Auch ich bin neu!!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Stevie, 11. Mai 2019.

  1. Stevie

    Stevie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Seit etwa 2 Jahren habe ich zunehmende Schmerzen, hauptsächlich im Lendenwirbelbereich und Steißbein. War deswegen auch für ein paar Tage im KH. Röntgen und MRT hatten nichts ergeben. Bekam dann Spritzen, die aber zur Linderung nicht beitrugen. Irgendwann würden die Schmerzen erträglicher und ich nahm meinen Arbeitsalltag wieder auf. Bekam aber auch Physio und Reha-Sport verschrieben. Die Bewegung machte mich geringfügig schmerzfreier. Seit etwa einem halben Jahr nahmen die Schmerzen stetig wieder an, sodass ich täglich Iboprofen nehmen musste. Die Dosierung wurde allmählich von 200 mg auf 800 mg erhöht, zum Schluss zusätzlich noch in Verbindung mit Novaminsulfon. Seit Anfang der Woche bin ich KZH. Schmerzmittelmässig wurde ich auf Oxycodon umgestellt. Ein MRT beim Orthopäden hat wieder keinen eindeutigen Befund ergeben. Er kann aber Rheuma oder Morbus Bechterew nicht ausschließen. Anfang Juni habe ich erst einen Termin beim Rheumatologen, wo dann Blut abgenommen wird und einzelne Werte bestimmt werden. Letzten Mittwoch bekam ich dann zusätzlich zum Oxycodon ein Cortison (Prednisolon 10mg). Die Tablette soll ich fünf Tage nehmen. Ich habe in einem anderen Beitrag gelesen, dass Cortison ausgeschlichen werden soll, heisst das jetzt, dass ich morgen nur noch eine halbe Tablette nehmen soll und Montag nur eine Viertel Tablette?
    Ich bin mittlerweile mit meinem Nerven am Ende, weil ich ja auch ständig an meine Arbeit denke und wann ich wohl wieder arbeiten kann.

    Wie sind so eure Erfahrungen? Vielen Dank schonmal fürs zuhören und für eure Infos.

    Stevie
     
  2. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    611
    Ort:
    Bayern
    Das Ausschleichen wäre sanfter als sofort ganz aufzuhören. Die Frage ist, ob das Cortison bei den Schmerzen geholfen hat.
    LG
    Savi
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.147
    Zustimmungen:
    4.579
    Ort:
    Köln
    Bei 10mg über nur 5 Tage kann man sofort absetzen. Ausschleichen betrifft höhere Dosierungen über längere Zeit.

    Werden die Schmerzen und Entzündungen nach 5 Tagen wieder viel stärker, dann ist es bereits ein Hinweis auf ein rheumatisches Geschehen. Weitete Hinweise werden die Laborwerte zeigen.
     
    She-Wolf, Ducky und Resi Ratlos gefällt das.
  4. Stevie

    Stevie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für die schnelle Antwort.
     
  5. Stevie

    Stevie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ob das Cortison geholfen hat, Werde ich wohl erst Anfang nächster Woche sehen. Bis jetzt merke ich keine Verbesserung
     
  6. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    1.625
    Hallo Stevie,
    Ich denke, wenn das Cortison was bringt, dass hättest du schon gemerkt. Bei den meisten ist eine Besserung innerhalb von Stunden zu spüren....
    Liebe Grüße
    Lieselotte
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  7. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    821
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    … spätestens am nächsten tag.
     
  8. Stevie

    Stevie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab heute früh die dritte Tablette genommen. Wenn ich also immer noch Schmerzen in den Gelenken und im Rücken habe, wirkt das Cortison nicht?
     
  9. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    821
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    korrekt. jedenfalls nicht in dieser Dosis.

    mein doc verschrieb mir letztens eine Stoßtherapie predni für jeweils 3 tage von 60mg dann 40, 20, 10 auf 7,5
    bei 10mg war keine Wirkung mehr, also noch 3 tage 5 mg und weg damit.
     
  10. Fisshu

    Fisshu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2019
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    48
    Nicht unbedingt. Soweit ich weiß, ist es eher unüblich Cortison bei Bechterew einzusetzen. Ich hab Spondyloarthritis (also die Vorstufe) und nehme derzeit 15mg Prednisolon wegen der starken Sehnenansatzentzündungen. An der Wirbelsäule wirkt es aber gar nicht. Da brauch ich zusätzlich Arcoxia. Auch kommen die Schmerzen unter 15mg bei mir komplett zurück (hab mit 40mg angefangen, hatte ein deutliche Verbesserung damals nach ca. 3h).

    Edit: mein Beitrag bezog sich auf Stevie. Da war Taz schneller ^^. Stimme ihr zu!
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.147
    Zustimmungen:
    4.579
    Ort:
    Köln
    Es gibt ja bisher nur einen Verdacht. Wenn Cortison wirken würde könnte es auch ein rA sein. Wirkt es jedoch gar nicht dann verdichtet sich die Vermutung MB.

    Daher nach den Tagen mit Cortison darauf achten was passiert.
     
  12. Stevie

    Stevie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Dann sollte ich versuchen, nicht verrückt zu werden und erstmal den Termin beim Orthopäden am Freitag abwarten und dann Step by Step. Anfang Juni Rheumatologe
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden