1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ap

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rosenbeet, 24. Juli 2008.

  1. Rosenbeet

    Rosenbeet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle,
    vielleicht könnt ihr mir wieder wieter helfen. Ich nehme jetzt schon einen Zeitlang MTX (8 Wochen). Ich kann auch wieder besser laufen. Trotzdem war meine CRP vorgestern 11,6. Die Hände tun mir auch weh und ich bin wieder antriebsärmer und müde. Was mich aber auch ein wenig beunruhigt ist, dass die Alkalische Phosphatase kontinuierlich ansteigt. Sie ist mit jetzt 139 schon außerhalb der Norm. Im Prinzip weiss ich schon, was der Wert aussagt, weiss aber nicht, ob ich mir Sorge machen muss.
    Für eure Antworten bin ich euch dankbar.
    Liebe Grüße
    Theresia :confused:
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo theresia,

    weiter lesen

    wurde der crp- wert in mg/dl oder mg/l gemessen? da gibt es einen großen unterschied. bitte immer dazu schreiben.

    die ursache der ap- erhöhung kann man nur herausfinden, indem die gesammt-ap differenziert (ap-isoenzyme) wird. die ap kann erhöht sein bei:

    lebererkrankungen
    erkrankungen der galle und des ableitenden systems
    knochenerkrankungen
    zur verlaufskontrolle dieser erkrankungen

    meine ap erhöhung geht von den knochen aus. der vit d spiegel ist erniedrigt. mein arzt war erstaunt, da er eher auf die leber getippt hat.
    seine erstauntee aussage:" solche werte kenne ich nur von sehr alten menschen" :rolleyes:

    also, lass das überprüfen, ansonsten kann man über diesen wert nichts genaues sagen.

    alles gute wünsche ich dir! :)

    nachtrag:

    habe gerade in deinem profil gelesen, dass du eine krankenschwester bist. dann wirst du meinen tipp mit der ap selber wissen :)
     
    #2 24. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2008
  3. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    meine knochenbedingte AP lag bei ungefähr 180 als man mich stationär zur Diagnosefindung in die Wilhelm Fresenius Klinik nach Wiesbaden einwies. Auch die BSG war bei 68 (1 h-Wert) und bei IG's war auch nicht alles eitel Sonnenschein aber nicht dramatisch. Damals war das mit ein Grund nach der CRMO fahnden. Die gehört zum SAPHO-Syndrom, ist sero-negativ und sehr sehr selten in Deutschland; ganz besonders wenn eine alte Schachten wie ich (damals 46) diese Diagnose erhält. Die rund 1000 Fälle die es in ganz Deutschland geben soll sind zu mehr als drei Vierteln Kinder (ganz überwiegend Mädchen), bzw. die Krankheit ist im Kindesalter ausgebrochen.
    Ich bekam dann insgesamt vier Aredia-Infusionen (Pamindronat) und zusammen mit der dritten Infusion und ab dann wöchentlich MTX intravenös.

    Du solltest also unbedingt nach den Knochen sehen lassen, falls es nicht die Lebervariante ist. Bei Leber ist aber in der Regel die AP nicht alleine verändert sondern die anderen drei Leberwerte, zumindest teilweise, auch.

    LG Gabi (bibi ro-lerin seit Juni 2003)
     
  4. Rosenbeet

    Rosenbeet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Jetzt muss ich mich erst einmal bei euch bedanken. Dann werde ich mal nachsehen was ein Saphosyndrom ist. Und ich dachte immer ich wüsste alles. Die IG's waren bei mir auch sehr hoch. Man dachte ja dann, es sei eine Borreliose und ich wurde mit Antibiotika behandelt. Die letzt BSG war auch sehr hoch. Vielen Dank nochmal. Die anderen Leberwerte sind übrigens in Ordnung! :confused: