1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava und Kontrastmittel spritzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Annabella, 6. August 2008.

  1. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Zusammen,
    seit 4,5 Wochen nehme ich nun Sulfasalazin. Es bekommt mir gut, nur gewirkt hat es noch nicht. Nun bin ich bei einer sehr erhfahrenen Rheuma-FachÄrztin.
    Sie hat mir mitgeteilt, dass das Sulfu nicht ausreichend ist für meine RA. Sie möchte, dass ich noch ARAVA dazu nehme. Wer kennt das ??? Und wie sind die Nebenwirkungen??
    Außerdem muß ich mir ein Kontrastmittel in die Vene spritzen lassen, um festzustellen, wie doll meine Geleke entzündet sind. Das Kontrastmittel legt sich an die entzündeteten Stellen ab. Wer von Euch hatte das auch schon mal??
    Sollten widererwartend meine Gelenke nicht so stark entzündet sein, reicht das Sula aus.
    Mann, Mann, Mann immer eine neue Hiobsbotschaft:(
    Eure Annabella
     
  2. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hi Annabella,

    wenn ich Dich richtig verstanden habe, soll ein Szintigramm gemacht werden?
    bezüglich der Aussagekraft gibt es sehr verschiedene Meinungen:

    Wenn die betroffenen Gelenke speichern, kann man die Aussage treffen, dass sie entzündet sind.
    Wenn nicht: bedeutet das nicht, dass die Gelenke "gesund sind" ....

    Wegen des Aravas kann ich Dir leider mit persönlicher Erfahrung nicht weiterhelfen

    Gruß waschbär
     
  3. Trivia

    Trivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Annabella,

    ein Szintigramm wurde bei mir heute vormittag gemacht, allerdings als Voruntersuchung für eine Radiosynoviorthese. Auf den Bildern sah man deutlich die entzündeten Gelenke.

    Als Basis nehme ich auch Arava. Als Nebenwirkung habe ich starken Haarausfall und etwas Durchfall. Über Erfahrungen mit Arava wurde hier im Forum auch schon viel berichtet. Gib doch mal Arava in die Suchfunktion ein.

    Alles Gute
    Trivia
     
  4. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo annabella,

    erstmal wuensche ich dir gute besserung.

    zu arava: ich nehme arava seit fast 3 jahren und es hat mir , denke ich , doch geholfen. ich nehme enbrel zu arava.

    nebenwirkungen habe ich kaum davon bekommen. im gegenteil habe ich keine vestopfung mehr.;):D

    liebe gruesse und gute besserung
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Annabella,

    ich nehme seit Februar 2004 Arava und hatte als einzige Nebenwirkung nach ca. 5-6 Monaten recht heftigen Haarausfall. Dieser ging aber von selbst wieder zurück. Arava war für mich nach Quensyl, Mtx und Goldspritzen das erste Mittel, das so gut half, dass ich das Cortison nach 5 Jahren Dauereinnahme auf Null schleichen konnte. In letzter Zeit scheint sich allerdings eine nachlassende Wirkung abzuzeichnen ... :mad:

    Liebe Grüße
    Angie