1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arava bzw. MTX und Operation

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von reeggi, 22. Februar 2007.

  1. reeggi

    reeggi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich soll lt. meiner Rheumatologin vor einer geplanten Nasennebenhöhlenoperation wegen chronischer Sinusitis Arava (20 mg/tgl) bereits 4 Monate vorher absetzen. MTX (bisher 5 mg wöchentlich) darf ich weiternehmen bis zur Operation, nach Absetzen von Arava erhöhen auf 15 mg wöchentlich. Hat jemand Erfahrung damit, muß man wirklich 4 Monate auf die Operation warten, wenn man bisher Arava genommen hat? Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

    Liebe Grüße
    reeggi
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo reeggi,

    ich hatte schon viele OPs, darunter auch riesige (8-Stunden-Darm-OPs). Mein Arava hatte ich aber nie abgesetzt. War überhaupt kein Problem. Auch bei Infektionen (hatte gerade die echte Grippe) setze ich Arava nicht ab, auch kein Problem.

    Liebe Grüße von
    Angie
     
  3. Andrea Z.

    Andrea Z. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sindelfingen
    Hallo Reeggi,

    ich musste im Juni und jetzt vor 2 Wochen nochmals operiert werden.

    Da war es beide Male ganz wichtig, im Zeitraum von 4 Wochen vor der OP bis 6 Wochen nach der Op das MTX abzusetzen, da dies ein Immunsuppressiva ist und dadurch Wunden nicht heilen!!!

    Erkundige dich dringend nochmals.

    Grüßle
    Andrea Z.
     
  4. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Dein Arzt ist ja mehr als vorsichtig! Ein Grund für das Absetzen besonders der Biologicals ist, dass noch nicht genügend Erfahrungen vorliegen und die Ärzte in der heutigen Zeit sehr schnell verklagt werden, sollte etwas schiefgehen.

    Wenn man schon 4 Wochen vorher die Basistherapie mit MTX und Arava absetzen soll, kann es doch sehr leicht sein, dass man einen dicken Schub gerade zum OP-Termin kriegt. Ich würde so etwas nicht mitmachen. Mit Arava kenne ich mich nicht aus. Aber MTX ist schon jahrzehntelang erprobt und es wird auch in der Uniklinik unter MTX (Rheuma-Dosierung!) operiert. Ich habe MTX immer nur nach der OP ausgesetzt bis die Wunde verheilt war (10 - 14 Tage).

    Je nachdem, was man für eine OP hat, im Grunde kennen sich nur die Rheumatologen mit MTX, Arava, Biologicals aus, die anderen Chirurgen aber nicht, die sind dann natürlich doppelt vorsichtig oder sagen gar nichts. Meistens wird man nur nach den Blutverdünnern gefragt.

    Aus meinen Erfahrungen mit 15 mg MTX: ich habe bei Infekten immer weiter genommen, einmal hatte ich einen Virus, der aufs Herz und die Leber ging, als der stark erhöhte Leberwert bekannt war, sollte ich trotzdem erstmal die nächste Laborkontrolle abwarten. Denn MTX abzusetzen und einen Schub zu riskieren, wäre schlimmer gewesen. Alles hat sich unter Weiternahme von MTX normalisiert. Leider besteht eine große Unsicherheit, man muss auch für sich selbst einschätzen: wie leicht bekomme ich einen Schub, wie schlimm ist das für mich.
    Beste Grüße von Susanne
    P.S. Statt abzusetzen, kann man auch auf 10 oder 7,5 mg reduzieren. Das ist immer noch besser als gar nichts.
     
  5. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Reeggi,

    du kannst Arava absezten, brauchst es saber nicht. Wenn du stabil bist und keine Beschwerden hast, setze es vier bis zwei Wochen vor der OP ab. Meine Rheumatologin hat mir vor einer OP gesagt, ich solle einfach die Dosis reduzieren, also in deinem Fall alle zwei Tage 20 mg Arava. Das Medikament ganz abzusetzen, hieße, einen Schub zu riskieren. Ich habe dann 2 Wochen vorher doch ganz ausgestzt. Vier Monate vorher ein Medikament abzusetzen, würde ich nicht machen. Ggf. bekommst du einen Mega-Schub.

    Gruß

    Uli
     
  6. reeggi

    reeggi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erstmal vielen, vielen Dank für eure Antworten.
    Arava wollte ich sowieso absetzen, da es nicht wirkt. Als nächstes sollte ich lt. meiner Rheumatologin Humira bekommen, allerdings erst nach der Operation. MTX mit 15 mg ist nur eine Notlösung bis zur Operation, habe ich schon mal genommen und hat nur ein wenig Wirksamkeit gezeigt.
    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob ich mich überhaupt operieren lassen soll. Ich leider zwar unter ständigem Schnupfen, aber ein wirksamen Medikament für meine cp würde ich mir auch wünschen.
    Außerdem stellt sich die Frage, ob die ständige Nasennebenhöhlenentzündung nicht mit der cp zusammenhängt und unter Humira nicht vielleicht auch besser werden würde.
    Vielleich hatte jemand von euch schon mal Ähnliche Probleme?

    Liebe Grüße,
    reeggi
     
  7. reeggi

    reeggi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arava+MTX+Operation

    Ich versuchs nochmal, vielleicht weiß jemand einen Rat.
    Danke, reeggi