1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arbeiten als Reinigungskraft

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Liebelle*, 13. November 2008.

  1. Liebelle*

    Liebelle* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !
    Arbeitet hier zufällig jemand als Reinigungskraft ?
    Habe seit August die Reinigung unseres Gemeindekindergarten
    (Staubsaugen und Wischen)
    übernommen.Bin angemeldet,bekomme 30Tage Urlaub und
    Weihnachtsgeld.

    Die Bewegung tut mir gut, arbeite tägl. 3,5 Std. und habe in der
    Zeit keine Schmerzen,aber danach wenn ich zuhause bin gehts los
    :sniff: (Fibro und entzündliches Weichteilrheuma)
    immer diese Ruheschmerzen sind dann unerträglich.
    Die Arbeit aufgeben will ich vorerst nicht mir gefällts und gutes Geld ists auch. Und nur 5 Min. von zuhause weg.

    Lg. Liebelle* :)
     
  2. mandoline

    mandoline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Liebelle!:wave:
    Ich arbeite auch als Reinigungskraft im Küchenbereich. 20 Std. wöchentlich. Mir geht es wie Dir. Währende der Arbeit geht es einigermaßen mit viel Pausen. Aber wenn ich zur Ruhe komme und mich setze durchlebe ich die Hölle. Diese Ruheschmerzen sind fast nicht auszuhalten:bluecry1:. Ich habe auch Fibromyalgie und Polymyalgia rheumatica. Möchte auch noch nicht aufgeben wegen dem Geld. Ich habe auch nur 5 min. in die Arbeit. Ich habe zum Beispiel jetzt schon 100mg Tramalkapseln genommen und noch nicht sehr viel besser. Liebe Grüße Mandoline!:wavey:
     
  3. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Liebelle, hallo mandoline,
    ich find echt toll, dass Ihr Euch nicht unterkriegen lasst!:)
    Das Problem hab ich auch, dass Nachmittags die Schmerzen extrem
    zunehmen! Habe PsA und muß mittlerweile mit Krankengymnastik schon
    stark gegen Steifigkeit gegensteuern.:D
    Ich wünsch Euch alles liebe und jede Menge Besserung
    trapper


    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  4. beWITCHed

    beWITCHed Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herrenberg
    Respekt!!! :top: Mir geht es nach Hausarbeit, wischen, Küche putzen und sowas immer net so gut...deswegen würd ich das als Job net machen wollen.
     
  5. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe großen Respekt vor euch und finde ihr solltet es so lange machen, wie es euch gut tut. Nur denkt an eure Grenzen.
    Auch wenn das Geld gut ist und der Arbeitsweg kurz, Gesundheit kann man nicht mit Geld bezahlen.
    Eigentlich ist es schwer einen Rat zu geben.
     
  6. sarahchen

    sarahchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kattendorf
    Hey!
    Bin zwar noch jung aber arbeite auch als reinigungskraft also einmal die Woche (sonntagsabends)putz ich zuerst mit meinem daddy unsere örtliche Sporthalle krich dafür aber kein geld und danach mach ich immer noch das vereinsheim vom Fußball manchmal hab ich echt kein bock aber es ist echt gutes geld und es sind noch nicht mal 5 minuten von uns entfernt aber die schmerezn danach kenn ich auch vorallem mein problem ist das in der hocke arbeiten weil da sind mein schmerezn ganz ganz schlimm

    lg sarah


     
  7. Liebelle*

    Liebelle* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten :)

    Sitze grad auf meinem Gymnastikball um die Schmerzen besser zu ertragen.
    Furchtbar sobald ich sitze spielt meine rechte Lendenwirbelseite,Wirbelsäule
    und das Brustbein verrückt.
    Meine Muskeln hüpfen und zucken und sind hart und plötzlich wie eine Kettenreaktion löst sich alles und verspannt gleich wieder und immer im sitzen.
    Bin grad mit Krankengymnastik fertig geworden aber hilft auch nicht viel,
    habe Amitryptilin bekommen nach 3 Wochen abgesetzt wegen starken Heisshunger
    auf Süsses und Ibuprofen hilft auch nicht 1 x pro Woche spritz ich 20mg Metex.

    Ich müsste den ganzen Tag herum laufen,dann gehts und abends wenn ich in Bett
    geh und mich auf mein Nackenkissen lege entspannt sich alles und ich kann
    die ganze Nacht durchschlafen.
    Mein Rheumadoc meinte wir sollten Auswandern wo es warm ist dann gehts mir gut.
    Für Freitag ist Schnee bei uns angesagt bis ins Flachland will garnicht drann denken.

    Lg. Liebelle