1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava und L-Thyroxin

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von lumpi64, 15. Juni 2015.

  1. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hallo allerseits,

    habe wirklich gesucht, aber dieses Thema nicht gefunden oder übersehen. :o

    Nehme seit 10 Tagen Arava mit guter Verträglichkeit, halt noch ohne nennenswerte Wirkung (ist noch zu früh, ich weiß). MTX wurde wegen ungenügender Wirksamkeit abgesetzt (Gelenkergüsse m. Schwellungen...nun gehts leider auch auf die Gelenke :confused: und nicht mehr nur auf Sehnen- und Bandansätze, hab PsA).

    Muss wg. fehlender Schilddrüse (fiel dem Chirurgen vor 3,5 Jahren wg. Malignitätsverdacht zum Opfer) tgl. Euthyrox 125 einnehmen. Mache das immer früh morgens, selbstverständlich auf nüchternen Magen. Cortison hab ich immer gleichzeitig mit der SD-Tablette genommen (ohne Probleme, derzeit hab ich aber das Cortison GsD ausgeschlichen). Kann ich das auch mit Arava? Praktiziert das jemand? Hatte beim Rheumatologentermin vergessen zu fragen und mein HA ist im Urlaub.

    Wünsch euch einen schönen und vor allen Dingen einen schmerzarmen/schmerzfreien Tag.:)

    Grüßle Lumpi
     
  2. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo lumpi,:)

    du kannst L-Thyroxin zu dem Arava nehmen. Das mache ich schon Jahrelang ohne Probleme. Ich nehme es mit meinen anderen Medikamenten zum Frühstück.

    Lg. Adolina:)
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe adolina,

    mein kenntnisstand ist, dass L-Thyroxin deutlich besser verstoffwechselt wird,
    wenn es 30-60 minuten vor der mahlzeit eingenommen wird.
    die bioverfügbarkeit würde sich ansonsten um ca 35 % verringern.
    aber wenn dein arzt dir das so empfohlen hat ... ? :)

    liebe grüße marie

    p.s. noch den link dazu gesucht ;-) hier
     
    #3 15. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2015
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Ja, Marie, so kenn ich das auch seit 45 Jahren
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    @piri

    lg marie :)
     
  6. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    danke für die Information. Mein HA hat mir das nicht so erklärt.:confused:

    Lg. Adolina:)
     
  7. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Also nüchtern das Euthyrox....das weiß ich.....aber gleichzeitig Arava dazu? Ist ja nicht an div. Tageszeiten gekoppelt (das Arava meine ich). Würde das also auch nüchtern zum Euthyrox nehmen und (wäre morgens um 4.30, muss dann raus...die Arbeit ruft) und gegen 6.30 ess ich das erste mal was.

    @ Adolina: aber dir bekommt das sonst soweit gut?
     
  8. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Lumpi,:)

    ja, ich muß 6 verschiedene Medikamente zum Frühstück einnehmen. Den Magenschutz nehme ich eine halbe Stunde vor dem Essen und Arava nach dem Essen. Meine Schilddrüsen-OP war 1988 seitdem nehme ich Tabletten für die Schilddrüse, zuerst Jodid und jetzt L-Thyroxin.

    Lg. Adolina.:)
     
  9. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Ich habe das ein bissel entzerrt, auf Anraten der Apothekerin:
    ca. 30-45 Min. vor dem Frühstück das L-Thyroxin
    ca. 15 Min. die Blutdrucktabletten und die Wassertablette,
    den Magenschoner, der nicht zusammen mit dem Schilddrüsenmedi genommen werden soll, nehme ich mittags gemeinsam mit der Vigantolette
    auch am Abend versuche ich die Einnahme zu entzerren, Cholesterinsenker, Blutdruck, Zucker und AD. Alles so mit ner 1/2 Std. Abstannd.
    Ob das aber das Non plus ultra ist????
     
  10. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Uih Piri....da musst du ja viel nehmen.....Adolina auch. Da bin ich noch gut dran mit meinen 2 Pillchen. Ok, alle 3 Monate Vit B12 wg. der Typ-A Gastritis. Schmerzmittel bei Bedarf. Das wars dann GsD auch schon. Mein Blutdruck ist immer noch normal (also niedrig :D). Habe vom Arava etwas Kopfschmerzen, aber die sind rückläufig. Es macht mich auch nicht müde, so dass ne morgendliche Einnahme mit dem Euthyrox wesentlich "bequemer" für mich wäre. Bin doch so`n Tablettenvergesser:o
     
  11. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    huhu ihr lieben,

    also ich seh das bei mir entspannt. ich nehme sofort nach dem aufstehen meine medis alle zusammen (arava, blutdrucksenker, palexia u omeprazol) dann hab ich einiges zu tun und ca dreißig bis vierzig min. später frühstücke ich.

    mir hat auch noch nie ein arzt gesagt (außer eben die nehmen sie morgens) wann und wie und nüchtern oder nicht ich die medis nehmen soll. nur bei lodotra hieß es abends gegen 22 uhr.

    ich vertrag es so auch sehr gut, ob es aber richtig ist z.b. alle zusammen zu nehmen weiss ich nicht.
    aber wie piri schrieb das zu entzerren wäre mir zu umständlich und ich würde garantiert was vergessen. aber evtl ist es so besser:confused:
     
  12. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Nun, bei mir entzerrt sich das ja schon dadurch, dass ich die Diabetespillen 2 mal am Tag , jeweils nach dem Essen nehmen muss und zusätzlich zu morgens auch abends ein Blutdruckmittel und den Cholesterinsenker.
    Und da ich ja nicht mehr berufstätig bin, da geht das schon. Vergessen geht nicht, ich mache mir mein "Pillenschränkchen" einmal in der Woche fertig und nehme die entsprechende Lade jeden Morgen mit ins Wohnzimmer und deponier die so, dass ich da ewig vorbeilaufe. Und jetzt mittlerweile denke ich auch dran.

    Jetzt gleich kommt sie in die Handtasche, ich muss zur Blutabnahme und werde anschließend frühstücken gehen.