1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auch ich bin NEU und möcht mich vorstellen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von 1.blonder-Engel, 31. Januar 2007.

  1. 1.blonder-Engel

    1.blonder-Engel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oerrel und Hagen im Bremischen
    Hallo an alle,
    ich habe mich heute registriert um viele wichtige Informationen zu bekommen. Eigentlich bin ich ja schon ein alter Hase.... bin 31 Jahre alt, weiblich und habe bereits seit über 11 Jahren chronische rheumatoide Arthritis. Habe mein Leben aber gut im Griff... Grins... Auch das Rheuma.... Was die Schmerzen angeht. Leider habe ich noch nicht das richtige Medikament gegen die Arthrose gefunden. Werde hier mal weiter stöbern um mehr Information zu erhalten. Mich würde nur bei allen Beiträgen interessieren, wie alt Ihr alle so seid! Ich war nämlich schon des öfteren zur Kur und dort war das Durchschnittsalter so ca. 70 Jahre.... War nicht so toll... denen ging es alles angebliche "viel, viel schlechter" als mir. Jetzt verdränge ich erfolgreich Kuren... Nur ab und an muß ich dann mal los ... grrrr... Also.... ich hoffe, wir hören voneinander....

    Ganz liebe Grüße

    1.blonder-Engel:D
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo blonder engel,

    erst einmal herzlich willkommen hier im forum :) .
    ich bin 30 jahre alt und seit 3 1/2 jahren rheumi. das problem mit dem altersschnitt in den rheumakliniken kenne ich auch, war zweimal in der rheumatagesklinik. 90% aller patienten dort waren in einem alter jenseits der wechseljahre (hier sollen sich jetzt bitte nicht die leute angesprochen fühlen, die durch unglückliche umstände verfrüht in die menopause geraten sind). hier bei ro ist das aber schon n bißchen anders, obwohl ich jetzt keinen altersschnitt nennen will, nicht, dass ich mich vertue und dann faulige tomaten fliegen :D .

    lieben gruß
    lexxus
     
    #2 31. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2007
  3. kiki_

    kiki_ ich liebe Milchschaum

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen und herzlich willkommen sagt die kiki!

    Ich bin auch noch neu hier, finde hier alle sehr nett:)
    Hoffe mich auch noch richtig austauschen zu können.
    Mache gerade eine Fortbildung und hoffe danach mehr Zeit zu haben, um mit Euch zu quatschen. Falls ich die Fortbildung schaffe:( ist etwas schwierig meine Hände wollen im Moment nicht so wie ich will:

    Lieben Gruß
    kiki
     
  4. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo blonder Engel!

    Herzlich Willkommen! Altersmässig findest Du hier alles, von 14 - 70 Jahre,
    kommen alle super gut zurecht. Ich bin 40 Jahre und habe seit Ende 2002
    cP die dann 2005 noch die sek. Fibro ausgelöst hat.

    Liebe Grüße
    Matzi

    @ lexxus : Wir schmeissen nimmernich mit Tomaten!! Ne, ne, wir nehmen Eier!!:D
     
  5. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo blonder Engel !

    Auch von mir ein herzliches willkommen.

    Ich (40) habe die feste Diagnose cP seit Oktober 2005. Vertrage das MTX ganz gut und brauche momentan auch keine Schmerztabletten.

    Liebe Grüße von
     
  6. nixe2girl

    nixe2girl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!!!!!!!!!!

    Hallo Ihr lieben!!!!!!!!Ich bin auch ganz neu hier.Möchte mich einwenig vorstellen!!Bin die michaela und komme aus Kärnten bin 34 Jahre alt.Bei mir wurde voriges Jahr in november folgende Diangnose erstellt undifferenzierte polyarthritis!!!!!!!Habe ja schon seit Jahren mit der Halswirbel Probleme gehabt!!!Ich hatte etliche therapien aber es half nix.War voriges Jahr auch in einem Kurzentrum hatte massagen.moorpackungen,gymnastik und infusionen aber es half nix bis mir dann eines tages meine Kollegin gesagt hat bitte geh mal in eine Rheumaambulanz und lass dich durchchecken.Habe es auch getan und dann bekam ich die diagnose.Ich bin jetzt seit einem Monat zuhause mache bei der Hausärtzin schmerztherapie bzw infusionen und nehme halt medikamente.Die gleichen was ihr alle da nehmen müsst.Mal schaun ob es was helfen wird bin gespannt ich hoffe.Habe auch rheumakonten und schmerzen in den fingerglieder und zehenglieder kann nur schwer gehen.Bin immer gleicher schöpft und müde halte nicht lange aus.Ich bin schon gespannt wenn ihr mir schreibt würde mich freuen.Danke!!!! mlg eure leidensgenossin michi
     
  7. schattenreich

    schattenreich Maule-Zausel

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/leine
    Hallo,
    ein herzliches willkommen,und ich hoffe du fühlst dich hier wohl,bin auch noch nicht so lange hier und muss gerade festellen dass es alles garnicht so einfach ist eine diagnose zu bekommen.du hast ja schon mal eine,da bist du mir um einiges vorraus.kann sich bei mir aber auch nur noch um tage handeln und dann hoffe ich ja mal dass mein AUA auch behandelt wird.schmerzmedi hilft nämlich nicht:mad: :(.
     
  8. nixe2girl

    nixe2girl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hi!!!!!!!!muss sagen habe wirklich eine gute seite hier getroffen weil da haben wir alle das gleiche schicksal!!!!!Ich nehme erst seit gestern die medikamente ich hoffe die helfen mir endlich diese unerträglichen schmerzen los zu werden.Mal schaun weil die anderen schmerzmittel lass ich schon weg weil die bringen mir nix null nur das mein magen dadurch kaputt wird sonst nix.Ich muss schon sagen es hat zeiten gegeben bitte da bin ich nicht mal über die stiege gegangen jeder schritt tat mir höllisch weh das ich nur die stufen einzeln bewältigen habe können.Jetzt gehts schon besser aber trotzdem das auftreten tut weh es fühlt sich an wie würde mir jemand mit einer nadel in den fuss und in den händen reinstechen.Das mit der halswirbel ist gott sei dank besser bin auch froh darüber weil diese ständigen migräneanfälle das war schon ein horror.Z.b da hatten wir eine familiefeier voriges jahr im september der opa hatte den 80iger.Wir waren alles gut essen und da kam wieder ein berühmter migräneanfall und versaute alles .Mir wurde schwarz vor augen und ich bekam keine luft mehr vor lauter schmerzen es war sehr schlimm.Und die attacken sind immer schlimmer geworden.Aber heuer gehts mir besser gott sei dank in moment halt.Und wisst was noch so schlimm ist man hat rheuma und dadurch im krankenstand ist eh klar aber man macht sich gedanken wegs dem fianzellen da muss ich euch sagen das ist wieder ein grund zur sorge leider.Weil wer krank ist heutzutage muss auch um des fianzelle sich sorgen machen des finde ich sehr tragisch in der heutigen zeit vorallem wenn man alleinerzieher auch noch ist.Ich hoffe nur das da alles ok ist .Weil ich möchte ja schon arbeiten gehn aber wie sollst denn wenn einen alles weh tut sowie bei einme 80jährigen schlimm.Aber da müss ma eh alle durch!!!!!!!!!!!!!!! sodala lg michi Ps:bin froh das es so ein forum gibt wirklich weil da kann man sich manche sachen von der seele schreiben super!!!!!!!!!!!!!!!