1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arcoxia??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von rosenrot, 3. Dezember 2007.

  1. rosenrot

    rosenrot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Ihr,
    Ich bin ziemlich neu hier und lese gespannt mit.
    Letzten Freitag habe ich den Rheumatologen gewechselt. Der *neue* hat mit empfohlen MTX zu spritzen anstatt zu schlucken und als Schmerzmittel Arcoxia 90 mg pro Tag zunehmen, oder bei Bedarf, wie ich zurecht komme.
    Nach der ersten Pille schon war ich hell auf begeistert, weil ich kaum noch Schmerzen hatte. :)Ich war nur ziemlich überdreht und kam schlecht zur Ruhe.
    Samstag war ich in Köln beim Rheumatag und es wurde eine Studie über Cox2 Hemmer vorgestellt, mir mir die letzten Bedenken nahm.
    Heute bin ich fröhlich arbeiten gegangen und habe meinen Kollegen( wir sind alles Krankenschwestern) davon erzählt. Besonders einer, die ganz schlimme Arthrosen hat und sich nicht traut nach Viox jetzt vielleicht Arcoxia zunehmen.:rolleyes:
    Beide haben immer wieder nachgefragt und mir richtig Angst gemacht.:(:mad:
    Hier finde ich auch nichts darüber.
    Was meint ihr dazu? Wer von euch hat Erfahrungen damit?

    LG

    Rosenrot
     
  2. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo rosenrot,

    herzlich willkommen bei uns.
    Habe Arcoxia mal von meonem Orthopäden als Stoßtherapie bekommen, eine Woche lang 60mg, hat sehr gut geholfenm nach absetzen kamen die Beschwerden aber leider wieder.
    Vielleicht hast Du ja mehr Glück.

    Liebe Grüße
    Elfe
     
  3. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo rosenrot!

    Wenn du Arcoxia gut verträgst, würde ich dir sehr dazu raten, dabei zu bleiben.
    Wichtig ist natürlich, dass du in regelmäßigen Abständen deine Blutwerte überprüfen lässt, um sicher zu gehen, dass das Medi dir nicht schadet.
    Ich selber nehme seit Jahren COX-2-Hemmer und war mit denen, die ich vertragen habe total zufrieden.
    Ich habe z.B. 3 Jahre lang Vioxx genommen bis es dann vom Markt genommen wurde. Dazwischen Arcoxia (hab ich nicht vertragen) und Celebrex (Magen-Darm Probleme).
    Nun nehme ich seit fast einem Jahr Prexige und es war das für mich bisher beste Schmerzmittel - bis es jetzt auch (bish. vorläufig) verboten wurde. :mad:
    Wenn du gesundheitlich nicht mit Leber- oder Nierenschäden oder Herz-Kreislaufproblemen vorbelastet bist, solltest du das Medi gut vertragen. Das ist jedenfalls bisher meine persönlich gemachte Erfahrung.

    LG, Sassi
     
  4. Betty

    Betty Betty Schwarzwald

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schonach
    AN Sassi

    Hallo alle zusammen hallo Sassi hab mal ne frage zu prexige die darf man doch nicht nehmen wenn man MTX nimmt oder lieg ich da falsch????????????:confused::confused:
    hast du schon mtx genommen sorry wenn ich so frage hast du erfahrungen ob besser tabl.oder Spritzen ist?????

    liebe grüsse betty
     
  5. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Betty!
    Zunächst ja, die Medikamentenkombination darf man nehmen.
    Es ist richtig, dass MTX in Kombi mit Arava und Prexige leberschädigend sein kann.
    Wichtig ist deshalb, dass man unter strenger ärztlicher Kontrolle, vor allem was die Leberwerte angeht, steht.
    Ich gehe alle 3 Monate zur Blutabnahme und meine Leberwerte waren immer im totalen Normalbereich. Also auch nie grenzwertig oder so.
    Um das zu erhalten, trinke ich keinen Alkohol, dafür aber viel Wasser, Tee u.ä.
    Deshalb bin ich persönlich auch sehr unglücklich, dass ich in Zukunft auf Prexige werde verzichten müssen! :mad:
    Nun zu MTX ansich.
    Ich habe jahrelang MTX in Tablettenform genommen, bin aber seit ca. 1 Jahr auf Spritzen umgestiegen, weil
    1. die Wirkung besser ist als bei Tabletten und
    2. der Magen- und Darmbereich geschont wird und
    3. weniger Nebenwirkungen zu erwarten sind.
    Das Spritzen war am Anfang schon eine gewisse Überwindung, aber an was gewöhnt man sich nicht alles, wenn es einem hilft. :o
    Wie nimmst du denn MTX und kommst damit klar?
    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich auch gerne melden. :)

    Liebe Grüße, Sassi
     
  6. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Betty,

    Schau Dir mal folgenden Link zur Info an:


    Damit erübrigt sich Deine Frage (leider) zumindest bis auf weiteres.

    Dir alles Gute

    Biba sagt der
     
  7. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Arcoxia bei Arthrose

    Hallo rosenrot,

    bei meiner Arthrose (Resultat von CP) hat Arcoxia 120 mg, dann 90 mg, sehr gut geholfen! Das "Aufgedrehtsein", das du beschrieben hast, hatte ich aber auch. Aber sonst würde ich mir keine großen Sorgen wegen Arcoxia machen - sieh's so: welches Rheuma-Medi hat keine Nebenwirkungen? ;)

    Zusammen mit Arava wirkte Arcoxia nicht mehr, jetzt bin ich wieder bei Naproxen.

    LG,
    blacklady
     
  8. Betty

    Betty Betty Schwarzwald

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schonach
    Danke

    Hallo erstmal vielen lkieben dank für die infos zu Prexige.
    hallo sassi habe erst gespritzt u seit zwei mon nehm ich mtx als tabl.wo ich aber gemerkt habe das mir doch öfter Übel ist u total kaputt fühle müde u keine kraft werde dann wohl doch wieder spritzen.so das wars erstmal von mir bin heut abend wieder online wenn mein kleiner engel schläft.werde jetzt mal in den kika gehe bis heut abend dann viell. seit alle lieb gegrüsst betty aus dem voll verschneiten schwarzwald:eek::eek::eek::eek::eek::eek:hasse schnee
     
  9. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gute Erfahrungen mit Arcoxia 90mg

    Ich nehme Arcoxia schon seit 1 1/2 Jahren (90mg) mit sehr guter Wirkung. Vorher hatte ich Ibuprofen bis zu 1800 mg am Tag und es hat nicht halb so gut gewirkt. Nebenwirkungen habe ich keine.
    Kann es sehr empfehlen, für mich war es eine große Erleichterung.

    Liebe Grüße,

    flower :)

    P.S. Waren in letzter Zeit schon einmal Beiträge zu Arcoxia - vielleicht findest du da noch etwas mehr Informationen:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=30271
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=30060
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=18533
    Über die Suchen-Funktion findest du sicher noch mehr Beiträge. Habe nur gerade die aktuellsten schnell rausgesucht ;)
     
  10. rosenrot

    rosenrot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Danke euch allen für die schnellen und mutmachenden Antworten. Ich werde es jetzt einfach weiter nehmen und mich an der Wirkung erfreuen :D
     
  11. Betty

    Betty Betty Schwarzwald

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schonach
    Hallo bin neu hier

    hallo erstmal danke an alle für die infos.also meine erfahrungen mit arcoxia waren nicht so gut habe kaum besserung gehabt liebe grüsse betty