1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auch ich bin ein Neuling

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Toni 50, 8. April 2008.

  1. Toni 50

    Toni 50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Nach längerem lesen als Gast in Euerem Forum , habe ich entschieden , mich anzumelden .

    Ich bin erstaunt wie viele Menschen von verschiedenen Beschwerden betroffen sind und fühle mich dadurch nicht mehr so fürchterlich alleingelassen mit meinen Schmerzen.

    Mein Leidensweg begann vor sieben Jahren mit einer Total OP, kurz danach fingen bei mir massiv die Wechseljahre an , und somit auch Schmerzen am ganzen Körper.

    In den vergangenen Jahren war ich bei mindestens ein dutzend Ärzten, doch keiner hat was gefunden,

    Mein Blutbild ist OK, keinerlei anzeichen für Rheuma, woher kommen dann diese Schmerzen , meine Gelenke an den Fingern haben Knoten und sind ständig heiß und rot , Nachts verschlimmern sich diese Symthome noch, was so eine manche schlaflose Nacht bedeutet.

    Heute ist so ein ganz schlimmer Tag , ich bin nur am heulen , mein Mann verliert so langsam die Geduld mit mir , er sagt es zwar nicht , aber ich merke es ihm an .Ich tu mir heute selber leid, normalerweise bin ich nicht so wehleidig .

    Tut mir leid das es so eine lange Litenei geworden ist , aber ich habe in meinem Umfeld niemanden dem ich das alles erzählen kann , die verstehehn alle nicht warum mir kein Arzt helfen kann.

    Wünsche allen eine gute Nacht

    Liebe Grüße Toni


     
  2. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Liebe Toni!

    [​IMG]

    Ich kann Dir nur raten, lasse Dir von Deinem Hausarzt eine Überweisung
    zum int. Rheumatologen geben und er möchte dort anrufen und Dir einen
    Termin holen ( geht schneller, Du mußt sonst bis zu 6 Monate warten).
    Man muß kein Rheumafaktor im Blut haben ,um Rheuma zu haben.
    Es kommt auf viele Faktoren an, bei manchen sieht man auch garnichts im Blut, dafür gibt es dann andere Merkmale.
    Also, nicht den Kopf hängen lassen!
     
  3. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Toni,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Ich finde es immer wieder schlimm, dass man uns unsere Schmerzen nicht glaubt. Für Deinen Mann habe ich eine einfache Lösung: zeig ihm dieses Forum und laß ihn darin lesen, dann merkt er, dass auch Du von den geschilderten Schmerzen betroffen bist. Er wird Dir dann glauben, ganz bestimmt sogar. Es ist auch wirklich schlimm für unsere Angehörigen, wenn wir immer wieder von Schmerzen in anderen Gelenken reden, wer soll das schon verstehen, wenn er nicht selbst betroffen ist.
    Auch ich rate Dir, laß Dir von Deinem HA einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen machen und erzähl dem von Deinen Schmerzen und wie es Dir geht. Wenn Dein HA den Termin macht, dann geht bedeutend schneller, als wenn Du anrufst.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du ganz schnell eine Diagnose bekommst und dann auch eine Basistherapie.
    .
     
  4. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Toni !

    Ich kann matzi und Marimo nur bei pflichten.

    Ein herzliches willkommen von mir.

    Den Anhang 48371 betrachten


    Liebe Grüße von
     
    #4 9. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2008
  5. Toni 50

    Toni 50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Danke für das nette Willkommen bei Euch

    Vielen Dank für Eure lieben Worte, habe mir das zu Herzen genommen und heute Morgen bei meinem HA angerufen , die junge Dame am Empfang war auch gleich bereit mir einen Termin beim Rheumatologen zu machen , nach Stunden rief sie mich dann zurück um mir mitzuteilen , daß ich am 11 .Juni einen
    Termin hätte.
    Auf meine Bemerkung ob das denn nicht eher möglich wäre, meinte sie , jetzt haben sie schon so lange diese Beschwerden , da kommt es auf ein paar Wochen auch nicht an.
    Ich war zu verdutzt um gleich eine richtige Antwort darauf zu geben , die ist mir leider erst hinterher eingefallen.
    Ich habe dann eine Bekannte angerufen die als Sprechstundenhilfe bei einem Doc . arbeitet , sie meinte das ich mit dieser Wartezeit noch gut bedient bin, also warte ich halt den Termin ab.
    Solange werde ich mich bei Euch ein bißchen schlau machen über die Möglichkeiten dieser besch... Krankheit auf den Leib zu rücken.

