1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Aufgeschwemmtes" Gesicht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 28. Juni 2004.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo an alle,

    nachdem ich in meinen Urlaubsfotos gewühlt habe, bekam ich einen gehörigen Schrecken. Und den bekomme ich auch morgens wenn ich in den Spiegel schaue...ja, ja, lacht Ihr mal ruhig *schmunzel* ;)

    Seit einiger Zeit fällt mir auf, daß mein Gesicht morgens wie "aufgeschwemmt" aussieht. Doppelkinn, die Wangenknochen sind nicht sichtbar, Augenlider sind geschwollen etc.
    Am Tag verlieren sich die (Wasser-?)Einlagerungen und zum frühen Abend hin, ist das Doppelkinn fast weg, sowie die Wangenknochen werden sichtbar etc.

    Ich trinke sehr viel Wasser, wegen MTX usw., was sicher ausschwemmt, aber wodurch kommen dieses erheblich aufgeschwemmte Gesicht?

    Neben 10 mg MTX, nehme ich noch Enbrel und 5mg Cortison.

    Vor vielen Jahren hatte ich das typische "Cortison-Mondgesicht", da ich viel Corti nehmen musste, aber jetzt wirkt mein Gesicht nicht "rund", sondern richtig aufgeschwemmt.

    Wovon kann das kommen?

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Du,

    das ist ja doof, wo Du doch sowieso so MTX gebeutelt bist. :( Also ich hab unter MTX am Anfang auch ein wenig Wasser "gezogen", das ist aber mittlerweile wieder verschwunden. Das ich aufgedunsen aufwache habe ich nicht, wenn schon denn schon. Was mir spontan dazu einfällt sind -> Nierenwerte ok?

    Ich hoffe das das Problem nur äusserlich ist und werde Dich bei unserem nächsten Treffen dann Murmelchen nennen, wenn es denn nicht vorbei ist. :D
    Aber jetzt mal im Ernst, wenn es Dir unheimlich ist, dann ab zum Doc...

    Schönen Tag noch
    Katharina
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Kay C

    Guten Morgen liebe KayC,

    Morgen habe ich einen Termin zum Labor und Donnerstag Termin bei Doc, dann werde ich mal fragen.

    Murmelchen.... *schmunzel* ok, weil Du es bist :):) Darfst mich gerne so nennen, aber dann überlege Dir mal eine Verfeinerung des Namens wie z.B. Goldmurmelchen oder so *lach*

    Herzliche Grüße
    Sabinerin, die auf einen Kaffee bei Dir wartet.... :p
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi sabinerin,

    unter diesem leicht aufgeschwemmtsein leide ich auch, meine medis
    17,5 mg mtx, 4,5 mg cortison und resochin.

    ich habe statt zwischen 5-6 uhr das cortison probehalber dann
    erst nach dem aufstehen genommen, das kann ganz unterschiedlich
    sein, 8-9 uhr meistens. ich habe das gefühl, dass die spätere einnahme
    mir besser bekommt, ich finde (rein subjektiv), dass ich dadurch
    weniger aufgeschwemmt bin. vielleicht hast du die möglichkeit, eine
    zeitverschiebung probeweise mal zu versuchen?
    (mtx bleibt weiterhin spät abends)

    lg marie
     
  5. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Sabienerin,

    leider habe ich auch mit der Kombination MTX und Kortison ein aufgeschwemmtes Gesicht, sonst auch starke Ödeme. Es tut mir leid, dass es sich auch erwischt hat.

    Winke aus Hessen

    cher/Conny
     
  6. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    das....

    kenne ich seit vielen jahren bereits.

    wasseransammlungen an sich sind ja ein thema auch bei der fibro.....

    ich sehe oft im gesicht (und fühle mich körperlich auch so) als ob ich von einem auf den anderen tag kiloweise zunehme um dann wiederum am anderen tag so auszusehen,als ob ich abgenommen habe. das macht mir sehr zu schaffen da ich mich dann auch so "aufgeblasen" fühle......*fürchterlich*

    aber bisher hab ich keinen weg gefunden. ob es an den mondphasen liegt, an dem eisprung, an den hormonen oder jetzt an dem medis ....keine ahnung.*schluchz*

    wünsche dir aber von herzen das du damit nicht lange zu kämpfen hast liebe sabinerin und an den tagen wo es schlimmer ist, läßt du einfach dein WALLA-WALLA-haar drüber fallen...*bg*

    ich mag dich aber auf alle mit goldnüsschengesicht oder ohne......*schmunzel*;)

    biba
    liebi:)
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Sabi,

    Du erinnerst Dich vielleicht noch an mein aufgeschwemmtes Gesicht und die dicken Tränensäcke im vorigen Jahr? Seitdem Gold gegen Arava ausgetauscht wurde, bin ich kaum wiederzuerkennen. Unter Mtx ist mir das nicht so aufgefallen, obwohl ich damals noch viel mehr Cortison genommen hatte.

    Liebe Grüße von
    Monsti

    Änderung: Bildnachtrag von vor 5 min
     

    Anhänge:

    #7 28. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2004
  8. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    wassereinlagerung

    Hi zusammen,
    Ich habe Fibro,und wußte bis eben nicht,das diese Wassereinlagerung zum Erscheinungsbild gehört.
    Tja dieses Problem habe ich auch ohne Tabl.Mal mehr (z.Zt., geht auf Vollmond zu)mal weniger. Augen dick geschwollen morgens beim Aufstehen. Über Tag wächst dann mein Umfang (Hosen kneifen,die morgens noch nicht gekniffen haben), Die Füße sind dick geschwollen,ja so gar die Handgelenke.Die Uhr,sitzt eigentlich recht locker, paßt auch nicht mehr.
    Komme mir dann vor wie ein aufgeblasener Luftballon.
    Vor allem um die Bauchgegend ist es sehr unangenehm, und auch schmerzhaft.
    Tja, ich massiere mir dann abends die Füße und Fußsohlen und Fußgelenke mit Arnikaöl.So Fußreflexmäßig.Tut ganz gut. Morgens dusche ich die Füße mit kaltem Wasser ab.
    Ansonsten Brenneseltee trinken,Tomaten essen,das entwässert auch.

    So mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Ich glaube,jeder muß da auch wieder SEINE Methode finden.
    Alles Gute
    Gruß Anbar
     
  9. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Aufeschwemmt

    Hi Anbar,
    ich gehöre ja auch zu den Fibros und bei mir ist es aber eher so, das ich am
    Morgen aufgeschwemmt bin und es über den Tag wieder weg geht.
    Brenneseltee, ohh man da habe ich das Gefühl, innerlich in einem Brenneselhaufen zu sitzen. Tomaten vertragen sich auch nicht mit mir.
    Wenn ich die Füße oder Beine kalt abdusche, dann kann ich mich anschließen
    wegschmeißen. Mein Körper reagiert auf kaltes Wasser mit extremen
    Schmerzen. In einer Reha, haben sie bei mir Kneipp-Anwendungen gemacht!
    Auwahhhhhhh!!! Ich bekam natürlich gesagt, ich solle mich nicht so anstellen.
    Ja, du hast recht, jede/r muß seinen Weg finden.
    Liebe Grüße
    Glitzerchen
     
  10. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    ach ich glaub das nicht,

    Das habe ich ab und an auch schon mal das ich Morgens aussehe
    als hätte ich Abends durchgezecht.

    Dickes Gesicht, geschwollen Augenlider. (Als wenn mein Gesicht nicht schon Dick genug wär . [​IMG] Ich Denke immer, das kommt wenn ich Abends zuviel Wasser getrunken habe.

    Scheint wohl nicht so ganz der Grund zu sein ,wenn ich das hier so Lese.


    Liebe Grüsse Seesternchen
     
  11. sunny22

    sunny22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo zusammen,

    ja, ja,... auch ich kenn das. Vor allem wenn ich am Tag vorher nicht genügend getrunken hab. Aber auch sonst ganz oft. Da bin ich also nicht alleine...

    Grüßle
    sunny
     
  12. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Das kenne ich auch, so nette Schweinsäuglein. Ich führe es auf das Cortison zurück, obwohl ich feststellen musste, dass ich auch unter Cortison normale Augen hatte. Geschwollene Augen soll man angeblich auch kriegen, wenn das Herz oder die Nieren nicht richtig arbeiten - sagte mir eine Heilpraktikerin. Die "normalen" Ärzte lehnten diese Theorie aber ab. Zumal diese Werte bei mir normal sind. Habe immer unter dicken Füssen und Beinen gelitten und dachte, es seien Venenprobleme.Sind es aber nicht. Ich habe jahrelang die Antibabypille und dann Hormone gegen die Wechseljahresbeschwerden genommen. -als ich dann MTX und etliches mehr nehmen musste, habe ich die Pille abgesetzt und das Bluthochdruckmittel Norvasc gegen ein Entwässerungsmittel getauscht. Die Ödeme an den Füssen und die schweren Beine gehören seitdem der Vergangenheit an! Nur die dicken Augen und die Hamsterbäckchen sind mir geblieben.
    Beste Grüße von Susanne
     
  13. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nachtrag

    Hallöchen zusammen,

    nun sind einige Monate vergangen und ich möchte noch einmal etwas dazu schreiben.

    Im Sommer sind mein Mann und ich häufiger mit dem Rad gefahren, ich natürlich mit meinem tollen Rad mit Hilfsmotor.

    Guckst Du hier ;)
    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=7240

    Seit dem Herbst fahre ich auch regelmäßig 10-20 Minuten auf meinem Ergometer und mache leichte Gymnastikübungen. Wenn es mir möglich ist, mache ich einen "strammen" Spaziergang, naja "stramm" ist relativ ;).

    Die vermehrte Bewegung, viel trinken, zusätzlich Entlastungstage einlegen (Vollkornreis ohne Salz kochen, dazu gedünsteter Apfel bzw. gedünstetes, ungesalzenes Gemüse) haben dazu geführt, daß ich einige Wasserablagerungen abbauen konnte.

    In den letzten Monaten habe ich ca. 6 kg verloren, das meiste wird wohl Wasser gewesen sein.

    So schön es ist, gewisse Pölsterchen verloren zu haben, um so mehr stören natürlich die verbliebenen *schmunzel*

    Mal lagere ich mehr Wasser ein, mal weniger, mal kann ich etwas abbauen, dann wieder nicht.

    Das wollte ich ergänzen, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  14. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    habe seid einiger zeit ribge unrer,sen augn.sieht ettwas gescwollen aus.
    ist das vom cortison?
    oder sind,ss,wassereiinlagerungen?
    wer kennt das auch und macht ihr,dagegen.lgvrr,f
     
  15. Wursti2

    Wursti2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo an alle,

    wollte mich ich auch mal dazu melden und Euch mitteilen, dass es mir leider auch so geht
    Ich spritze einmal in der Woche MTX und nehme noch täglich 3mg cortison, welches aber so langsam nach unten gefahren wird.
    seit einiger Zeit sehe ich auch ein Mondgesicht und einen dicken Bauch und Oberbauch
    Die Hosen sitzen straff und ich weiß nicht was ich machen soll.
    Ich mache etwas Sport achte auf die Ernährung aber nichts tut sich an meinem Körper .
    Vielleicht hat ja jemand ein Tipp für mich.
    danke Euch ganz doll.
     
  16. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich finde, ich habe Hängewangen bekommen. Jetzt mit 43 Jahren sehe ich auch etwas komisch aus. Dicke Schlupflider, die auch ab und an angeschwollen sind, Hängewangen und ich fühle mich aufgeblasen, obwohl ich Normalgewichtig bin. Echt ätzend.

    Ich nehme MTX und Cortison und lasse meine Haare noch länger wachsen, damit sie das "eckige" Gesicht umspielen. Ich werde das mal weiterhin beobachten und wenn alle Stricke reissen, muss ich wohl in den nächsten Jahren mich schönspritzen lassen:D vom Schönheitsdoc.
     
  17. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo moni!

    Was sind denn "ribge unrer sen Auge"?

    Gruß von Tortola
     
  18. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    232
    Ort:
    Rheinland
    Tortala, eine ziemlich unkonzentriert bediente Tastatur oder ähnliches :D
     
  19. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.413
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Manchmal erwischt man den Buchstaben daneben, Übersetzung" Ringe unter den Augen"
     
  20. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke kukana.
    genau ich schrieb mit dem handy,da bin ich neuling sorry für tippfehler.
    ja ringe unter den augen meinte ich.glg