Aquafitness

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Annii, 4. Oktober 2015.

  1. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Essen
    Wie stark eingeschränkt bist du denn? Gehst du noch einkaufen und machst so gut es eben geht den Haushalt? Ich frage nur weil ich mir nix drunter vorstellen kann. "Zu krank" ist ja sehr dehnbar.

    Ich finde nicht ok das die dich ablehnen. Das würde ich schriftlich klären. Wo hast du denn angerufen? Bei der Haupstelle?
     
  2. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Hallo Stine,

    wenn Du fit wie ein Turnschuh wärest, würdest Du wahrscheinlich nicht zu einem Funktionstraining gehen, und wenn Du "zu krank" wärest, würde es Dir keiner Verordnen... ich frage mich mit welcher Kompetenz der Herr am Telefon Dir sagen konnte, dass Du "zu krank" seist.
    Dass in einer Gruppe nicht alle, alles machen können, ist wohl normal. Im übrigen auch sonst: ich kann mich erinnern wie ich Leistungsschwimmen machte... sogar da mußten wir nicht alle das gleiche "üben", sondern jeder bekam - nach dem Aufwärmen - auch eigene "Übungen".
    Also irgendwie komisch ist das schon. Wenn die nur "Supergesunde" haben wollten, können sie ja eine Gruppe für "Funktionstraining für Gesunde einrichten!!!

    Wehr Dich bitte!!!
    Liebe Grüsse,
    Kati
     
  3. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich höre bei uns immer wieder, dass viele Kurse von Gesunden belegt werden, Rheumakranke haben Schwierigkeiten und müssen manchmal Jahre warten bis sie auf einen freien Platz nachrücken können.

    Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich diese Woche das neue Heft der RL mit wenigen freien Plätzen bekam. Ich habe sofort angerufen und einen Platz für Funktionstraining im Wasser erhalten. Dazu ist das Bewegungsbad in dem Krankenhaus, was ich in 15 Minuten zu Fuß erreichen kann. Das heißt keine 4,50 Euro Fahrgeld pro Termin. Als Mitglied ohne Verordnung kostet mich der Monat allerdings 35 Euro. Ich werde erst beim Rheumatologen entscheiden, ob ich die seelische Widerstandskraft besitze ihn um eine Verordnung zu bitte. Nach irgendwelchen Krankheiten wurde ich bei der RL nicht gefragt. Vielleicht steht das aber auf der Maske, die beim Telefonieren vom Mitarbeiter aufgerufen wird. Ich soll nur beim ersten Termin der Kursleiterin mitteilen, wo meine Knackpunkte sind.

    Ich kann mir vorstellen, dass ein Mitarbeiter zurückschreckt, wenn er eine ganze Reihe von Diagnosen hört. Das kann sich für Laien elendig krank anhören, obwohl es doch alles Symptome und Folge einer Krankheit sind. Meine Mischkollagenose, Diabetes und Schlaganfall kriegt jede Physiotherapeutin hin, die Funktionstraining kann.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  4. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    676
    Danke euch für eure Antworten. Flocke schau bitte in meine Krankengeschichte s.u. "was mein Fraule hat..."
    Nein ich gehe nicht einkaufen, ich habe Essen auf Rädern, Pflegestufe 1, eine Putzfee und einen Göga, der mein "Pfleger" ist und mich überall hin fährt ...
    Damit ich nicht ganz einroste und wenigstens noch halbwegs beweglich bleibe hat mir meine Schmerztherapeutin das Funktionstraining verordnet... zusätzlich zur KG.
    Ich habe bei der Hauptstelle angerufen und sollte dort die Diagnosen durchgeben, die auf der Verordnung stehen.
    Jetzt kommende Woche sind auch die Ferien vorbei, mal sehen ob ich zurückgerufen werde wie versprochen.
    Ich werde euch auf dem laufenden halten. Sollte sich nichts ergeben wird sich bestimmt mein Hausarzt oder Rveumatologe mit einschalten.
     
  5. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hi,

    mit einem bisschen guten Willen sollte das gehen.

    In Bad Liebenwerda war ich schlecht zu Fuß. Beim Aqua-Jogging bin ich gegangen statt zu rennen. Außerdem hatte ich einen Gürtel um, der mich leichter machte. Statt der langen Nudel, die schwer runterzudrücken ist, kann man Nudelstückchen bekommen, die leichter sind. ...

