1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arbeitgeber

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von majosu, 28. Februar 2009.

  1. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo,

    ich habe Glück,und mir wurde die Reha bewilligt.Nur was sage ich meinem Arbeitgeber?Er wird sicher wissen wollen wohin,warum?Ich wünschte,ich hätte das Gespräch hinter mir.


    Grüße
    majosu
     
  2. KarinH

    KarinH Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kriftel
    Hallo majosu,

    ich kann mir vorstellen, wie es dir im Moment geht. Ich mußte es im letzten Jahr hinter mich bringen. Also mein Chef wußte schon vorher, was ich habe und auch, dass ich einen Reha-Antrag gestellt habe. Also war es von seiner Seite her kein Problem. Der Einzigste der nachgefragt hat, war unser Vorstand. Da kam von verschiedenen Seiten: Das geht den nichts an....... Das habe ich aber etwas anders gesehen und habe ihm in einer Mail geschrieben, wieso weshalb warum...... Immerhin ging es mir auch darum, dass ich endlich mal eine Vertretung genehmigt bekomme. Und wenn alle glauben, dass ich nicht krank bin, dann bekomme ich auch niemanden an die Seite gestellt.... so war es jetzt über 2 Jahre. Also, es hat doch einige geschockt, dass ich gleich 4 Wochen nicht da bin......:top: Und das Ergebnis, wir suchen nun eine Vertretung für mich..... :top:

    Also mach dir keine Sorgen und rede ruhig offen über die Erkrankung, denn so haben viele doch gleich mehr Verständnis dafür.....
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Sage ruhig, dass du die Reha machst um weiterhin trotz einer Erkrankung für die Firma tätig zu sein. Denn ohne Reha würde es langsam aber stetig schlechter werden. Ob du die genaue Erkrankung mitteilst musst du selbst entscheiden.
    Wenn jemand mitbekam dass es dir z.b. mit den Händen Probleme bereit hat bestimmte Aufgaben zu machen, dann weise darauf hin, dass du bei der Reha auch Tips und Tricks lernst bei der Krankengymnastik und Ergotherapie wie du die Hände richtig und trotzdem schonend einsetzen kannst. Ist jetzt nur ein Beispiel, ich weiß ja nicht was du arbeitest.

    LG und viel Erfolg, Kuki
     
  4. majosu

    majosu Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    HAllo,

    offen über meine Erkrankung reden kann ich leider nicht,da man mich voriges Jahr schon raushaben wollte.
    Ja,ich glaube ich werde sagen,das ich etwas gegen meine Erkrankung tue.
    Ich frage mich noch wie ich das mit dem MTX hinbekomme,da bei uns an 7 Tagen die Woche gearbeitet wird und ich nie feste freie Tage,so das ich mich ausruhen könnte, habe.

    LG
    majosu