    Wünsche allen einen schönen Tag

    LG Toni
     
  6. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Toni!

    auch von mir erst einmal herzlich Willkommen im Forum!

    Es ist gut, das du dich hier angemeldet hast. Denn hier findest du immer Menschen, die dir zuhären und die dich verstehen!

    Ich kann meinen Vorschreiberinnen nur beipflichten, such dir einen internistischen Rheumatologen und laß dir von deinem Hausarzt einen Termin machen.

    Leider wissen Allgemeinmediziner nicht gut genug über Rheuma bescheid, so das sie es nicht immer erkennen.

    Leider war es bei mir Angangs auch so, das mein Mann mich nicht ernst genommen hat und die Schmerzen erst akzeptiert hat, als ich eienen Rheumatologen gefunden hatte, der mich ernst nimmt.

    In meinem Blut ist nichts auffälliges zu finden, trotzdem habe ich Rheuma.

    Ganz liebe Grüße

     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Toni

    und ein herzliches Willkommen hier bei uns...

    Das ist natürlich blöde, wenn einem keiner glaubt...

    Tipp Nr. 1:
    Fotographiere o lass fotographieren: geschwollenen Gelenke usw.,
    weil meist beim Doc der sog Vorführ-Effekt stattfindet... - so hast Du zumindest Beweise...

    Tipp 2:
    Führe ein Schmerztagebuch für 1 - 2 Wo:

    Was tat Dir

    wann (Zeitpunkt, bei Ruhe o Bewegung, bei Kälte o Wärme)

    wo

    wie (wie war der Schmerz: brennend, stechend, klopfend, pochend, ziehend, spitz, dumpf, juckend, kribbelig usw.)

    weh und welche Gegenmaßnahmen halfen? (Wärme o Kälte, Bewegung o Ruhe, Medis)

    und liste mal auf, welche Beschwerden Du hast:

    von trockenen, juckenden, sandigen Augen und Nase über kalte Finger, Zehen, Nasenspitze bis hin zu den Schmerzen u Beschwerden und
    auch die Folgen daraus, was Du nicht mehr machen kannst, z. B. nähen, keine Flaschen o Gläser mehr öffnen können, Hilfsmittel in Benutzung usw....
    Diese Liste ab u zu mal aktualisieren, die wirst Du immer wieder mal brauchen, nicht nur bei Ärzten...

    Tipp 3:
    Lass Dir schon mal sämtliche Unterlagen (Laborergebnisse, Berichte, Diagnosen, KH-Aufenthalte etc) kopieren für den Rheumadoc... - es könnten hier bei Kopiekosten anfallen: aber Du hast alles zusammen, kannst ggf Fragen notieren und der Rheuma-Doc kann sich selbst kopieren, was er evtl braucht oder ihr fangt von vorne an - manchmal ist auch das sinnvoller...
    Auch Rö-Bilder usw. lass Dir auf eine CD oder DVD brennen

    Es kann etwas länger dauern mit der Diagnose, denn es gibt ca. 450 versch rheumat. Erkrankungen und davon x sogenannte seronegative Formen, d. h. sie sind im Blut einfach nicht nachweisbar... Manchmal zeigt eine sog. Cortison-Stoßtherapie auch nur einfach, dass da eine Entzündung irgendwo im Körper ist, weil dabei der Patient schmerzfrei ist oder es ihm nur einfach wesentlich besser geht...

    Bei der Blut-Ug sollte auch alle (!!!) Schilddrüsen-Werte mitabgecheckt werden, da die Schilddrüse auch für solche Nettigkeiten Auslöser sein kann. Desweiteren sollte Borreliose nach Westernblot u Elisa, Chlamydien, Strepptokokken, Yersenien, Eisen, Vit B6 u 12 abgecheckt werden... Dazu kommen dann noch BGS u CRP, RF u CCP, sämtliche Antikörper usw...
    Das ist nur ein kleiner roter Faden für Dich

    Während der Wartezeit kannst Du ja mal ausprobieren, ob es Dir hilft, wenn Du in eine Schüssel mit warmen Leinsamen greifst (in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen) oder ob es besser ist, wenn Du die Körner aus dem Eisfach holst...

    Gute Besserung u viele Grüße
    Colana
     
  8. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Toni,

    auch von mir ein

    Herzlich Willkommen

    Ich kann meinen Vorschreiberinnen nur recht geben!!
    Gut, daß du schon einen Termin beim Rheumadoc hast. :)

    Es ist leider meist ein langer Weg bis zur endgültigen Diagnose aber du bis ja nicht mehr alleine sonder hast uns im Forum

    Ich wünsch dir eine möglichst schmerzfreie Zeit und drück dich mal