    Ja, ruf nochmal an.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  6. fitnesslover

    fitnesslover Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. September 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :) für die Selbstmassage zwischendurch und eigentlich für jede Art von Verspannungen habe ich die Faszienrolle für mich entdeckt. Ich kann sie nur wirklich jedem empfehlen! LG:o
     
  7. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.924
    Zustimmungen:
    2.776
    Ort:
    in den bergen
    @stine
    ich habe vor ca 8 jahren auch funktionsgymnastik verschrieben bekommen ,sowohl trocken als auch wasser...............
    bei der funktionsgymnastik im trockenen wurde mir dann (nach 2x teilnahme ) auch von der gruppenleiterin nahegelegt lieber einzelkg zu machen...........dort wo ich war,wurde hauptsächlich das aufstehen vom stuhl und aufstehen aus der liegeposition am boden geübt (ich war die jüngste mit anfang 40 dort in der gruppe ........meine mitturner waren zwar älter aber viel,viel beweglicher ).
    bei der wassergymnastik ging es mir nicht viel besser ! für mich war es schon eine anstrengung diese an- und auszieherei im bad, das warme wasser hat mir allerdings sehr gut getan..........auch hier war ich eine der jüngsten und meine mitturner meinten mich immer maßregeln zu müssen...........wenn unsere vorturnerin die arme hoch machte und ich nicht,weil ich das damals nicht konnte, wurde ich mindestens von 3 leuten angebrüllt:ARME HOCH !!!
    das hat mich psychisch ziemlich mitgenommen und ich hab das dann sein gelassen.........
    richtig toll waren dafür die morgengymnastik und auch die wassergymnastik in oberammergau............vielleicht hast du ja die möglichkeit dir das von deinen ärzten aufschreiben zu lassen und als externe in einer klinik in deiner nähe mitzuturnen.
    ich bin wirklich am überlegen ob ich mir das nicht "antue" und die 1 1/2 std fahrzeit nach oberammergau in kauf nehme..........
    liebe grüße
    katjes
    (ich hab vergessen wo du wohnst :),sonst hätte ich dir evt. eine klinik in deiner nähe nennen können)
     
    #27 21. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2016
  8. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.983
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Bayern
    Die Faszienrolle kenne ich auch. Leider vertrage ich sie nicht, sie tut mir sehr weh; ich denke, das kommt von meinem Weichteilrheuma. :o Bleibt für jeden auszuprobieren. :rolleyes:
     
  9. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    1.312
    Ort:
    Stuttgart
    Diese Behandlung habe ich mal bei der Krankengymnastik bekommen. War auch für mich sehr schmerzhaft, hat aber geholfen.

    LG; Inge
     
  10. Hexken

    Hexken hexhex...

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe auch Funktionsgymnastik verordnet bekommen,
    Trocken und im Wasser
    und ich mach beides bei der RheumaLiga.

    Ich bekomme es wegen Polyarthritis und Morbus Forestier,
    bin sehr steif im Rücken und kann aufgrund dessen nicht alle
    Übungen ordnungsgemäß, manche auch gar nicht ausführen.

    In beiden Gruppen werden keine Höchstleistungen erwartet.
    Es wird immer am Anfang gesagt:

    Jeder macht nur das was er kann.
    Es soll auf keinen Fall weh tun.

    Da kann ich absolut nicht nachvollziehen,
    was sich der Mitarbeiter der RheumaLiga dabei
    gedacht hat, zu sagen, du wärest zu krank.

    In meiner Wasserfunktionsgruppe sind einige Leute,
    die sehr schlecht dran sind und da die Trainerin genau
    Bescheid weiß wer welches Handikap hat,
    sagt sie teilweise auch, wer was besser
    nicht machen sollte, weil es nicht gut für diese
    Einschränkung ist und gibt der Person dann eine andere Übung...

    Lass dich nicht verwirren durch solche Aussagen.

    Liebe Grüße

    Das Hexken
     
  11. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.924
    Zustimmungen:
    2.776
    Ort:
    in den bergen
    bei mir lief es auch über die rheumaliga............damals war man froh in dem kleinen ort in dem ich gelebt habe überhaupt eine gruppe zustande zu bekommen.
     
  12. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Verordnung

    So, ich habe die Verordnung für Funktionstraining/Wassergymnastik.

    Der Rheumadok hat 24 Monate angekreuzt mit Diagnose. Nun fehlt noch die Kostenübernahme von der Krankenkasse. Da habe ich für den Notfall die grüne Karte mit 70 GdB dabei. Die blöden kleinen Antikörper sind ja nicht immer ohne Brille zu erkennen. ;)

    Vielleicht interessant was der Vordruck so meint:

    Funktionstraining ist notwendig für
    24 Monate (Richtwert) nur bei folgenden gesicherten chronischen Krankheiten/Behinderungen bei schwerer Beeinträchtigung der Beweglichkeit/Mobilität
    Fibromyalgie-Syndrome
    Kollagenosen
    Morbus Bechterew
    Osteoporose
    Polyarthrosen, schwer
    Psoriasis-Arthritis
    Rheumatoide Arthritis

    Ich habe jetzt 2 Male an dem Kurs teilgenommen. 33°Wassertemperatur, drumherum mindestens genauso viel. Ich wackle bei den Übungen wie ein Lämmerschwanz. Sie macht auch einiges mit Fußgymnastik, letztens mit so einer Art Besenstiel. Allgemein ist auch was für Gleichgewicht, Bauchmuskulatur, Aufrichte, Kondition, Arm- und Beinbeweglichkeit und Muskeltraining dabei. Das letzte Mal hatte ich Muskelkater in den Flanken, das Mal davor ziepte am nächsten Tag der Achillessehnenansatz an der Ferse. War aber nach einem Tag gut. Es passiert halt was, reagiert, wenn es wieder verschwindet, war es nötig. In zwei Jahren laufe ich den 80jährigen davon ;):D.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  13. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    676
    So, möchte euch mal auf dem Laufenden halten: Habe seit Sept. letzten Jahres bestimmt 4mal dort angerufen und der zuständige Sachbearbeiter bat mich immer noch um etwas Geduld ... die ist mir jetzt aber gerissen: Ich habe heute auch namens meiner Schmerztherapeutin und meines behandelnden Rheumatologen mich bei der Geschäftsführung der Rheuma-Liga schriftlich beschwert und genau den Verlauf geschildert.

    Inzwischen habe ich von meiner Schmerztherapeutin eine Dauerverordnung ausgestellt bekommen und so habe ich jetzt "Einzeltherapie" bei meiner Physiotherapeutin. Ich habe die Rheuma-Liga gebeten, mir Unterlagen zuzusenden aus denen hervorgeht, was für Übungen in solchen Funktionsgruppen gemacht werden, so dass wir einen Anhaltspunkt haben...

    Ich bin jetzt mal gespannt, ob ich was höre, da zahlt man schon seit ewigen Zeiten den Mitgliedsbeitrag, und wenn man einmal was möchte .... es ist schon traurig.
     
  14. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Essen
    Gibt's ja gar nicht. Starkes Stück von denen.
    Wann hast du dich schriftlich beschwert? Wartest du schon länger auf ne Reaktion?
     
  15. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Hallo Stine,

    ich finde es toll, dass Du dich beschwert hast. Das kostet nämlich auch Kraft!
    Und wahrscheinlich hast Du nicht nur Dir etwas gutes getan... sondern auch allen anderen, die so abgewimmelt wurden.
    Bin neugierig, wie es ausgehen wird.

    Kati
     
  16. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    676
    Hallo Flocke,
    ich habe mich, wie oben beschrieben, heute schriftlich beschwert ... ich warte auf eine Reaktion seitens des Sachbearbeiters seit August letzten Jahres.

    Hallo Kati,
    auf mein heutiges Schreiben habe ich immerhin schon mal als Antwort bekommen: Man entschuldigt sich für die Umstände bereits vorab und sie bitten um etwas Geduld, sie werden den Vorgang klären und sich wieder mit mir in Verbindung setzen.

    Werde euch weiter berichten. Schönen Tag wünsche ich allen.
     
  17. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    676
    So, um das hier zu einem Ende zu bringen:

    Ich habe ein Schreiben der RL erhalten mit einer Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten und es war ein dickes Paket dabei mit sämtlichen Übungen, die man als rheumakranker Mensch so versuchen kann zu machen bei jeglichen Erkrankungen. Diese werde ich jetzt an meine Physio weiterleiten, damit sie die für mich passenden Übungen heraussuchen kann.

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende - paßt auf euch auf:top:
     
  18. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hej,

    bravo Stine. Dann legt mal los. :)
    LG
    Clara
     
  19. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.924
    Zustimmungen:
    2.776
    Ort:
    in den bergen
    @stine
    aber eine gruppe hat man dir nicht genannt ,in der du mitturnen kannst ?
    ich dachte darum ging es dir..........
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden