Aufgedunstes Gesicht durchs Kortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Chenoa, 16. Juli 2018.

  1. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    11
    Hallo, ich hab ne Frage .
    Ich nehme seit gut einem halben Jahr Kortison . Wenn ich das Kortison weg bekomme , verliere ich dann auch mein aufgedunstes Gesicht wieder. Was sind eure Erfahrungen , würde mich freuen , wenn ich davon hören würde.
    Vielen Dank im voraus .
    Lg Chenoa
     
  2. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.471
    Zustimmungen:
    1.127
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Ich hatte auch lange Zeit ein Vollmondgesicht, das ist allerdings komplett verschwunden nachdem ich die Kortisondosis von 20 auf 5 mg gesenkt habe.
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.518
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Bayern
    Hallo Chenoa,

    ich hatte die erste Zeit nach Diagnose einige Monate höher dosiertes Cortison und ein aufgedunsenes Gesicht-Vollmondgesicht. Aber ja!, es ging wieder weg mit der Reduzierung des Cortison, auch wenn es etwas Zeit brauchte, aber das geht wieder weg! Du brauchst etwas Geduld, aber es geht wieder weg!
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    entenhausen
    dem schließe ich mich an, Chenoa.

    nach 70 mg prednisolon ist alles "überflüssige" inzwischen auch bei mir wieder weg ;-)
    also keine sorge!

    lg marie
     
    Lagune gefällt das.
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.518
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Bayern
    Also mein Gesicht sah damals mehrere Monate grausam vollmondig entstellt aus, ich hab noch alte Fotos davon, war ja in den 90er Jahren, auf den Fotos erkenne ich mich kaum selber, so schlimm sah das aus. einfach schrecklich, hab vor einiger Zeit meinen Kindern mal ein Bild gezeigt (sie waren damals ja noch klein, heute erwachsen), wer die Frau da ist auf einem Bild, meine beiden jüngsten haben mich nicht erkannt, nur der ältere meinte, warst du das!?

    Aber wichtig war damals doch nur das mein entzündliches Rheuma, was auch gern Organe angreift, eine Kollagenose, die da hochaktiv war und mich zerstören wollte irgendwie etwas eingedämmt wurde und dafür durfte und konnte ich auch ein Vollmondgesicht aushalten, denn ich wollte doch noch weiterleben und meine Kinder aufwachsen sehen (sie waren noch so klein bei Diagnose, jüngstes ein Baby) und es hat sich gelohnt durchzuhalten, meine Kinder sind jetzt gross zwischen 25 und 34 Jahre alt und ich lebe immer noch.
     
    Arna und Claudia1965 gefällt das.
  6. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    11
    Vielen Dank für eure Antworten. Ich bin gerade bei dem 2 Ten basismedikament und die Wirkung ist noch nicht da , vor allem ich hoffe das dieses medikament hilft. Ich nehme gerade 25 mg Cortison. Dann schleiche ich bis 20 runter und dann geht es mir wieder so schlecht , das man mich auf 30 erhöht . Dann wieder das gleiche Spiel. Und jetzt sieht man es deutlich im Gesicht
     
  7. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    11
    Marie 2 , wie lange hast du die 70 mg genommen ?
     
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.518
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Bayern
    Ich drück dir die Daumen, dass du bald ein Basismedikament findest, was dir so hilft, dass du das Cortison auf eine kleine Erhaltungsdosis reduzieren kannst und im günstigsten Fall sogar irgendwann ganz ausschleichen kannst. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen, irgendwann demnächst kommt bestimmt auch für dich die Zeit, wo es auch bei dir klappt und das Corti-Vollmondgesicht schmilzt.
     
  9. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    11
    Danke dir , das ist sehr lieb :1luvu:
     
    Lagune gefällt das.
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    entenhausen
    Chenoa, ich schätze ein jahr, eher länger, habe ich gebraucht um auf 5 mg
    zu reduzieren. setz dich nicht unter druck ;-)
    wenn deine 2. basis hoffentlich bald wirkt geht es aufwärts!
    daumen drück :)

    lg marie
     
  11. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    11
    Das ist bei mir das Problem , ich setze mich unter Druck, da hast du vollkommen recht . Ich danke dir . :)
     
  12. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Da häng ich mich mal dran
    passiert sowas auch mit Hydrocortison? aufdunsen usw... nehm 10-10-5mg also eigentlich nur das was der Körper
    selber nicht mehr produziert, dann dürfte das nicht passieren oder?
     
  13. Chenoa

    Chenoa Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2018
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    11
    Hi Franz, da habe ich keine Ahnung
     
  14. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    es heist bei Cortisolmangel sind keine Nebenwirkungen zu befürchten......
    kann ja sein, weil man ja blos ausgleicht.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden