1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava war wohl sinnlos

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von little_hope, 4. Oktober 2009.

  1. little_hope

    little_hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppstein
    Hallo zusammen,

    habe mich entschlossen, wieder mehr zu schreiben. ;)

    Ich habe ca. 1 1/2 Jahre Arava genommen und dann hat mein Arzt beschlossen, dass wir es mal absetzten und schauen was passiert. Und es passiert nichts...

    Wie lange, meint ihr, dauert es, bis ich an sich einen Schub oder ähnliches bekommen sollte nach dem Absetzen der Basis?

    VG
    little_hope
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu!

    mir haben schon ein paar ärzte gesagt, das es ca. 6 wochen dauern kann, bis basismedikamente restlos aus dem körper sind!

    weiß jetzt zwar nicht, ob dir die antwort hilft, aber ich wollte mal meinen senf dazu geben...:eek:

    lieben gruß

    puffelhexe
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    jetzt mal einige fragen:

    warum absetzen? hat arava nix gebracht? hast du weiter entzündungszeichen? hat das medi bei dir nebenwirkungen hervorgerufen? gab es kontrollen, ob gelenkzerstörung eingesetzt hat bzw. weiter fortschreitet?

    wenn gravierende nebenwirkungen aufgetaucht sein sollten, arava kann auch rausgewaschen werden (natürlich nur in einer fachklinik.)

    die halbwertzeit von arava ist sehr, sehr lang. nach meiner erfahrung über 6 monate. kein witz. ich hatte arava abgesetzt im sommer, nach weihnachten merkte ich erstmalig vermehrt schmerzen; ab januar stiegen die entzündungsparameter an; dieser prozess beschleunigte sich so rasant, dass ich im april ein anderes basis medi einsetzen musste. - allerdings stand ich während des gesamten zeitraumes unter corti. die gefühlte halbwertzeit mag daher ohne corti begleitung anders empfunden werden.
    natürlich hängt es immer auch von der höhe der tagesdosis ab.
    gruss
     
  4. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo...

    soweit ich weiß,bleibt Arava 2 Jahre im Körper.Deshalb sollte man es,wenn man Schwanger werden möchte,auswaschen,wofür es Medikamente gibt.
     
  5. Mimosi

    Mimosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    ich habe auch Arava abgesetzt, aufgrund diverser Nebenwirkungen. Ich dachte auch immer, dass das Mittel kaum hilft, aber schon nach einigen wenigen Wochen habe ich einen heftigen Schub bekommen. Und aus diesem komme ich zur Zeit nicht mehr raus.

    Liebe Grüße

    Mimosi
     
  6. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @little-hope
    Ist dies jetzt Deine erste Remissionsphase oder hattest Du schon häufiger rheumafreie Zeiten? Bei mir ist es ähnlich wie bei Dir, 1 1/2 Jahre Arava und nun seit 1 Jahr in Remission ohne Probleme oder den Bedarf an Medikamenten.

    Deinen nächsten Schub kann keiner vorhersagen. Allerdings hängt auch viel von Deiner eigenen Verhaltensweise ab. Wenn Du jetzt wieder wie vor dem Rheuma-Auftritt durchs Leben düsen willst, wirst Du schnell Probleme bekommen. Du mußt genauso weiterleben und Dich verhalten, als wenn das Rheuma aktiv wäre. Also großzügig Ruhephasen einbauen, nicht überlasten, lieber mal einen Schlag weniger als einen zuviel machen, kein Stress usw. Die böse Falle ist, zu denken, das Rheuma quasi zu vergessen.

    Das Arava war nur dann sinnlos, wenn es keinerlei Besserung dafür aber Nebenwirkungen gebracht hat.
     
  7. little_hope

    little_hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppstein
    Hi,

    abgesetzt habe ich Arava weil wir uns nicht sicher waren, ob es überhaupt etwas bringt. Habe trotz allem Entzündungen etc... Wirklich gut hilft nur Kortison, aber da darf ich natürlich auch nur begrenzt hoch und muss dann wieder ausschleichen auf 5 mg...

    Im Juni hab ich Arava abgesetzt und irgendwie hatte ich erwartet, dass ich einen Unterschied merke. *seufz*

    Mal schauen was der Arzt nächsten Monat sagt...

    Danke für die Antworten und den Zuspruch.

    LG litte_hope
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    du hast also arava "gut" vertragen? keinerlei böse nebenwirkungen gehabt?
    warum dann keinen versuch mit arava als kombimedi starten?
    man sollte immer alle möglichkeiten ausschöpfen, bevor man endgültig abbricht. wer weiss, ob du mtx etc genauso ohne nebenwirkungen verträgst.
    gruss
     
  9. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wenn Du 1 1/2 Jahre lang Arava genommen hast und es nicht ausgewaschen hast, wirkt das Medikament noch bis zu 2 Jahren nach. Eine drastische Veränderung wird sich also nicht ergeben, eher eine schleichende.
     
  10. little_hope

    little_hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppstein
    Hi bise,

    MTX hatte ich vor Arava und dann haben wir das ganze mit Arava probiert und mir war sooooo schlecht. Danach konnte ich MTX nicht mehr sehen. Beim Gedanken wird mir jetzt noch schlecht... Finde den Kotzsmilie nicht.

    Auch an alle anderen vielen Dank für die ganzen Antworten.

    Ich leide einfach weiter. :cool: Hab nämlich ein Kompliment zu meiner positiven Lebenseinstellung bekommen.
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    @mieze: wie wäscht man denn was aus??? hab ich ja noch nie gehört!
     
  12. little_hope

    little_hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppstein
    Hi,

    es gibt ein Medikament dafür. Und danach wird dein Blut an die Firma von Arava geschickt, die das ganze auswerten.
     
  13. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach herrje! wat es nich alles jibt! allerdings frage ich mich dann, warum bei mir damals keiner wusch!!!???
     
  14. little_hope

    little_hope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppstein
    Auswaschen ist wohl eine relativ neue Methode und wie immer gibt es Ärzte, die schneller sind als andere... :uhoh:
     
  15. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Auswaschen ist eine Möglichkeit, den Arava-Wirkstoff schnell loszuwerden. Dieses Mittel muß aber wohl wieder mal selbst bezahlt werden. Schätze mal, daß die Krankenkasse es nur bezahlt, wenn eine lebensbedrohliche Situation entsteht.
     
  16. Granny

    Granny Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
  17. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo!

    lieben dank für eure antworten! ich bin nun wirklich etwas schlauer und weiß jetzt, das man arava auch auswaschen kann! man lernt nie aus!

    lieben gruß von puffelhexe