1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava scheint auch nicht zu wirken Blutwerte steigen...Auschleichen wie geht das...

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Cindarella22001, 25. Juli 2013.

  1. Cindarella22001

    Cindarella22001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, wer hat Erfahrungen mit Leflunomid, MtX wurde bei meinen Freund ja abgesetzt, seit 6 Wochen nun Leflunomid20mg.Bisher keine Wirkung weiterhin stark geschwollen Gelenke ,Schmerzen ohne Ende,und die Blutwerte sind schlechter geworden CRP am 10.7 115,5 z.b
    Cortison 20mg zusätzlich und Schmerzmittel und dann immer mal wieder alle paar Tage bekommt er 100mg Cortison i.v gespritzt weil nichts mehr geht. Nun wollte die Ärtzin am 29.7 nochmal Blut abnehmen ,wenn dann keine Besserung eingetreten ist, will sie es wieder absetzen weil auch sie glaubt das es nicht wirkt... Aber wie geht das ,habe gehört es muss ausgewaschen werden, wann darf er dann anderes Rheumamittel bekommen, wollten eigentlich ne Woche zu meiner Tochter nach München am 3.8, um mal ein paar Tage rauszukommen ist das so möglich? ,Arzt wäre auch dort kein Problem ....Wer hat es schon mal ausgewaschen ,bzw wann fängt man dann mit andere Medikament an?
     
  2. Suselle

    Suselle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Arava / keine Wirkung

    Hallo

    also ich nehme seit Anfang März Arava und muss aus eigener Erfahrung sagen dass die Wirkung erst nach ca 8. Wochen anfängt , manchmal auch noch später.......
    Ich weiss man zählt jeden Tag und sagt sich jetzt muß es aber wirken.... das macht einen echt mürbe aber ich würd dem Arava noch ein wenig Zeit geben.....

    Liebe Grüße

    S u s e l l e
     
  3. Cindarella22001

    Cindarella22001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hallo suselle danke erstmal, wie waren in der Zeit die Blutwerte war das crp auch immer so hoch....ja und es stimmt man hofft jeden Tag ...das wenigtens eine minimale Besserung eintritt ...
     
  4. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    hallo

    mußte nach 15 wochen mtx wegen drohender lungenerkrankung absetzen(fieber,husten usw).dann hat es fast 3 wochen gedauert, ehe ich mit arava angefangen bin.dadurch haben sich meine beschwerden natürl auch wieder verschlechtert u.habe unter einnahme von arava auch erst nach ca 2 monaten gemerkt, dass es richtig gegriffen hat.

    ich habe die erfahrung gemacht, dass man viel geduld u.ausdauer haben muß.unter druck u.streß ist u. wird alles nur noch schlimmer; auch wenn man vor schmerzen nicht mehr ein u. aus weiß.


    alles gute!
     
  5. Cindarella22001

    Cindarella22001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ja sicher spielt das alles eine Rolle aber seit Monate ist er im Schub und man hat das Gefühl es wird nicht besser sondern immer schlimmer.Es ist halt auch sehr schwer damit umzugehen , das er kaum noch teilnehmen kann am Leben und ständig unter Schmerzen lebt. Danke für die Infos...
     
  6. Suselle

    Suselle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Arava , wann es wirkt ?

    Hallo Saxyhimpelchen und & co.

    Wie hast du gemerkt dass ARAVA bei dir greift ? Waren die Schmerzen schlagartig weg oder alles langsam schleichend ? (Ich weiss etwas blöd formulierte Frage ) Wann hat bei dir der Haarausfall eingesetzt ? Hab gerade mein schütteres Haar gewaschen und der Kamm war wieder total voll.... das geht jetzt schon bestimmt schon über 4 Wochen oder länger so. Ich hab so etwa kinnlange Haare, so dass ich sie noch zusammenbinden kann ( Pferdeschwanz, jetzt wohl eher Schweineschwänzchen) da finde ich kann ich noch am besten kaschieren. Nehme seit ca. 2 Wochen Taxofit Haare Ultra und extra Folsäure.... Was habt ihr so genommen, ausprobiert und gemacht?

    Bin langsam echt am verzweifeln, weil ich jeden 2 Tag Haare waschen muss und jedes mal ist alles voll Haare ( Kamm, Waschbecken...etc.) freu mich auf eure Antworten.

    Liebe Grüße

    Suselle
     
  7. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo cindarella,

    ich bekomme auch seit ende januar arava nach dem mtx wg sehr hohen leberwerten abgesetzt werden musste....aber ganz ehrlich....ich habe das gefühl das nicht ausreichend wirkt...weiter geschwollene gelenke, starke schmerzen und dauermüde...aber ich will auch nicht wissen wo ich jetzt ohne arava wäre....aber ich hoffe auch auf einen wechsel wenn ich im sept. wieder zum rheumadoc muss...wie das mit dem auswaschen geht weiss ich auch nicht, hoffe nur das das schnell geht wenn dann vielleicht doch endlich gewechselt wird...
     
  8. Suselle

    Suselle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Arava

    Sorry Sexyhimpelchen wg. dem Rechtschreibfehler... mein Hirn war wohl noch etwas müde... brauch erst mal nen Kaffee! Apropos Ernährung habt ihr eine bestimmte Ernährungsweise bzw. meidet ihr z.B. Schweinefleisch oder reagiert ihr auf ein Lebensmittel besonders ?

    Bin gespannt

    Suselle
     
  9. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    hallo suselle

    zu der zeit, wie ich mit arava angefangen bin, war ich auf 8mg cortison.hatte 5 tage später einen schub u. mußte meine cortidosis auf 15 mg erhöhen,dazu 3-4x woche ibu 600(wenn ich es vor schmerzen nicht mehr aushielt).dann langsames reduzieren u.war nach 7 wochen auf 7 mg runter.schmerzen wurden weniger, ich war beweglicher u.fühlte mich besser u.somit konnte ich die ibus auf 1-2x wöchtl.auf 400mg reduzieren.bin am 30.märz 12 mit arava 10mg angefangen u.stehe heute bei 1,5mg cortison, keine ibus u.mir geht es gut.will versuchen, bis zum herbst vom corti wegzukommen.
    zwar hatte ich nach einiger zeit durch die aravaeinnahme ca 1/4 jahr haarausfall, aber dann mit tägl.einnahme von vit.c plus zink wieder hinbekommen.

    hoffe, dir deine fragen zufriedenstellend beantwortet zu haben u. wünsche ein schönes wochenende
     
  10. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    hallo suselle

    meine ernährung habe ich auch umgestellt.bin vom fleisch ganz weg, esse fisch u. züchte mir sprossen, esse viel obst u.gemüse u.trinke mindestens 2,5l wasser am tag...in der hoffnung, dass es mir hilft.


    tschau
     
  11. Cindarella22001

    Cindarella22001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hallo, norchen, er muss ständig zum Rheumadoc er nimmt jetzt wieder zusätzlich 20mg Cortison ,mittags 5mg Lodotra dazu und abends 22 Uhr 15mg Lodotra und Ibu ,abends ist es dann so schlimm das er sich gar nicht mehr bewegen kann, man kann zu sehen wie es zum Abend hin unerträglich für ihn wird, alles ist geschwollen Knie Hände etc.. ich erwarte keine Wunder aber nach 7 Wochen muss es doch wenigtens mimimal besser werden, heute wieder zum Arzt da Blutergebnisse da sind, denn die Blutwerte haben sich unter Arava verschlechter das Crp steigt und steigt.... Sie sagte letzte Woche er muss Arava bis Mitte September noch nehmen laut Krankenkasse und dann erst soll er in die Klinik.Ich weiss nicht ob es nicht besser wäre jetzt in die Rheumaklinik zu gehen .... Hast du denn überhaupt irgendeine Besserung verspürt und nimmst du Cortison dazu ....
     
  12. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo cindarella,

    er nimmt mittags lodotra:vb_confused::vb_confused: also lodotra nimmt man ja eigentlich immer nur abends 22 uhr, ich auch 5mg und morgens nehme ich 5 mg predni plus arava 20 mg, ibu 800, palexia und bei bedarf tilidin retard oder novaminsulfontropfen.
    lodotra setzt den wirkstoff ja zeitversetzt ein, also man nimmt es 22 uhr und gegen 2-3 uhr nachts setzt sich der wirkstoff dann langsam frei. von daher hilft ihm das sicher nicht, wenn er lodotra mittags nimmt...oder hast du es mit prednisolon verwechselt???
    arava wirkt sicher etwas, aber es reicht nicht aus...leider...wobei meine entzündungswerte nur noch minimal erhöht sind und das obwohl schmerzen und schwellungen da sind...auch war wieder im ultraschall eine synovitis zu sehen u im mrt der isg gelenke eine sakroiliitis...das sollte ja eigentlich besser werden unter einem basismedi:rolleyes:
    das mit arava weiter nehmen wg krankenkasse kann ich absolut nicht nachvollziehen, sicher sollen erst die standardmedis wie quensyl, mtx, arava ausprobiert werden (kostenfrage), aber das man es so und so lange nehmen muss???? keine ahnung, klingt für mich suspekt...
    für deinen mann wäre sicher eine akutklinik die bessere wahl, vielleicht kann euch ja auch der hausarzt dabei helfen, meine machte es damals und schickte mich in eine klinik...denn so ist das ja auch kein zustand für deinen mann...
    ich wünsche euch alles gute und schnelle hilfe..
    ach ja wenn du nach den blutwerten schaust dann sind meist crp, bsg, rf, cck und auch ana werte die häufigsten nachweise...sicher auch noch einige andere, aber so fit bin ich dann leider auch nicht:rolleyes:
     
  13. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Cindarella22001

    Da muß ich norchen Recht geben..Die Aussage eurer Ärztin kann ich überhaupt nicht verstehen, wenn es einem Patienten so schlecht geht,dann gehört er meines Erachtens in eine Rheumaklinik..u.nicht erst in 2 Monaten.

    Ich für mich kann nur sagen, dass ich bei meinem Hausarzt darauf bestanden habe, mich sofort in eine Rheumaklinik einzuweisen...was er auch gemacht hat. Dadurch ist meine gezielte Diagnose sofort erkannt u. behandelt worden.
     
  14. Cindarella22001

    Cindarella22001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nein es war schon so wie ich gesagt hatte, er sollte zusätzlich mittags 5mg lodotra nehmen, aber heute war er nochmal beim Arzt crp ist weiter auf 135 gestiegen .Hat nochmal 100mg Cortison i.v bekommen und nun wieder 30mg Cortison nicht mehr Lodotra bis zum Krankenhausaufenthalt sie hat heute dort gleich Termin gemacht...,dort sollen sie dann neues Basismedikament einstellen. Die andere Blutwerte sind auch nicht gut... Soll aber Arava noch nehmen bis zur Aufnahme... Hoffe das man ihm dort helfen kann.. Danke an alle
     
  15. sexyhimpelchen

    sexyhimpelchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    2
    Kopf hoch!
    DA bin ich mir sicher, dass ihm dort geholfen wird:top:
     
  16. Cindarella22001

    Cindarella22001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen ,ja das hoffen wir auch, geht am 19.8 rein mal sehen wie Cortisonumstellung jetzt wirkt, wenn es nicht geht bringe ich ihn vorher ins Krankenhaus.....danke