1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

auf der Suche

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Viermalmutti, 3. August 2009.

  1. Viermalmutti

    Viermalmutti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ich bin neu hinzugestossen auf der Suche nach Informationen, die mir bei meinem aktuellen Problem weiter helfen könnten. Habe schon sehr viel in Foren gelesen...
    Vielleicht kann mir aber jemand einen konkreten Tipp geben, wenn ich mal genauer beschreibe, was mein Problem ist, denn ich komme nicht so richtig weiter.
    Ende April hatte ich eine kurze fieberhafte Episode- ein Tag erhöhte Temperatur, sonst nichts weiter. Danach begannen Schmerzen in den Füßen, besonders beim Aufstehen am Morgen oder nach langem Sitzen. Es entzündete sich am rechten Fuß der Mittelzeh (dick, rot, schmerzhaft), nach etwa einer Woche war das wieder weg und am linken Fuß entzündete sich auch ein Zeh. Ich schob das alles auf den Stress, weil ich gerade umzog, vorher mein viertes Kind bekommen hatte was ein Frühchen in der 29. Woche war, und mich gerade mitten im Scheidungskrieg befand/ befinde... Dann gab es Schmerzen im linken Fuß, oben/ innen (also nicht von der Haut her), links seitlich, sehr punktuell, brennend, bei Belastung schlimmer, schlimm früh beim aufstehen und besser im Verlauf der Bewegung. Das ist bis heute geblieben zusammen mit den diffusen Schmerzen (wie schlimmer Muskelkater oder so) in beiden Füßen. Wenn ich früh aufstehe laufe ich wie eine Ente! Wenn ich aber abends lange getanzt hab (Folk) geht es gut, merke zwar stark den Punkt links oben, aber prinzipiell geht das.
    Meine Hausärztin machte ein Blutbild: CRP normal, Eisen, Ferritin, Calcium normal, anti CCP auch normal! Und noch einiges anderes was unauffällig ist. Ansonsten im oberen Grenzbereich BASO und BSG und im untersten Grenzbereich CCP, ERY, EOS, HGB, HKT, LEUK.
    Sie meinte, ich solle mir gut tun, noch mehr Ruhe gönnen, Stress vermeiden etc. Eine Überweisung zum Rheumatologen habe ich nicht bekommen. Termine dort oder beim Orthopäden ohne Überweisung zu bekommen ist beinahe ein Unding.
    Aber bei den Werten- ist es überhaupt was für den Rheumatologen? Ich bin nicht zufrieden mit der Auskunft, dass ich mir mehr Ruhe gönnen soll (was bei vier Kindern gar nicht so leicht zu realisieren ist). Ich habe das Gefühl dass da irgendwas nicht stimmt, weiß aber nicht, in welcher Richtung ich suchen muß. Habe auch seit Februar eine Mirena-Hormonspirale, da gibt es in den Foren ja auch die wildesten Geschichten. :confused:
    Es wäre toll, wenn hier jemand eine Idee für mich hätte.

    Danke schon mal und viele Grüße!
    Viermalmutti
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Viermalmutti

    und ein herzliches Willkommen auf R-O...

    Ist Deine Schilddrüse mal unter die Lupe genommen worden?


    Chronisch Myeloische Leukämie (CML). Die Vermehrung der Basophilen Granulozyten bei CML ist wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu entzündlich bedingten (also gutartigen) Erhöhungen der weißen Blutkörperchen, bei denen die Basophilen niedrig oder normal sind.
    Ein Anstieg der Basophilen bei CML kann eine Verschlechterung anzeigen.
    Polyzythämia Rubra Vera Schilddrüsenunterfunktion Colitis Ulcerosa Schwangerschaft Bei folgenden Medikamenten wurde eine Erhöhung der Basophilen beobachtet: Desipiramin (Antidepressivum)(Quelle)

    Denn auch die kann für Gelenk- und Muskelschmerzen sowie -beschwerden verantwortlich sein. Hier sollten sämtliche Werte der Schilddrüse (durch einen Spezialisten wie Endokrinologen oder übers Endokrinologikum - da musst Dich mal zu den Adressen durchklicken) überprüft werden:

    Schilddrüsenhormone fT3 und fT4
    Schilddrüsensteuerungshormon TSH
    Antikörper gegen ein Enzym derSchilddürse TPO AK
    Antikörper gegen ein Speichereiweiß TG AG


    Ein Hashi liegt vor, wen TPO AK oder TG AK erhöht sind.
    Eine Unterfunktion liegt vor, wenn derTSH Wert über 2,5 mU/l liegt.
    (Quelle) und weiterführend

    Das wäre jetzt das 1., wo ich nachgehen würde...., gerade nach einer Schwangerschaft, wenn sich die Hormone wieder umstellen, kann es zu einem rheumat. Schub kommen....

    Dann würde ich nachhaltig versuchen, eine Überweisung a) zu einem intern. Rheumatologen sowie b) zu einem rheumatolog Orthopäden zu bekommen. ---> Du hast die Schmerzen und es ist Dein Recht.

    Lass Dir auch von den Blutbefunden sowie von den Untersuchungsergebnissen in schriftl Form grundsätzlich eine Kopie geben.

    Schau mal unter Tipps für Neugierige rein, vielleicht hilft Dir das auch schon weiter.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie für Deinen Diagnoseweg.
    Gute Besserung
    Colana

    P. S. Ansonsten würde ich erst ein Mal kühlen mit Umschlägen, kalten Mehlbeuteln (selbst hergestellt: Beutel in der gewünschten Größe zuschneiden, den Boden vernünftig verkleben, mit Mehl locker füllen, zu kleben und ab ins Eisfach - kannst Du so wie es ist dann auf die Stelle legen, es kommt zu keiner Erfrierungsgefahr, war mal ein Tipp aus einem 1. Hilfekurs (für Patient-Kind).

    Viele Grüße
    Colana
     
    #2 3. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2009
  3. Viermalmutti

    Viermalmutti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Colana,

    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Viele gute Hinweise denen ich mal nachgehen werde.
    TSH ist im Limit, aber eher niedrig.
    Tja, hab schon von so vielen gelesen, die sich mit ihren Beschwerden nicht richtig ernst genommen fühlten, da muß man wohl wirklich 100% selbst aktiv werden.

    Danke nochmal und viele Grüße
    Viermalmutti