Aufgrund Kortisontherapie Grippeschutzimpfung und Pneumokokkenimpfung?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Mary68, 26. September 2017.

  1. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich denke nur wovon man überzeugt ist kann auch unterstützend wirken.
    Sicherheit gibt es keine bei der Grippeimpfung und die gabs auch noch nie.
    Meistens sagen die Ärzte das nicht dazu, wenn sie die Impfung anbieten.
    Mein HA hat sie mir auch angeboten, aber selbst ist er nicht geimpft :).
    Sei froh Chrissi, dass du keinen Impfschaden hattest sondern nur Nebenwirkungen, die sich wieder gelegt haben.
     
  2. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Es gibt ja noch eine vierfachimpfung, die aber nicht von der Krankenkasse übernommen wurde, weiß ich erst jetzt, da ich recherchiert habe.
    Naja, je nach Arbeitsumfeld und immunsupression ist es eine Überlegung mit der Impfung.
    Ich selbst kam gar nicht zu der Impfung, da ich durch ein Medikament so oft krank war, dass ich nicht geimpft werden konnte. Ich war dauerhaft krank, habe dauernd Antibiotika genommen. Deshalb hat mein Arzt so entschieden, und weil ich die Jahre davor nach der Impfung immer diese Gelenkschmerzen hatte und die LWS Schmerzen, wollte mein Arzt erstmal abwarten wie das Rheuma sich entwickelt und nichts triggern.
    Wie ich nächstes Jahr entscheide, weiß ich noch nicht sicher.
    Wenn man an die Grippeepidemie in Spanien denkt, bekommt man ja schon angst und von daher hat diese Impfung ihre Berechtigung.
    Die Nebenwirkungen kann man ja nicht kausal auf die Impfung zurückführen und bleibende Schäden sind wirklich sehr selten, ich glaube bei der Grippeimpfung gibt es keine Impfschäden (kann natürlich sein, dass ich mich irre).
    Ich fahre auch täglich mit bus und Bahn und arbeite auch noch in einem infektiösen Umfeld (viele Erkältungsviren...), aber bisher hatte ich nur eine Mandelentzündung, nachdem ich das Medikament abgesetzt habe (toi, toi, toi)
     
  3. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.335
    Zustimmungen:
    995
    Ort:
    zu Hause
    @Finn89
    Ich habe bereits 2016 und 2017 die Vierfachimpfung auf Krankenkassenkosten erhalten auf Grund meiner chronischen Erkrankungen.
     
    Mimmi und Resi Ratlos gefällt das.
  4. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    10.181
    Zustimmungen:
    2.924
    Ort:
    in den bergen
    lavendel,
    hier war es letztes jahr so,dass kassenpatienten die 3-fach impfung bekommen haben und privatversicherte die 4-fach.wie es dieses jahr war/ist weiß ich nicht.
    ich habe mich schon seid jahren nicht gegen grippe impfen lassen,weil ich sehr heftig reagiere auf jegliche impfung...............und toi-toi-toi die grippe auch erst einmal gehabt, vor ca 30 jahren.......ohne impfung.........aber das war schon sehr heftig und da war ich ja auch noch viel jünger um das evt. besser wegzustecken und noch ohne diagnose.
     
    #264 16. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2018
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    2.665
    Woran sehe ich, ob Begripal 3-fach oder 4-fach ist?
     
  6. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.335
    Zustimmungen:
    995
    Ort:
    zu Hause
    @Katjes
    Das galt bisher:
    Quelle:
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/80575/Tetravalente-Grippe-Impfstoffe-im-Regelfall-keine-Kassenleistung

    Inzwischen empfiehlt das RKI den Vierfachimpfstoff. Der G-BA muss nun entscheiden, ob dieser Kassenleistung wird.

    @Chrissi50
    Mein Impfstoff hieß Influsplit Tetra. Bei den Vierfachimpfstoffen steht meistens Tetra dahinter.
     
    #266 16. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2018
    Resi Ratlos gefällt das.
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    2.665
    Habs gefunden.

    Influenza Subunit Impfstoff, inaktiviert (2017/2018)
    = Hämagglutinin (45 µg pro 0.5 Milliliter)
    = Influenza Subunit Impfstoff, inaktiviert (2017/2018), Stamm A/Michigan/45/2015 (H1N1) pdm09 like virus (15 µg pro 0.5 Milliliter)
    = Influenza Subunit Impfstoff, inaktiviert (2017/2018), Stamm A/Hong Kong/4801/2014 (H3N2) like virus (15 µg pro 0.5 Milliliter)
    = Influenza Subunit Impfstoff, inaktiviert (2017/2018), Stamm B/Brisbane/60/2008, Wildtyp (15 µg pro 0.5 Milliliter)
     
  8. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.276
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen,

    gegen die Grippe selbst lasse ich mich nicht impfen,
    aber die Pneumokokken-Impfung habe ich.
    Vorher hatte ich immer wochenlange grippale Infekte inkl sehr starken Husten.
    Jetzt dauern sie "nur" noch normal: 7 Tage kommen sie, 7 Tage gehen sie.
    Und darüber bin ich sehr froh.
     
  9. ana.t

    ana.t Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    7
    Soweit ich weiß gibt's verschiedene Grippeimpfstoffe. Der billigere sogenannte "trivalente" Impfstoff helfe nicht, der teure "tetravalente" Grippeimpfstoff für die Saison 2017/18 schon.
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    2.665
    Ist das nicht schlimm. Gehts überhaupt noch um unsre Gesundheit?
    Wenn mich jemand aufgeklärt hätte, hätt ichs draufgezahlt.

    Ich komm mir immer mehr veräppelt vor.

    Oder liegts an meiner Ärztin, dass sie da was versäumt hat.
     
    Kati gefällt das.
  11. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.335
    Zustimmungen:
    995
    Ort:
    zu Hause
    Chrissi50, meine Hausärztin hat mich aufgeklärt und ich entschied mich wieder für den Vierfachimpfstoff. Wie oben erwähnt, musste ich den Vierfachimpfstoff nicht bezahlen wegen medizinischer Notwendigkeit.

    EDIT: Gekürzt wegen Wiederholungen aus Beitrag 267.
     
    #271 18. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2018
    Resi Ratlos gefällt das.
  12. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    2.665
    Nun ists ja eh zu spät, denn die meisten haben sich ja im Herbst impfen lassen.

    Und wer weiß, was im nächsten Herbst ist.
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    hallo zusammen,

    vor anderthalb wochen bin ich an influenza mit lungenentzündung und anhaltenden kreislaufproblemen erkrankt. die stämme A und B haben mich flachgelegt. ich bin in der praxis für fast 1 stunde zusammengebrochen, der ha meinte, er glaubt nicht an grippe. was hätte ich denn noch präsentieren müssen? 2 tage später dann das laborergebnis. mein hausarzt hat mich trotz bekannter erkrankungen mit schlechtem immunstatus nicht auf die 4-fach impfung angesprochen, ich habe also die 3-fache mit pneumokokkenimpfung.

    ich weiss nicht, ob ich noch ansteckend bin, das schlechte immunsystem kann das schon noch etwas verlängern. ich bin völlig fertig und liege noch flach. wer so eine grippe durchgemacht hat, dem stellt sich garantiert nicht mehr die frage, impfen oder nicht.

    hier habe ich nur 2 seiten überflogen, selbst das überfordert mich noch,
    hoffentlich geht es euch allen gut, anderen betroffenen (??) wünsche ich gute besserung!
    oh, bienchensumm, dich hat es getrofffen, sehe ich gerade, alles gute!

    email und pn beantworte ich in ein paar tagen :)
    erstmal tschüs und abmarsch wieder ins bett, marie
     
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    3.495
    Marie,

    ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung ;)
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    1.692
    Ort:
    Köln
    Gute Besserung Marie, kurier dich gut aus.
     
  16. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    4.335
    Zustimmungen:
    995
    Ort:
    zu Hause
    Marie, ich wünsche dir gute Besserung und erhole dich gut! :)
     
  17. aischa

    aischa Guest

    Hallo marie,
    mist, dass du trotz impfung erkrankt bist! Wünsche dir gute besserung und dass es schnell aufwärts geht!
     
  18. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    1.889
  19. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    20
    Marie, ich wünsche dir von Herzen gute Besserung!!
    Nun, ich hatte mich ja nicht impfen lassen, bin in den letzten Jahren auch gut damit zurecht gekommen. Aber dieses Jahr hat es mich dann doch erwischt...
    Es ist so, wie du es beschreibst. Wer die Grippe dann hat, der wünscht sich, er hätte die passende Impfung bekommen.
    Damit ist nicht zu spaßen!
    Ich hatte Glück und bin diesmal um die Lungenentzündung rumgekommen, aber direkt im Anschluss an die Grippe hat sich noch ein gripp. Atemwegsinfekt draufgesattelt.
    Mein Mann hatte mir zum Geburtstag ein Wochenende an der Ostsee geschenkt. Dort ging es mir auch recht gut, das Wetter war fantastisch, kalt, aber trocken und sonnig.
    Die klare Luft war Balsam, habe überhaupt nicht mehr gehustet.
    Aber am Montag danach bin ich das erste Mal wieder ins Büro gegangen und abends lag ich dann mit 38.5° flach. Seitdem huste ich wie verrückt und die Nebenhöhlen sind entzündet.
    Meine Ärztin meint, dass sich wegen der brach liegenden Abwehrkräfte wohl noch ein gripp. Infekt angeschlossen hat.
    Bin schlapp und erschöpft, als hätte ich eine schwere OP hinter mir und bewältige jeden Tag irgendwie.
    Für mich steht fest, dass ich mich in der kommenden Saison wieder impfen lasse.
    Es gab auf meiner Arbeitsstelle Impfungen, allerdings nur die Dreifachimpfung. Ich überlege, ob ich dann nicht aus eigener Tasche die Vierfachimpfung vornehmen lasse,
    falls die wieder nicht angeboten wird.
     
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.480
    Zustimmungen:
    5.795
    Ort:
    Niedersachsen
    Marie und Bienchen, euch beiden gute Besserung!
    Die derzeit grassierende Grippe ist hochgefährlich fürs Herz, wurde die Tage im Fernsehen gesagt. Ich hoffe, der Kelch geht an euch vorbei!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden