1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava doch jetzt wieder Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von simplyhoffi, 22. Februar 2007.

  1. simplyhoffi

    simplyhoffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    nehme seit Anfang September 06 Arava 10 mg (wegen der Leberwerte)
    und seit Anfang Januar 07 15 mg. Nach ein paar Wochen gings mir ziemlich gut nur noch leichte Schmerzen ( habe PSA ) brauchte keine Schmerzmittel mehr. Und jetzt seit 5-6 Wochen gehts mir wieder viel schlechter so das ich Tilidin nehmen muß. Heißt das jetzt das das Arava nicht wirkt oder ist das normal habe aber keinen Schub. MTX hatte ich auch schon wurde aber abgesetzt wegen zu hoher Leberwerte. Was kann man noch machen sollte ich mal meinen Doc fragen wegen Cortison habe ich bis jetzt noch nie genommen. Habe allerdings keine geschwollenen Gelenke außer den rechten Fuß der ist jetzt seit einem Jahr geschwollen vor allen nach Belastung.
    Vielleicht kann mir jemand ein Rat geben was ich machen könnte mein Doc ist im Urlaub und ich habe Mitte März wieder ein Termin.

    Danke im vorraus und einen schönen Abend

    Manuela
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Manuela,

    zunächst mal interessehalber: Ich kenne Arava nur in Form von 20-mg-Tabletten (Österreich). Gibt es 15-mg-Tabletten???

    Arava nehme ich nun schon seit Februar 2004. Nach anfänglich so guter Wirkung, dass ich das jahrelang genommene Cortison innerhalb eines knappen halben Jahres auf Null schleichen konnte, nahmen danach die Beschwerden wieder zu. Ich erhöhte die Arava-Dosis dann: 2 Tage lang Arava 20 mg, am 3. Tag Arava 40 mg usw. Damit besserte sich die Situation wieder. Noch zweimal musste ich kurzzeitig auch wieder Cortison nehmen (auf Schmerzmittel verzichte ich möglichst vollkommen). Das war im Jahr 2005. Seit ca. April 2006 hat sich alles stabilisiert.

    Inzwischen komme ich mit 20 mg bestens klar, über lange Phasen sogar nur mit 10 mg (alle 2 Tage 20 mg). Minischübe habe ich zwar immer noch (gerade zur Zeit wieder), aber die sind im Vergleich zu früher wirklich nicht der Rede wert.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  3. simplyhoffi

    simplyhoffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hi Angi,

    danke für Deine Antwort.

    Zu Deiner Frage nein es gibt Arava nicht als 15 mg ich nehme 2 Tage 20 mg 1 Tag aussetzen dann wieder 2 Tage 20 mg und so weiter. Soll ich das Arava eigenständig auf täglich 20 mg erhöhen ich hab ja mit 10 mg angefangen wegen der Leberwerte aber die sind bis jetzt in Ordnung.

    liebe Grüße Manuela
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Manuela,

    naja, damals hatte ich die Dosis eigenmächtig erhöht. Der Hauptgrund war, dass ich zu Beginn der Arava-Therapie nach zwei schweren OPs gerade mal 37 kg gewogen hatte. Die Anfangsdosis war deshalb alle zwei Tage 20 mg Arava, was aber nicht mehr ausreichte, als ich endlich wieder 10 kg mehr auf den Rippen hatte. Also nahm ich täglich 20 mg. Nach einer weiteren OP kam ich in einen Schub und erhöhte die Dosis für eine Weile auf 30 mg - dies dann allerdings in Absprache mit dem Rheumatologen der Klinik, in der ich mich damals gerade befand.

    Bei mir sind die Leberwerte übrigens bis heute vollkommen normal. Bis auf verstärkten Haarausfall über etwa 2,5 Monate hatte ich nie irgendwelche Nebenwirkungen.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  5. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Manuela,

    du kannst ohne weiteres Arava auf 20 mg erhöhen, da es sich hierbei sowie um die normale Tagesdosis handelt. Wenn deine Leberwerte dir Probleme machen, lass die Blutwerte jeden Monat beim Hausarzt kontrolieren. Bis die Beschwerden weg sind, würde ich 10 mg Kortison täglich nehmen. Nach einer Woche auf 7,5 mg runtergehen, falls dies schon möglich ist und dann auf 5 mg. Wenn die Beschwerden weg sind, kannst du mit dem Kortison aufhören.
    Wenn es dir besser geht, kannst du das Arava ja wieder reduzieren. Probiere es einfach aus.

    Gruß

    Uli
     
  6. simplyhoffi

    simplyhoffi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kortison und Schuppis

    Hallo Uli,

    sorry für die späte Antwort.

    Hatte ja noch nie Kortison werde am Freitag da hab ich einen Termin bei meinem Rheumadoc mal drauf ansprechen was er davon hält.
    Wie ist es denn mit den Schuppis habe einfach Angst das Sie weggehen und nach absetzen des Kortisons wieder kommen aber schlimmer wie jetzt wel die die ich habe reichen mir schon von Kopf bis Fuß überall :(.

    Schönes Wochenende Gruß Manuela