1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auf den Tisch hauen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Clau, 13. Juli 2007.

  1. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo alle zusammen
    Ich habe versucht, mich in den letzten Tagen ein wenig schlau zu machen. Ist sehr schwierig, besonders, wenn man ein Kleinkind hat..... Jedenfalls wollte ich nicht die Fragen stellen, die womöglich schon 1000 mal gefragt worden sind. Während meiner Recherche werde ich immer unrühiger und denke jedesmal, 'Oh Gott, diese Krankheit habe ich auch'.
    Jedenfalls habe ich mir eure Antworten zu Herzen genommen und habe jetzt vor, hier in Spanien bei meinem Kassenarzt und beim Rheumatologen in der Uni-Klinik so richtig auf den Tisch zu hauen, damit sie meinem Rheumaproblem auf den Grunde gehen und nicht mich mit irgendwelchen negativen Laborwerten abspeisen. Übrigens ist ads vollkommen normal hier!!! Mein Privatarzt hat mich auch dazu aufgefordert, denn weitere Privatbehandlungen kann ich mir nicht mehr leisten. Ausserdem habe ich eine weitere Idee und habe vor nach Deutschland zu fliegen und in der Rheumaklinik in Baden-Baden mich untersuchen zu lassen. Von Spanien aus habe ich das Recht mich im Ausland während meines Aufenthalts behandeln zu lassen (internationale Krankenkarte) und dann bekomme ich eben gerade einen Schub, wenn ich meine Familie besuche. Brauche nur einen billigen Flug und ausserdem muss ich einen neuen Pass beantragen:D . Meiner ist gestern abgelaufen. Naja, mit dem Antrag müsste ich aber fliegen dürfen.
    Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich mich auf die Arztbesuche vorbereiten kann? Das muss nämlich effizient über die Bühne gehen. Auf was sollte ich achten?
    Zur Erinnerung: sieht so aus als hätte ich chronische Polyathritis.
    Vielen Dank für eure Bemühungen.
    Liebe Grüsse
    Claudia
    P.S. Bitte nicht böse sein, wenn ich nicht immer antworte, aber zu Hause habe ich den Super-Stress:o .
    P.P.S. @Colana, @Lilly @.....und viele andere
    Ich finde es wirklich toll, wie aktiv ihr euch am Forum beteiligt und wie dankbar ich euch für eure wertvollen Ratschläge bin. Lilly erinnert mich an den Computer in 'Per Anhalter durch die Galaxis'. Der spukt auch gleich immer viele Infomationen aus und gibt nützliche Links:) .
     
  2. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo claudia,

    so wies aussieht hättest du ja dann auch seronegative chronische polyarthritis wie ich. ich glaube nicht, dass man sich allzu sehr auf einen arztbesuch vorbereiten kann, meistens kommt es sowieso anders als man denkt, es sei denn du kennst den arzt bereits. schreib dir auf alle fälle alles auf, was du wissen willst, alle deine beschwerden, damit du ja auch nichts vergißt und lass dir alle untersuchungsergebnisse in kopie aushändigen, damit du dann auch was in der hand hast um in spanien auf den tisch zu hauen.
    mehr kann ich dir dazu leider auch nicht sagen.

    ich wünsch dir jedenfalls alles gute und das das du an einen vernünftigen arzt gerätst.

    liebe grüße
    christi
     
  3. Bubbles

    Bubbles Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    hola querida Clau,

    da ich völlig andere Erkrankungen habe überlasse ich die Tipps lieber denen die auch an cP leiden....

    ich möchte Dir aber unbedingt sagen, dass ich stolz auf Dich bin wie Du jetzt so zügig die Initiative ergreifst :D :D ...in dem Du jetzt selber in dieser Weise aktiv wirst, bist Du auf dem besten Weg Deinen Körper mit all seinen Macken zu akzeptieren, auch wenn es noch so schwer fällt....

    Ich wünsch Dir jeden nur denkbaren Erfolg, dass Du auf dem Weg den Du jetzt einschlägst möglichst schnell zu einer klaren Diagnose kommst....und möge diese nicht zu schlimm ausfallen...

    alles Liebe und Gute, ich drück Dir die Daumen und schick Dir 'ne ganze Portion Kraft rüber.....hasta proxima vez

    afectuoso saludo Bubbles
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo clau,

    "und ich düse, düse, düse, düse ins internet, und bring den link dir mit, denn du bist sehr nett" "sing" :D :D :D (hoffe, du kennst die originalfassung vom lied, sonst denkst du, ich bin verrückt geworden :D :D

    hier habe ich was für dich:

    Arztgespräch - Das erste Mal bei der (neuen) Ärztin / dem Arzt - Wie bereite ich mich vor?

    finde es toll, dass du die sache jetzt selber in die hand nehmen willst!
    wünsche dir viel erfolg und lass bitte von dir hören!

    schönen abend an alle
     
  5. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Claudia! :)

    Es ist nie schlecht, eine Art "Spickzettel" zum Arzt mitzunehmen,
    auf dem man sich alles notiert, was einem auffällt bzw. alle
    beteiligten Gelenke und sonstige Beschwerden.
    Es ist doch oft so, dass man einiges vergisst zu erwähnen, wenn
    man vor dem Arzt sitzt und ärgert sich später!
    Also, mir gings schon ab und zu so..;)

    Ich wünsche Dir, dass Du an den richtigen Arzt gelangst und
    dass Dir ganz schnell geholfen werden kann!!!!

    Viele Grüße, Antje
     
  6. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo ihr lieben Leidengenossen
    Möchte Euch mal schnell auf den neusten Stand bringen.
    Ja ich habe ordentlich auf den Tisch gehauen und nicht nur einmal.
    Die Rheumaklinik in Baden-Baden habe ich von meiner Optionsliste gestrichen, weil dort zu viel Widerstand von meiner Familie kam.
    Dann habe ich in der Uni-Klinik angerufen, wo ich ja schon Patient war und gefragt, wie ich vorgehen muss, um einen neuen Termin zu bekommen. Die Sekretärin, (die blöde Kuh, sorry, aber das musste ich los werden) hat mich abgewimmelt und meinte, ich müsste zu meiner HA, welche dann entscheidet, ob mich die internistische Rheumatologin sieht, die in diesem gesundheitszentrum alle zwei Wochen auftaucht, oder ob ich in die Uni-Klinik überwoesen werde.
    Ok, aaaallllsssooooo bin ich zur neuen HA- katastrophal. Hat zwar Blutuntersuchung und Radiographien beantragt, aber die erst in 1-3 Monaten. Und wann die internistische RL kommt wusste keiner, weil Urlaub ist. Da habe ich erstmal Dampf abgelassen und sofort die HA gewechselt, die aber auch leider im Urlaub war. Dann habe ich meinen Mann gebeten, dass er im Krankenhaus nochmal anruft und verhandelt, denn ich mit meinem Sohn auf dem Arm, der permanent auf die Telefontasten drückt, während ich versuche mit der Sekretärin zu sprechen, versprach mir keinen weiteren Erfolg. Er hatte Glück und konnte sofort mit der ärztin sprechen, die mich schon als Patient kennt. Drei Tage später hatte ich einen Termin. Sie hat sich alles gut angehört, sich meinen total entzündeten Körper angeschaut und sofort gesagt, dass ich einen sehr schweren Schub habe und alle Tests (Blutanalysen, Radiographien, Tuberkulin, u.s.w.)veranlasst, damit ich sogar sofort mit Enbrel behandelt werden kann, wenn es nötig wäre. Neuer Termin, zwei Wochen später und während dessen sofortige Behandlung mit Cortison. Dann, zu meiner grossen Freude hat sich rausgestellt, dass ich wirklich nach den Blutwerten zu urteilen einen schweren Schub habe, aber die Krankheit sich gut behandeln lässt. 15mg Prednisona und Ibuprofen haben Schmerzen und Schwellungen fast total ausgeräumt. Ausserdem habe ich noch keine Deformationen. Basismedikament Sulfasalazin! Das war am 15 September. Nächster Termin in 3 Monaten mit vollständiger Blutanalyse und alles in super netter Atmosphäre. Ich hätte die Rheumatologin wirklich knutschen können.
    Heute habe ich meine ehemalige HA, zu der ich wieder gewechselt bin, gesehen und ihr von meiner Rheumadiagnose und der Behandlung erzählt. Sie sofort eine Blutanalyse beantragt für nächste Woche, um zu sehen, dass ich das Medikament gut vertrage und der Körper es korrekt eliminiert. Mir alle möglichen Rezepte für die Medis gegeben, auch für Calcium und Vitamin D und Omeprazol. Ausserdem, sich ein Merkblatt für Ärzte im Falle einer Sulfasalazin-Behandlung aus dem Deutschen übersetzen lassen, um mich wirklich 100% zu überwachen. Sie hütet mich wie ihren Augapfel.
    Mir geht es wirklich momentan gut und ich habe das Gefühl, bestens aufgehoben zu sein. Jetzt muss nur noch das Basismedikament wirken, damit ich das Cortison absetzen kann.
    In Spanien übrigens, tauschen die andauernd die Ärzte aus, aber ein Glück ist Teneriffa klein und ich werde diesen beiden Ärztinnen, wie ihren eigenen Schatten folgen.
    Ich wünsche Euch auch dieses Glück, aber Ihr müsst auch ordentlich auf den Tisch hauen:D .........
    Ich bin jedenfalls sehr erleichtert nach dem letzten Horrorhalbjahr und die Seele lacht, was dem Körper nur zu Gute kommen kann.
    Viele liebe Grüsse
    Claudia
     
  7. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo claudia,

    freut mich daß du es geschafft hast, an gute ärztinnen zu geraten und auch deine krankheit in den griff zu bekommen. hat sich doch gelohnt, auf den tisch zu hauen.

    mit meinem ha habe ich da nicht so viel glück, ist grad mal gut zum überweisungen schreiben, aber sonst.....naja, man kann nicht alles haben. habe einen guten psychodoc, bei dem ich alles abladen kann und mit meiner rheumadocin bin ich so einigermaßen zufrieden.

    wünsch dir weiterhin alles gute und dass dein basismedi bald wirkt.

    liebe grüße
    christi
     
  8. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    huhu claudia:)

    schön, dass es dir zur zeit gut geht und du es geschafft hast ordentlich auf den tisch zu hauen:D:D:D

    vielen dank auch nochmal für deine hilfe !!!

    lass es dir weiterhin so gut gehen, ich drück die daumen!!!

    alles gute
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Claudia,

    super - endlich hast Du eine Diagnose und eine dementsprechende Therapie. Ich drücke Dir weiter die Daumen, dass alles top läuft.

    Viele Grüße aus dem Norden
    Colana
     
  10. Season

    Season Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin beeindruckt....
    Ich wünsche Dir alles liebe und gute !
     
  11. Apfelfrau

    Apfelfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Sauerland
    Super Claudia,
    ich wünsche dir, dass es dir noch lange gut geht.