1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aravaunverträglichkeit?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von shadow, 28. Dezember 2006.

  1. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,
    muss mal wieder etwas fragen.
    Habe jetzt sei 6 Wochen Arava bekommen, weil MTX und Plaquenil nicht so recht die Wirkung zeigten. Mit Magenschleimhautentzündungen habe ich schon länger zu kämpfen, aber seit Arava ist es so schlimm geworden, das nochmals eine Magenspiegelung gemacht wurde, und alles so entzündet ist, dass mein Hausdoc meint, ich sollte mit Arava pausieren.
    So, das mache ich jetzt seit 1,5 Wochen und meinem Magen gehts wirklich besser:) . Im Januar soll ich es dann nochmal versuchen.
    Wer von euch hat auch solche Probleme gehabt das es abgesetzt werden musste? Wer hat dann nach einer Pause wieder angefangen und es dann vertragen? Ich weiß, dass jeder anders reagiert, aber vllt klappt es ja nach der Unterbrechung oder muss ich dann etwa wieder etwas neues ausprobieren?:eek:
    Was meint ihr?
    Viele liebe Grüße
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo shadow,

    ich habe auch sehr große probleme mit Arava bekommen, allerdings hab ich es schon seit juni 03 genommen und zum schluß, also seit jan. diesen jahres täglich 30mg.

    mein magen ist ch.entzündet und macht mir erhebliche probleme, die mich im okt 06 sogar ins krankenhaus brachte da ich über 12 tage nichts gegessen hatte und nach 8 tägigem flüssigkeitsentzug schon leicht dehydriert war.
    ich gebe dir hier mal den link, wenn du magst kannst du da alles nachlesen, brauchst ja nur die beiträge von mir selbst lesen.

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=24092&page=4&highlight=Elke

    der derzeitige stand bei mir ist: arava ganz abgesetzt und jetzt seit etwas über einer woche Sandimun und derzeit wieder übelkeit mit ab und an erbrechen.

    für mehr infos kannst du auch unter : suchen auch Arava und Übelkeit eingeben da kommen noch einige beiträge zum vorschein.

    alles gute und ein gutes neues jahr
    lieben gruß
    elke
     
  3. kandis

    kandis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    hallo zusammen

    mein Rheumadoc hat mir anfang Januar06 Arava 20mg verschrieben, mit dem Magen bekam ich ebenfalls nach ca. 6 Wochen mit dem magen zu tun, hatte ständig sotbrennen, habe es dann für 14Tage weggelassen und neu angefangen, ich bekam Haarausfall vom feinsten und der magen rebellierte auf ein neues. Blutwerte waren soweit
    ok.Ich habe Arava ganz abgesetzt, wollte es erst mal so schaffen und hatte mich mit ibudolor und Tramal/ Diclac Spritzen über wasser gehalten. Wir haben Dezember. Haarausfall ist weg und ein kaputter Magen geblieben, zur Zeit bekomme ich Cortison um den Schub den ich gerade habe etwas abzubremsen. Was anderes hat mir mein Rheumadoc nicht verschrieben. Habe das gefühl man wird als Patient hängen gelassen und als versuch Karnienchen benutzt, immer wat neues, ohne das man vom Doc aufgeklärt wird, Doc hat auch wenic zeit ist immer im Stress, Praxis stänig voll, das längst an wartezeit, 3 1/2 Stunden und
    nach 10 sekunden wieder vor der Tür. Habe ihr auch so einen Rheuma Doc`?
    Ich bin mit meiner gedult am ende und überlege den Doc zu wechseln. Soll ich es tun?
    gib mir doch ein rat.

    lieben gruß mir Kandis
     
  4. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo Elke,
    vielen Dank für deine Antwort!
    Das hört sich ja schrecklich an. Wie geht es dir jetzt?
    Also so schlimm ist es bei mir natürlich nicht, aber die Schleimhautentzündung und Schmerzen und das Erbrechen werden dann bestimmt damit zu tun haben. Hin und wieder Durchfall, an Gewicht verliere ich auch immer mehr. Ich werde dann im Januar irgendwann nochmal einen Versuch starten und gucken was passiert. Hoffentlich klappt das und ich kann dann das Corti reduzieren, was ich ja jetzt erhöhen musste.
    Dir alles Gute und viele Grüße