1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von buepi, 11. April 2006.

  1. buepi

    buepi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ich habe seit ähm Februar (?) fast jeden Tag Gelenkschmerzen in den Handgelenk (mal links, dann recht, mal 5 tage und 3 tage nichts, dann wieder 2 tage schmerzen dann 4 tage nichts) kurz gesagt kunterbunt gemischt.

    ich weiß dass sie unter anderem psychischer natur sind diese schmerzen, aber andererseits ist es eben nicht nur psychischer natur!

    ich denke ziemlich sicher, dass es arthritis ist!

    in der früh tut es am meisten weh bzw. manchmal wache ich auch in der nacht von den gelenkschmerzen auf und nehme dann schmerztabletten wobei diese auch nicht wirklich helfen (habe im herbst proxen verordnet bekommen für den fall, dass ich gelenkschmerzen wegen dem morbus wegener) bekomme. ja wie gesagt, viel helfen sie nicht. ich glaube wenn ich placebos nehme, wirkt das genauso.

    übernächste woche bin ich eh wieder bei meinem facharzt für mw, aber ich wollte schon mal im vorfeld fragen, was habt ihr für tipps (spezielles training gegen die schmerzen etc) oder erfahrungen mit arthritis und vor allem in den handgelenken?

    denn zum abend hin wirds immer besser wenn ich etwas tue. seis dass ich im büro am computer tippe, oder im stall mit meinem pferd etwas mache, etc. und gegen späten abend hin beginnen die schmerzen wieder.

    manchmal gehen die schmerzen durch bewegungen ganz weg, manchmal sind sie leicht da, aber wie soll ich sagen, ich hab mich mittlerweile an die leichten schmerzen gewöhnt, sie sind da, manchmal leicht stören, kann aber ansonsten fast alles normal machen.

    danke jetzt schon für eure antworten!

    lg
     
  2. Melmau

    Melmau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    würde dir dringend einen termin beim Rheumatologen empfehlen.
    Mir hat morgens immer wärme geholfen (heiß duschen).
    Wenn es Rheumatoide Arthritis ist, mußt Du auf Medikamente eingestellt werden, die "normalen" Schmerzmittel helfen da nicht viel weiter.
    Gruß
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Buepi,

    ich habe ähnliche Beschwerden, die allerdings im Knie anfingen und inzwischen über die Fußgelenke vorwiegend bei den Handgelenken gelandet sind. Die Vermutung des Rheuma-Docs: Chronische Polyarthritis. Ich bin noch am Anfang der Diagnosefindung.

    Typisch für RA bzw. CP scheint am Anfang dieses "Springen" von einem Gelenk zum nächsten und manchmal sogar absolute Schmerzfreiheit zu sein.

    Bei mir fing es harmlos an - doch inzwischen komme ich ohne Cortison und Schmerzmittel nicht mehr klar. Es wurde von heute auf morgen so schlimm, dass ich nicht mal mehr stehen, geschweige denn laufen oder aufstehen konnte.

    Auch deshalb empfehle ich dir umgehend einen Termin beim Rheuma-Doc zu machen -, da die Wartelisten lang sind und es durchaus ein paar Monate dauern kann, bis du dort drankommst ...

    Gute Besserung!
    Rosarot
     
  4. buepi

    buepi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    danke für eure antworten!

    wie gesagt ich bin übernächsten donnerstag sowieso bei meinem arzt (kinderrheumatologe der sich vor 4 jahren auf meine krankheit morbus wegener spezialisiert hat, und da ich damals 17 war, deswegen noch mein kinderrheumatologe).

    werde ihm das natürlich gleich mitteilen. wollte meinen termin auch schon auf diese woche verschieben, nur wegen der osterferien ... sehr blöd das ganze.

    lg