1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"aufgedunsene" Finger

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Luccia, 30. März 2008.

  1. Luccia

    Luccia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!

    Ich habe seit ungefähr 2 1/2 Jahren rA (die ersten Beschwerden begannen im Herbst 2005, eine Therapie mit MTX und anfangs Kortison begann jedoch erst im Juli...:mad:)
    Am schlimmsten waren bei mir die (Mittel-)Finger betroffen....seit der Therapie mit MTX ist das alles aber ganz wunderbar verschwunden, ich kann wieder Sport machen usw. usf....
    Hin und wieder jedoch sind die Finger ein bisschen erwärmt, wirken angeschwollen. Das kam und ging und war nicht besonders schlimm.

    Aber seit einigen Wochen ist es schon fast ein Dauerzustand: Entweder die Finger sind eiskalt und färben sich schon fast lila. Oder sie sind überhitzt, aufgedunsen, so als würde sich Wasser in ihnen ansammeln, rot-weiß (ja, das ist wirklich so, ein teil ist rot, der andere scheint überhaupt nicht durchblutet zu werden...:confused:), schwitzen auch verstärkt. Zudem ist die Haut sehr, sehr trocken, es bilden sich mitunter weiße, schorfige Stellen. Mit Handcreme kann ich nicht viel ausrichten, denn nach dem Eincremen werden die Hände nur noch wärmer.

    Woran kann das liegen? Könnte es ein neuerlicher Schub sein? Was kann ich dagegen tun?? Ich bin langsam wirklich verzweifelt, ich hab es schon mit ner Art "Bürstenmassage" probiert, die mir meine Erog-Therapeutein damals gezeigt hat, ich halte sie in kaltes Wasser, usw. aber nichts hilft.

    Kann es vielleicht auch mit "äußeren" Umstädnen zusammenhängen?
    Ich habe momentan sehr, sehr viel Stress, und es geht mir (rein emotional gesehen) auch wirklich nicht gut. Aber das ist nicht das erste Mal und meine Gelenke haben nie so einen Aufstand gemacht bisher....
    Zum anderen bemühe ich mcih gerade (wenn auch ziemlich erfolglos), ein paar Kilo an Gewicht zu verlieren (63 kg bei 1,72 sind halt doch etwas viel), vielleicht bringt das meinen Körper durcheinander??

    Ich bin echt froh um jede Antworte, da es momentan unerträglich ist mit diesen roten aufgedunsenen Händen, zum einen weil es wirklich ein extrem unangenehmes Gefühl ist und zum anderen weil ich permanent befürchte dass andere auf meine Hände starren (auffällig genug ist es ja:()

    liebe grüße,luccia
     
  2. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Luccia ,

    leider kann ich dir auch nicht helfen , bin aber neugierig was andere User schreiben .Ich habe die gleichen Probleme mit den Händen wie du , nur das auf den blauen Fingern noch rote Punkte sind .
    Aber deswegen schreibe ich hier nicht .
    Ich wollte dir nur einmal sagen , dass 63 kg bei eine Grösse von 172 cm nicht zu viel sind . Ich selber bin nur 167 cm und wiege zur Zeit (durch das Amitriptilin ) 60 kg .
    Bin aber halt immer noch einfach etwas zu dünn . Musste mir neue Hosen kaufen....in Grösse 36 .
    Kann mit nicht vorstellen das du zu dick bist .

    Wünsche dir aber eine Schmerzarme Nacht .

    LG Tina
     
  3. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo luccia

    hört sich schon sehr merkwürdig an bei einem Schub müssten nach meiner
    Erfahrung schmerzen auftreten ?
    sind die Finger auch manchmal abgestorben, ein Raynaud Syndrom könnte eventuell vorliegen, allerdings sind dies nur Vermutungen ! die von dir beschriebenen Symptome sind ähnlich eine Diagnose kann hier niemand stellen, sollte Ärztlich abgeklärt werden ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen Alles Gute