1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arcoxia -Info

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Snoopiefrau, 6. Februar 2009.

  1. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    MSD - der Hersteller des Cox II Hemmers- warnt "vor den Risiken von unerwünschten hypertensiven Ereignissen". Patienten mit Bluthochdruck dürfen dieses Medikament nicht einnehmen. Bei einer Neuverschreibung sollte der Blutdruck nach 2 Wochen regelmäßig überwacht werden.

    Quelle: BVVS
     
  2. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Snoopiefrau,
    danke für den Hinweis.:top:
    Gibt es einen Link dazu?
    Wenn Du diesen hier nicht einstellen möchtest, dann schicke ihn mir bitte per PN.
    Danke im Voraus.

    LG vom
     
  3. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hey Ronny,
    das ist auch mein Problem:rolleyes:.
    Leider ist Snoopiefrau z.Zt. nicht mehr "on".

    Da müssen wir uns wohl ein wenig in Geduld fassen, aber ich denke, sie wird sich bald melden.

    LG nach HH
     
  4. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
  5. MadCat

    MadCat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Das ganze hab ich schon hinter mir ;)

    Nach Diagnose Psoriasis-Arthritis im September 08 hab ich vom Rheumatologen Arcoxia bekommen. Drei Tage genommen, dann morgens wachgeworden mit Vorhoffflimmern und hypertensiver Krise, d.h. dann mit dem Notarzt ins Krankenhaus und direkt mal ein paar Tage dagebelieben ...

    Cox2-Hemmer nehm ich nicht mehr ;)
     
  6. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
  7. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Na super! und was nehmt ihr statt dessen?
    Jetzt weiss ich endlich was los ist. Dachte schon es laege am Kaffee...



    Viene Gruesse
    Biene2
     
  8. MadCat

    MadCat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe im Moment zu Hause

    - Katadolon, aber nur solang ich kein MTX nehme wegen der Leberbelastung

    - Ibuprofen, wenn der Magen mitspielt und

    - Metamizol für den Rest

    Damit komm ich ganz gut klar ;)
     
  9. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Hier zu hätte ich mal eine Fragen vieleicht finde ich ja hier eine antwort..

    Kann arcoxia auch de Nitritwert immer erhöhen im Urin?

    Ich stehe zur zeit vor einen Rätsel.... denn seit De06 habich ständig wiederkehrende zystisitis.... ohne das eine Entzündung eigendlich vorliegt.

    Mein Verdacht liegt nun auf arcoxia weil so langsam auch der Eiweißwert hoch geht was nicht gerade gut ist.......

    Wen dem so ist das beides zusammen hängt dann setze ich lieber das Ab und steige um auf andere Mittel gegen der Schmerzbekämpfung.


    hab ja auch noch Novalgin und Ibuprophen da........

    danke schon mal für eure Antworten
    lg.gaby
     
  10. MadCat

    MadCat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Im Zweifel einfach mal ausprobieren und ein anderes Schmerzmedikament nehmen. Wenn sich die Werte ändern ist das dann schon ein starkes Indiz.
     
  11. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Gruss aus Sitges

    Huhu,

    ja auch ich musste Arcoxia nach 3 Tagen absetzen. Fuer die Schmerzen nehme ich immer Naproxen, ist fuer mich noch das beste Medi.

    Liebe Gruesse Moehrle Den Anhang 52683 betrachten
     
    #11 9. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2010
  12. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Ich soll jetzt Novalgin und Paracetamol ausprobieren.... mal sehn wie es wird.
     
  13. biene2

    biene2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alteschachtel ;-)

    leider bin ich auf paracetamol und ibuprofen allergisch.
    Novalgin? Muss mich mal schlau machen was das fuer ein Wirkstoff ist.


    Einen schoenen Dienstag!
    Biene2
     
  14. MadCat

    MadCat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Novalgin gibt es in Tabletten und Tropfenform, der enthaltene Wirkstoff ist Metamizol. Gehört zu den stärksten nicht-Opium-Derivaten, ist in der Daueranwendung aber auch nicht risikolos (Möglichkeit einer Agranulozytose), d.h. sollte nur unter Überwachung erfolgen.
     
  15. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Novalgin enthält den Wirkstoff
    Metamizol-Natrium

    Ich nehme den nur Abneds , der macht sehr müde und Ko aber schmerzfrei....
     
  16. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich nicht direkt.
    Der Nitritwert ist erhöht wenn bestimmte Bakterien in den Harnwegen sind.
    Bei Immunsupression (z.B. durch eine Basistherapie) kann es gehäuft zu Infektionen (auch Harnwegsinfektionen ) kommen

    es gibt eine sogenannte Bakterurie. Das heißt dass Bakterien im Harn nachweisbar sind ohne eine Entzündung auszulösen. Dabei sind aber die Leukozyten (weiße Blutkörperchen) werte im Harn unauffällig+ auch normalerweise kein Eiweiß oder Blut im Harn nachweisbar

    Der Eiweißwert im Harn kann unter NSAR-Therapie ansteigen, weil die Niere angegriffen wird (sogenannte Phenacetin-Nephritis)

    Dein Arzt sollte dringend Deine Nierenwerte untersuchen - einschließlich Sammelurin.
    Das Ibuprofen würde ich nicht mehr nehmen bis das geklärt ist.. es gehört in dieselbe Gruppe wie Arcoxia

    Gruß waschbär
     
  17. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever

    So war jetzt lange nicht mehr hier gewesen... warum die Nitritwerte ständig erhöht sind kann keiner sagen, man tipp auf eine asymetrische Entzündung und eventuell soll es mit eine Langzeitantibiotikatherapie behandelt werden. Aber erst wenn Schmerzen auftreten. Ansonsten ist mit den Nieren alles Ok und im Grünen Breiech.

    Iboprophen habe ich jetzt schon seit gute 8 Wochen nicht mehr eingenommen und werde diese auch weiterhin weiterhin weglassen.

    Vieleicht wird es ja auch mit der Zeit wieder besser oder aber auch nicht.