1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufbißschiene - Zähne

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 26. Januar 2005.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich setz mein posting hierher, weil der zusammenhang mit rheuma
    nicht so gewaltig ist.

    ich möchte diejenigen, die mit so einem ding erfahrung haben,
    etwas fragen.

    seit vielen jahren bekomme ich immer wieder besagte schiene,
    allerdings immer für die unteren zähne.
    dieses mal, bei einer neuen zahnärztin, eine für oben.
    nun habe ich das gefühl, über nacht hat sich alles um
    1 cm von rechts nach links verschoben, ich kann gar nicht
    richtig zubeissen, die muskulatur ist richtig verkrampft.

    im röntgenbild konnte man übrigens sehen, dass die kiefergelenke
    nicht in ordnung sind. welche überraschung:D . das wär dann auch
    der zusammenhang zum rheuma.

    frage:
    habt ihr eine schiene für unten oder für oben?

    wär schön, wenn mir jemand antworten würde:)
    marie
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Marie,

    auch ich habe seit Jahren div. Aufbissschienen. Mal für den Oberkiefer und mal - wie auch z.Zt. für den Unterkiefer. Grundsätzlich sollte es eigentlich keinen Unterschied machen wo Du die Schiene einsetzt. Wichtig ist jedoch, dass die Schiene auch passt - und das scheint in Deinem Fall nun wirklich nicht der Fall zu sein. Du solltest - und das relativ schnell diese Schiene von der Zahnärztin anpassen lassen. Das ist besonders dann ganz wichtig, wenn das Kiefergelenk - wie bei Dir (übrigens bei mir auch - ich bin aber auch schon mehrfach an beiden Gelenken operiert worden) schon "Abnutzungserscheinungen" zeigt (mir hat man jahrelang vorgeworfen mit den Zähnen zu knirschen - durch die Schienen konnte ich dann denen aber immer das Gegenteil beweisen :D ). Auch solltest Du Dir mal überlegen (vorallem dann, wenn Du bei den Kieferbewegungen schmerzen hast) ob Du Dir nicht mal einen Termin in einer Kiefergelenkssprechstunde einer Uni-Klinik (Mund-Kiefer- und Gesichtschirurgie) besorgst. Vielleicht können die Dir dann weiterhelfen oder zumindest einige Tipps geben was Du noch machen kannst. Übrigens bekomme ich seit Jahren Manuelle Therapie fürs Kiefergelenk. Falls Du noch weitere Infos brauchst kannst Du mich gern anmailen.
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    @trombone
    auf dein freundliches angebot komme ich u.u. gern zurück,
    danke vorab schon mal:)

    dass du aus leidvoller erfahrung sprichst, das weiss ich wohl:) :D

    ich war gestern erst zur kontrolle, die schiene ist neu, ich gebe ihr
    noch ein paar tage zeit, aber dann.....!
    meine za erwähnte einen dr (prof.?) bumann oder buhmann in berlin,
    selbiger soll ganz ausgezeichnet sein als kieferspezialist.
    na ja, aber ob ich von hh nach berlin fahre? aber vielleicht kennt ja jemand
    den arzt und kann berichten?

    ich werde mal schauen, ob ich hier eine kiefergelenk-sprechstunde
    finde.

    soweit erstmal
    marie
     
  4. stoppelhopser

    stoppelhopser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hünsborn (Wenden) im Südsauerland
    Hallo Marie,


    auch ich gehöre zu denen, die nachts eine solche Schiene tragen. Zur Zeit ist diese aber nur wegen des Knirschens notwendig, da ich noch keine Probleme mit den Kiefergelenken habe. Ich habe immer eine Schiene für den Oberkiefer bekommen und habe meinen Zahnarzt auch mal deswegen angesprochen, ob ich nicht eine für den Unterkiefer bekommen könnte. Er gab mir zur Info, dass er generell nur Schienen für den Oberkiefer anfertigen lasse, da die Hauptbewegnung beim Knirschen aus dem Unterkiefer kommt und somit die Schiene nachts ihren Platz verlassen könnte.

    Auf jeden Fall drück ich dir die Daumen, dass dein Problem mit der Schiene schnellstens wieder in die Reihe kommt.

    Viele Grüße
    stoppelhopser
     
  5. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hi Marie!

    Ich habe seit 3 Jahren eine Aufbissschiene und zwar fuer den Unterkiefer. Ich hatte ziemliche Probleme mit den Kiefergelenken, manchmal "huepfte" mir auch das Kiefer aus. Ob es "nur" vom Zaehneknirschen kam oder generell von der Krankheit weiss ich nicht. Fakt ist, dass ich seitdem kaum mehr Probleme und Schmerzen im Kiefer habe. Ich trage die Schiene allerdings auch oft tagsueber, wenn ich allein bin, beim Putzen oder auch bei laengeren Autofahrten.

    Liebe Gruesse
    Trudi
     
  6. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.205
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Schweden
    Hallo Marie,


    ich hatte auch so ein Ding in beiden Varianten. Die obere Schiene tat mir zu sehr weh. Die untere ging besser. Die habe ich allerdings nach vielen Anpassungen inzwischen verschrottet.

    Schöne Grüsse,

    Mimmi
     
  7. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Marie,

    ich trage nachts auch ein solches Ding im Oberkiefer. Bei mir hat es allerdings damit zu tun, dass ich des nächtens so stark zusammen beiße, dass ich am nächsten Tag Kopfschmerzen habe. Das habe ich seit ich die Schiene benutze nicht mehr.

    Gruß Eva
     
  8. verena27619

    verena27619 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    276**
    Also . . . ich hab schon seit einigen Jahren eine Aufbisschiene für unten um meine armen Kiefergelenke etwas zu entlasten. Hat zuerst nicht ganz so geklappt, aber nachdem ich dann ich weiß nicht wie oft bei meinem Zahnarzt genervt hab, dass mir die Kiefergelenke weh täten und ich nicht mehr richtig kauen könnte hat er die Lösung gefunden. Er hat die Schiene ein wenig (Milimeter vielleicht) erhöhen lassen und dann wurde es langsam besser. Seit dem geb ich meine Schiene nicht mehr her. Wenn es ganz schlimm ist trag ich sie auch tagsüber, fällt ja nicht auf und wenn doch ist es mir wurscht.
    In diesem Sinne
    viele Grüße
    Verena
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo, ihr lieben,

    gestern konnte ich leider nicht antworten, mein internet-portal
    funktioniert nicht, heute gehts mit trick 17.

    zunächst dankeschön für eure berichte, das war für mich alles sehr
    interessant, und dankeschön auch für die pn's! es scheint wirklich
    eine gute idee zu sein, mal eine kiefersprechstunde aufzusuchen.
    ich werde mich nächste woche darum kümmern.

    katta, ich denke, durch den veränderten druck der an der muskulatur wirkt,
    ist es morgens so, als wenn eine ganze zahnbreite verschoben ist. ich
    fühle und sehe richtig, dass der unterkiefer verschoben ist.

    heute morgen war es etwas besser, vielleicht gewöhnt sich die muskulatur an die geänderten druckverhältnisse, auch der tinnitus ist wieder etwas leiser
    geworden, ein zeichen dafür, dass ich die zähne nicht mehr so stark
    aufeinanderpresse. leider mache ich das auch tagsüber. ich trage
    nur eine schiene für den oberkiefer.

    meine za hat mir ausdrücklich ans herz gelegt, die schiene nicht
    auch noch tagsüber zu tragen, das wäre eine zu starke und anhaltende
    veränderung des kiefers.

    ich hoffe, es normalisiert sich noch weiter, obwohl ich solche probs
    bei den vorherigen schienen nicht hatte, die allerdings auch alle für
    den unterkiefer waren. darum war es sehr informativ zu lesen, wie
    es sich bei euch verhält.

    ich dank euch schön- und "gut biss":D
    marie
     
  10. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Marie2,

    auch ich habe eine Aufbiss-Schiene. Meine ist für den Unterkiefer und ich benötige sie, weil ich nachts mit den Zähnen knirsche :eek: und dadurch im Hals-Nacken-Bereich und meine Kaumuskulatur verspanne, so dass ich den Mund nicht mehr weit aufbekomme. Ich muss dann meinen Kifer immer "aushängen", d. h. ich mache den Mund einmal vorsichtig gaaaaaaaaaaannnnnzzz weit auf und dann funzt alles wieder.
    Meine Zähne sind durch das ständige knirschen auch schon an einigen Stellen abgenutzt. ich habe auch schon eine Schiene kaputt gebissen :o
     
  11. susan-ne

    susan-ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    nachtschiene

    hallo ihr lieben,

    auch ich habe seit jahren solch eine schiene für den unterkiefer. ich hatte ganz schlimme verspannungen im HWS - bereich und schultern. wer mir den tipp gegeben hat, weiß ich nimmer.
    meine zahnärztin meinte, probieren wir es aus und es hat geklappt!

    wenn ich die schiene mal ein paar tage nicht anhabe, habe ich höchstens muskelkater im kiefer:)

    auch meine rheumaschübe im kiefer haben sich dadurch vermindert.

    das es diese schiene auch für "oben" gibt, war mir bis eben neu!

    es grüßt euch lieb

    susan-ne
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    aufbeißschiene für oben und

    unten hatte ich bereits. aber die erste hab ich auch zerbissen....und die zweite paßte irgendwie nie richtig...und die dritte für den oberkiefer hat mir dann nichts gebracht....

    aufgrund der schiene hatte ich immer einen trockenen mund und des nächtens hab ich wohl die schiene dann ausgespuckt und so mußte ich sie immer wieder suchen.

    seit einigen monaten hab ich keine mehr.ein paar änderungen an den zähnen gibt es bei mir auch...aber alles im kleinen bereich....

    bin knirscherin und beißerin bereits seit meiner kindheit....

    alles gute
    liebi