1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

arthrosen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ivie, 19. Mai 2013.

  1. ivie

    ivie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    also bei jedem wetter fast ist mittlererweile schmerz spürbar besonders in den finger und handgelenken
    ( finger und fußpolyarthrose) diese erkrankung ist erst seit märz 2013 diagnostiziert worden und im
    oktober 2012 spürbare und sichtbare Veränderungen meinerseits bemerkt worden . Inzwischen bin ich
    seit fast nunmehr 15 jahren in physikalischer behandlung, fahre alle 3 jahre zur kur sollte längst wieder
    beginnen mit behandlungen bsp radontherapie soll helfen . Im Rahmen einer Kur. Was hilft wirklich wer
    kann Rat geben . LG
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ivie,
    herzlich willkommen hier im Forum! :)
    Von der Radontherapie hab ich schon viel Gutes gehört. Ob es bei Arthrosen auch so hilft, weiß ich nicht. Könntest ja mal googeln, da findet sich sicher was darüber.
    Das Einzige, was ich dir bei Arthrosen raten kann, also was mir gut tut, ist viel Bewegung und viel Wärme. Das aktiviert den Stoffwechsel in den Gelenken und erleichtert vieles. Auch bestimmte Rheumamittel, z. B. Arcoxia oder Celebrex, lindern auch Arthroseschmerzen. Und wenn's grad sehr schlimm ist, ist Ruhe angesagt.
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hallo...

    ...und willkommen.
    Ja welche Art von Arthrose hat man denn diagnostiziert ?
    Betrifft es die Fingerendgelenke oder-grundgelenke? auch Handgelenke ? Bei den Fußgelenken die Zehen ? das Großzehengrundgelenk ?

    Eine Heberdenarthrose wäre ein Befall der Fingerendgelenke und Großzehengrundgelenke, eine Bouchard-Arthrose bezeichnet eine arthrotische Veränderung der Fingermittelgelenke, eine Rhizarthrose (Sattelgelenksarthrose) wäre direkt das Handgelenk allerdings mit weiteren Arthrosen der kleinen Gelenke.
    Die Arthose im Fußgelenk unterscheidet sich besonders von der Arthrose im Großzeh, Hallux valgus.

    Radonbehandlung hat simpel erklärt den Effekt, daß sich das Radon in den Knochen einlagert, dort wieder abgebaut wird und dabei das Immunsystem "aktiviert" wird. Bei Morbus Bechterew soll es erfolgversprechend sein.
    Meine Erfahrungen besagen bei Arthrose weniger ?

    Ja also mal genau beschreiben, welche Gelenke wieund am besten ne PN...ich bin nicht so oft im Forum.
    Gruss "merre"
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @merre

    Sorry, aber das ist nicht korrekt. Die Rhizarthrose betrifft das Daumengrundgelenk und nicht das Handgelenk ;)