Arava

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Maike Miller, 29. September 2020.

  1. Maike Miller

    Maike Miller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier. Ich habe seit 20 Jahren arthritis. Die letzten 8 Jahre war ich mit 2mg cortison morgens und abends eingestellt. Es ging mir immer ziemlich gut. Mal hier und da ein kleines ziepen das wars. Jetzt hat es mich voll erwischt. Ich habe seit Wochen schwindel weil die hws so verspannt ist. Da ich dort eine OP hatte konnte mir keiner sagen ob das daher kommen könnte. Nun habe ich alles. Hände, Füße, hws, Knie und Ellbogen. Ich kann kaum etwas machen. Seit 5 Tagen bekomme ich jetzt 20 arava. Seit 8 Tagen 15mg cortison wobei ich da schon wieder auf 12,5 runter bin. Wie ist eure Erfahrung wann wirkt arava?
     
    #1 29. September 2020
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2020
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Herzlich willkommen, Maike!

    Prima, wenn du 8 Jahre lang morgens mit einer so sparsamen Therapie - 2 Milligramm morgens und abends - ausgekommen bist :D

    Ich wünsche dir viel Erfolg mit Arava und habe natürlich oben durchaus verstanden, dass du vermutlich Cortison meinst - es war nur so knuffig, wie du es geschrieben hast ;)
     
  3. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,

    ich habe ein paar Jahre Arava genommen. Du musst erst mal einen gewissen „Spiegel“ im Blut aufbauen. Das kann gut 4 Wochen dauern. Vorher dürftest du auch nicht wirklich eine Wirkung spüren. So haben es nur zumindest meine damaligen Ärzte erklärt.
    Vertragen habe ich das Arava prima. Nebenwirkungen hatte ich nicht wirklich. Drücke die Daumen das es bei dir schnell wirkt und du es auch gut verträgst......
     
    #3 29. September 2020
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2020
  4. Ranunkel

    Ranunkel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Maike,
    ich hatte vor Jahren auch Arava, allerdings wegen einer anderen Erkrankung. Wie schnell es gewirkt hat kann ich nicht mehr sagen. Doch ich habe es wirklich gut vertragen.

    Allerdings möchte ich Dich warnen, denn in der Eingewöhnungsphase hatte ich mehrmals von 1Min. auf die andere Durchfall; dies war dann irgendwann aber vorbei, und ich war wirklich froh, dass mir dieses Medikament ansonsten so gut bekommen ist, im Gegensatz zu anderen.

    Gute Besserung
    R.
     
  5. Maike Miller

    Maike Miller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten. Ich habe eine sehr schlimme Nacht hinter mir. Kann es sein das ich schon bei 2,5 mg weniger entzug vom cortison bekomme? Ich hatte heute nacht im ganzen Körper schmerzen. Ich habe kaum geschlafen. Alles war heiß. Abgedeckt zu kalt. Brennen in jedem muskel. Heute morgen fühlen sich die Hände etwas besser an. Aber die Knie gehen garnicht.
     
  6. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    27
    Entzug würde ich es nicht nennen. Ist auch eher unwahrscheinlich, da du ja gerade runter gegangen bist mit dem Cortison. Liegt vlt. eher an Dosis an sich. Da Arava noch nicht wirken dürfte, könnte es gut sein, dass die Cortisondosis zu niedrig ist. Was sagen denn deine Blutwerte/Entzündungswerte? Ich würde da beim Arzt nachfragen......
     
  7. Maike Miller

    Maike Miller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte letzte Woche eine Blutabnahme und muss erst wieder nächste Woche hin. Die entzündungswerte sind erhöht. Wieviel weiß ich nicht. Ich habe im Blut keine rheuma marker {heißt das so?} Das hat mich immer wieder nachdenklich gemacht ob ich überhaupt rheuma habe. Weil ich zwischen den Schüben auch immer sehr lange Symptome frei bin. Und wenn es dann kommt dann richtig. Ich habe vor 20 Jahren erfahren das ich rheuma habe. Habe dann sulfazin bekommen das war ohne Wirkung. Dann habe ich mtx bekommen. Zeitweise mit arava zusammen. Irgendwann hatte ich von mtx starke Nebenwirkungen, nach ca 7 Jahren. Dann habe ich längere Zeit garnichts bekommen. Dann arava Warum das dann abgesetzt wurde weiß ich garnicht so genau. Bei mir ist dann eine andere Krankheit aufgetreten die mehr im Vordergrund stand. Ich hoffe das es mir irgendwann wieder besser geht und vielleicht auch einige Sachen verschwinden die ich bis jetzt auf die andere Krankheit geschoben habe. Ich hoffe es geht mir bald besser. Im Moment bin ich etwas verzweifelt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden