken sind laut aktuellem Pressebericht 971 verstorben.
    Jeder einzelne davon ist zuviel.
     
    Pasti, Stine und Resi Ratlos gefällt das.
  12. aischa

    aischa Guest

    Vieviele sind davon gestorben, weil sie aus kostengründen nur die 3 fach impfung hatten..........sind sicher nicht alle ungeimpft gewesen!
     
  13. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    3.495
    Das ist eine berechtigte Frage; die STIKO steht zurzeit heftig in der Kritik, WEIL sie den 3-fach-Impfstoff empfohlen und daher die Kostenübernahme nur für diesen gefördert hatte....sicher ein Grund für etwas höhere Erkranktenzahlen, aber diese unklare Zahl ist ja TROTZ und nicht wegen der Impfung erkrankt. Und es gibt m. E. auch keinen Grund zur Annahme, dass die trotz Impfung Erkrankten irgendwie häufiger sterben als andere Erkrankte.

    Das hohe Risiko der Erkrankung wird durch die Fallzahlen gut belegt. In diesem Jahr - Maggy hatte es schon irgendwo mal bemerkt - hatte das Virus häufig Herzmuskelentzündungen verursacht. Da steigt die Sterblichkeit rasch, insbesondere bei Vorerkrankten und Älteren, die Spätfolgen bezüglich des Herzens (ich hatte das schon weiter oben mal ausgeführt) sind in diesen Zahlen naturgemäß nicht erfasst.
     
    #293 31. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2018
  14. aischa

    aischa Guest

  15. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    3.495
    Es haben ohnehin jedes Jahr vergleichsweise wenig Menschen eine Impfung - die dürfen gerne über die unglückliche Empfehlung schimpfen!
    Alle, die sich ohnehin nicht impfen lassen, betrifft sie doch gar nicht.
     
    #295 31. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2018
  16. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habe schon festgestellt, es gibt jedes Jahr eine neue Entschuldigung dafür, dass die Grippeimpfung nicht so recht gewirkt hat.

    Es gibt überhaupt keinen Beweis bzw. wissenschaftliche Studie dafür,
    wer von den vielen Grippekranken heuer und Toten überhaupt geimpft war. Das können demnach genauso gut 4-Fach-Geimpfte sein, keiner weiß es; denn es gibt keine Veranlassung zu glauben, dass die Grippeimpfung schützt.
     
  17. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    3.495
    Amen.
     
  18. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Wenn dich das langweilt Resi,

    hast du etwa eine Antwort darauf, was einen sicher machen sollte, dass die Imfpung helfen könnte / würde.
    Gibts eine Studie? Weißt du vielleicht ob oder ob nicht, die ganzen Grippekranken und Toten diese Saison 4-Fach-geimpft waren oder nicht?

    Wenn es schon hätte überzeugen sollen,
    könnten sie doch in den Medien berichten, alle 4-fach-geimpften waren nicht betroffen, keiner davon gehört zu den Erkrankten und Toten.

    Gruß
    Mara
     
  19. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    3.495

    Mara,

    wir müssen und können das nicht diskutieren. Es ist nicht das Thema, das mich langweilt.
     
  20. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    1.692
    Ort:
    Köln
    Mara, das rki führt zu dem Thema Statistiken, da kannst du ja gerne nachlesen.

    Komplett ohne Impfung wären es mit Sicherheit zigtausende mehr.

    Solltest du als Impfgegner erkranken, würde ich dich auch bedauern.
     
    Pasti und Resi Ratlos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden