1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava, Humira, Nierenprobleme?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von arielle, 18. Januar 2011.

  1. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo ihr Lieben,
    seit langem schon habe ich Probleme mit trockenen Schleimhäuten.
    Es betrifft wirklich alle, Augen, Mund, Hals, Intimbereich...
    Dass ich auch zu Wassereinlagerungen neige, das weiss ich.
    Aber das jetzt im MOment macht mir Angst.
    Seit einem Monat habe ich 5 Kg zugenommen, meine Augen sind geschwollen und ich meine, es zieht in den Nieren.
    Aber ich fühle mich sonst nicht unbedingt krank oder so.
    Gegen die Trockenheit habe ich jetzt seit 3 Wochen 10 mg Cortison genommen, was ich jetzt am ausschleichen bin. Cortison hilft normalerweise bei mir auch gut entwässernd.

    Der Rheumatologe sagt, die Nierenwerte seien in Ordnung, dasselbe hat auch der Hausarzt 2 Wochen vorher gesagt. Auch Leberwerte und
    Schilddrüse seien in Ordnung. Bis Freitag hat er alle Ergebnisse.
    Derweil habe ich auf eigene Faust angefangen, Medis wegzulassen, weil
    es mir Angst macht, dass ich soviel Wasser einlagere.
    Ich weiss, es ist ein riesen- Coctail, den ich da nehmen muss. Die Schmerzmittel nehme ich aber immer je nach Bedarf, nicht alle zusammen.
    habe auch keine Ahnung wie sich das auswirkt wenn ich jetzt einiges weglasse.
    Kennt ihr das evtl. von Euch? Habt ihr evtl. diesebzügliche Erfahrungen mir
    Medikamenten gemacht?
    Ich nehme: Arava, Humira, Zaldiar oder Tramal retard, Brufen oder auch mal Aspirin, Cortison bis 20 mg je nach Schmerzen. Seit jüngstem
    Ritalin, was mir zwar guttut, aber ich traue mich einfach nicht mehr die
    Medis zu nehmen wegen des Wassers.
    Was sind Eure Erfahrungenmit diesen Medis?
    Lieber gruss
    Arielle
     
  2. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Hey,Arielle,,,wofür nimmst du Ritalin?.lgr.Emina!
     
  3. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ritalin nehme ich für mein ADS :)
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Arielle,

    vielleicht sprichst du deinen Doc mal auf Entwässerungstabletten an. Ich habe ein Bluthochdruck entwickelt und bekomme einen Betablocker und ein Entwässerungsmittel, damitz das Wasser was ich einlagere so verschwindet. Das hilft ganz gut!

    Ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen. Vielleicht kommt die Gewichtszunahme vom Ritalin. Hast du mal bei den Nebenwirkungen gelesen ob da Gewichtszunahme steht? Wenn dies der Fall ist würde ich auch mit dem Doc reden ein Alternativmedi zu geben und das Ritalin weg zu lassen.

    Schwanger bist du nicht?

    Wenn du ein ziehen in der Nierengegend hast könnten das die Nierenkapseln sein. Wurde denn auch mal ein Ultraschall von deinen Nieren gemacht worden?

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  5. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Mir scheint es, dass du viele Nebenwirkungen vom Ritalin hast. Schau mal, dies habe ich noch gefunden:

    Ritalin wird zum größten Teil über die Niere ausgeschieden.

    Weiterhin sind Schwindel, Schweissausbrüche, Hitzewallungen bis hin zu Fieber, Kopfschmerzen, Störungen des Herzrhythmus’ und Trockenheit der Schleimhäute möglich.

    An deiner Stelle würde ich zum Doc gehen und ihm dies alles schildern. Ich vermute das es alles vom Ritalion kommt. Das Mittel ist ja auch nicht ohne....
     
  7. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Kristina,
    dass alles vom Ritalin kommt kann ich mir nicht vorstellen, weil die Trockenheit ja schon viel früher da war. Ritalin habe ich erst seit kurzem
    und aufgrund des Zusammentreffens mit der Gewichtszunahme
    habe ich es sofort abgesetzt.
    Mein HA sagt, es müsste schon längst aus dem Körper heraus sein.
    Habe das Medi nur etwa 2 Wochen genommen, es hat mir auch super
    geholfen. Nur mir der Dosierung war ich noch nicht so glücklich.

    Entwässerungstabletten habe ich schon, nur wollte ich die nicht nehmen, bevor nicht abgeklärt ist was da los ist. :confused:

    Die Trockenheit habe ich schon über ein Jahr, anfangs war es nur vaginal, dann im Mund, in den Augen.

    Ultraschall mit den Nieren wurde nicht gemacht, nein. Wenn die Nierenwerte im Blut in Ordnung sind legen die Ärzte das Problem zu den Akten, leider. Aber ich werde danach fragen, auf jeden Fall.
    Danke Dir für die Tipps!
    Arielle
     
  8. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ahh... wenn Ritalin durch die Niere ausgeschieden wird,
    dann könnte eine Niere die nicht genug arbeitet natürlich
    auch Wirkstoff im Körper zurückbehalten und es würde dadurch
    Probleme geben, oder?


    Habe noch bei der Apotheke angerufen, die hat alle meine Medis im
    Pc, so dass es angeben würde, wenn sich etwas davon nicht miteinander
    verträgt.
    Sie sagt, Humira könnte schon der Niere schaden.

    Danke ir für den Tipp :)
     
  9. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    :)Guten Morgen,Arielle....danke für die Antwort!
    Meine Jungen haben auch ADS....mittlerweile...ist einer 26 Jahre und mein jüngster Sohn 19 Jahre....die beiden haben Ritalin unterschiedlich lange eingenommen...mit ärztlich strenger Überwachung!..Wassereinlagerungen usw.haben Beide nicht gehabt...nur ADS...geht niemals weg!..es verändert sich im Alter....vieleicht gibt es auch einige Entspannungstechniken für Dich.....alles Gute weiterhin und einen schönen Tag wünscht Emina!:a_smil08:
     
  10. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo emina,
    danke Dir für Deinen Bericht. Ja, stimmt, ADS geht nicht weg, auch wenn
    man das viele noch nicht wissen. Da weisst Du aber auch was Du mit 2 ADS Jungs geschafft hast :)
    Bei mir wurde es erst jetzt diagnostiziert. Das Ritalin hat mir sehr gutgetan, ich hoffe dass sich alles klärt und ich es wieder nehmen kann.
    Bei meinem Sohn hatte es auch keine solchen Nebenwirkungen, ich habe auch sehr wenig darüber gefunden so dass ich Hoffnung habe.
    Weil ja die Trockenheit auch schon vorher aufgetreten ist,
    steht die Chance gut.

    Nehme jetzt weiter 5 mg Cortison, etwas gegen die Schmerzen und
    5 mg Torem, die hatte ich früher bei Wassereinlagerungen bekommen.
    Nur war es damals ohne diese schreckliche Trockenheit.
    Lieber Gruss
    Arielle
     
  11. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo arielle,

    weil ich es genau andersherum kenne: Cortison wirkt bei dir entwässernd? (ich hatte davon sogar Wasser in den Linsen!).

    Gute Besserung
     
  12. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Rückenweh,
    ja, das ist so, etwa 10-20 mg Cortison wirken ca. 2-3 Stunden
    nach der Einnahme für einige Stunden entwässernd bei mir.